Publikationen borderline-europe

Kassationsgericht in Rom lehnt Einspruch gegen Beschlagnahme der IUVENTA ab

Am heutigen Tag hat das oberste italienische Gericht den Einspruch des Vereins Jugend Rettet auf die Freigabe des Schiffes abgelehnt. Damit sind die Rechtsmittel in Italien ausgeschöpft. Das Kassationsgericht entscheidet nicht über inhaltliche, sondern über verfahrenstechnische Fragen. Die IUVENTA wurde am 2. August 2017 von den italienischen Behörden beschlagnahmt und liegt seitdem im Hafen von Trapani (Sizilien) fest.

Sprache(n): Deutsch / German

Nachrichtenüberblick - März 2018

Meldungen, die teilweise an Heuchelei, Menschenverachtung und finsterer Absurdität kaum zu überbieten sind – und dennoch genau in das Bild der aktuellen politischen Entwicklungen passen: Unsere Zusammenfassung der Geschehnisse innerhalb und rund um die EU-Außengrenzen im März.

Sprache(n): Deutsch / German
Herausgeber: borderline-europe

Der Fall Proactiva Open Arms: Vorwürfe, Hintergründe und Haltbarkeit

Während die Berichterstattung zum Fall Proactiva Open Arms in der italienischen Presse besonders hoch ist wird in Deutschland nur am Rande darüber berichtet. In dem vorliegenden Bericht möchte borderline-europe einen Überblick über die Geschehnisse und die juristische Lage geben.

Sprache(n): Deutsch / German
Herausgeber: borderline-europe, Sizilien

Pressemitteilung: Seenotrettung ist kein Verbrechen!

Wir bekunden unsere Solidarität mit der spanischen Seenotrettungsorganisation Proactiva Open Arms, deren Schiff am Sonntag im Hafen von Pozzallo/Italien beschlagnahmt wurde.

Sprache(n): Deutsch / German
Herausgeber: borderline-europe

Sündenböcke einer verfehlten EU-Politik?

Am 27.02. haben wir gemeinsam mit anderen NGO's an einer Konferenz in Brüssel zum Thema Kriminalisierung der zivilen Seenotrettung teilgenommen. Abschließend wurden gemeinsame Forderungen an die Verantwortlichen der EU und ihre Institutionen gestellt - für eine Migrationspolitik die nicht von Abschottung, sondern von menschlichen, solidarischen Lösungen geprägt ist!

Sprache(n): Englisch / English

„Die Situation von Migrant*innen in Sizilien“

Der Sizilienbericht von borderline-europe gibt einen umfassenden Überblick über die Situation von Migrant*innen in Sizilien. Gegliedert in fünf Kapitel liegen die Schwerpunkte nebst der Situation der Migrant*innen nach ihrer Ankunft in Sizilien auch auf der Siutation im Mittelmeer und verdeutlicht anhand von Beispielen aktueller Ereignisse, wie einerseits private Seenotrettungsorganisationen zurückgedrängt und andererseits die politischen Beziehungen zu Libyen gestärkt, illegale Push-Backs geduldet und die Externalisierung der Grenzen vorangetrieben wird. Eine detaillierte Momentaufnahme einer sich in stetigem Wandel befindenden Thematik.

Sprache(n): Deutsch / German
Herausgeber: borderline-europe, Sizilien

Pressemitteilung: Gemeinsamer Social Media Action Day am 28.01.2018: EU-Unterstützung für „libysche Küstenwache“ beenden

Sprache(n): Deutsch / German

Pressemitteilung zum Protest gegen EU-Lager in Afrika am 24.11.2017

Sprache(n): Deutsch / German
Herausgeber: Initative gegen das EU-Grenzregime, Corasol & borderline-europe

10 Jahre arbeiten am Rande Europas - Jahresbericht 2016/2017

Das Massensterben an den EU-Außengrenzen beenden – mit diesem Ziel sind wir mit unserem Verein borderline-europe - Menschenrechte ohne Grenzen e.V. vor zehn Jahren gestartet und wir verfolgen es noch heute! An den Außengrenzen der Europäischen Union finden weiterhin Menschen auf der Suche nach einem menschenwürdigen Leben den Tod. In dieser Spezialausgabe unseres Jahresberichts blicken wir zurück auf unsere Aktivitäten und Projekte.

Sprache(n): Deutsch / German
Herausgeber: borderline-europe

Kriminalisierung von Flucht und Fluchthilfe

In recent years, irregular entries to EU-Europe dominated the EU-European migratory agenda. Political approaches concerning irregular entries also expose deep divisions between fundamental human rights and current EU-European migratory regimes, where those searching for protection encounter border controls that make it almost impossible for them to exercise their right to seek asylum. The aim of the project 'Controversies in European migration policies – Granting Protection vs. Border Control' is to analyze this phenomenon from a multidisciplinary perspective. Within the framework of the EU program Europe for Citizens, this project was conducted by several NGOs all around Europe: Asyl in Not (A), Borderline Sicilia (I), DIKTIO (GR) and borderline-europe (D).

Sprache(n): Englisch / English
Herausgeber: borderline-europe / S.Belleza, T.Calandrino

Seiten