Das Schweigen brechen

borderline-europe ist als gemeinnütziger Verein unabhängig von politischen Parteien oder Regierungen. Unsere Arbeit ist als Akt des zivilen Widerstands gegen die Abschottung der EU und ihre tödlichen Folgen gedacht. Ziele sind die umfassende Information der Öffentlichkeit, die Vernetzung europäischer Initiativen und die Lobbyarbeit auf nationaler- und EU-Ebene.

 
Die täglichen Dramen
24.10.2014, Zeit online

Macht die Tore für Flüchtlinge vernünftig auf

Überfüllte Lager, immer wieder Krisentreffen: Wie viele Schutzsuchende kann Deutschland aufnehmen? Antwort: bei einer klugen Einwanderungsstrategie weit mehr als bisher.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

24.10.2014, The telegraph

Frankreich öffnet Flüchtlingslager in Calais

Die französische Regierung kündigte an, ein ehemaliges Kinderheim in Calais in ein Flüchtlingsheim umzuwandeln, um dort einige der 2.300 Flüchtlinge am Hafen unterzubringen. Die Ankündigung erfolgte nach mehreren Auseinandersetzungen mit den Flüchtlinge, deren Zahl von 1.500 im August so weit angestiegen ist, die täglich versuchen, an Bord der LKWs zu gelangen, die nach Großbritannien fahren.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa

 

23.10.2014, Ansa

Spanische Regierung modifiziert Gesetz für Abschiebungen

Um die Massenankünfe von Migranten an den Grenzen von Ceuta und Melilla besser kontrollieren zu können, wird die spanische Regierung die Bestimmungen für Ausländer anpassen, um die "warme" Abschiebung zu lagalisieren, das heißt sofort, an die marokkanischen Behörden jene illegalen Einwanderer denen es gelingt den Sicherheitszaun der Grenze zu überwinden.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Spanien

 

23.10.2014, Huffington Post

"Helfen wir den Migranten bei ihnen zu Hause" Ja, aber was ist ihr zu Hause?

Aleppo existiert nicht mehr. Es existiert der Schutt der eingestürzten Gebäude die es nicht mehr ermöglichen die humanitäre Miserie zu verstecken. Es ist sogar wirklich eine offene Szene in der die einzigen verbliebene Schauspieler die Kadaver sind.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Europa, Asien

 

23.10.2014, Nuovo Sud

Handelsschiff rettet 510 Flüchtlinge im Kanal von Sizilien

Ein Handelsschiff hat 510 Migrant_innen im Kanal von Sizilien gerettet und ist auf dem Weg ins sizilianische Pozzallo. Dort soll es morgen ankommen. Es wurde schon ein Aufnahmeplan erstellt. Die Mobile Einheit der Polizei von Ragusa haben Kontakt zum Kapitän des Schiffes aufgenommen, um Videos und Fots der Rettung anzuschauen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

23.10.2014, ad hoc news

Frankreich entsendet Verstärkung nach Zusammenstößen in Calais

Der französische Innenminister sagte am Donnerstag, dass 100 Extra-Polizisten am nördlichen Hafen von Calais einberufen worden seien, da die immer mehr werdenden irregulären Migranten, die nach Großnbritannien flüchten wollen, Chaos verursachen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa

 

23.10.2014, Il Velino

Mit 43 Personen haben wir an Renzi geschrieben Mare Nostrum zu erhalten

Mare Nostrum erhalten und sich bei den europäischen Vertretern einsetzen bis man ein gemeinsames Aufnahmesystem für Flüchtlinge erreicht. So wird es in einem Brief des Abgeordneten der PD (Demokratische Partei) Giuseppe Gueri (Rechtskommission), unterschrieben von 40 demokratichen Abgeordneten, an den Ratspräsidenten Renzi gefordert.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

23.10.2014, WDR

Zwischenstation Milano Centrale

Der Hauptbahnhof von Mailand ist Anlaufpunkt für Flüchtlinge aus Syrien und Durchgangsstation auf ihrer Reise nach Norden. Die meisten Flüchtlinge, die in Italien landen, versuchen sich dorthin durchzuschlagen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

23.10.2014, ASGI

Mos maiorum, eine kurzsichtige und inhumane Politik

Den Umstürzen zutrotze welche die Welt neben Europa verwüsten und den Kriegen die immer dramatischer werden, hat die italienische EU-Ratspräsidentschaft überraschend entschieden den legitimierten Exodus Asylsuchender Richung Europa mit militärischen Operation einzudämmen, indem sie die Nootwendigkeit zeigt sich selbst und die Festung Europa zu schützen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Italien / Malta, Europäische Union

 

23.10.2014, Zeit online

Die Kosten der Abschottung

Die EU gibt Milliarden aus, um an den Außengrenzen illegale Flüchtlinge aufzuhalten. Gebracht hat es nur wenig. Jetzt soll mit Hightech nachgeholfen werden.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union

 

23.10.2014, Ansa

Spanien: Neuer Ansturm von Migranten auf Grenze in Melilla abgewiesen

Die marokkanischen Sicherheitskräfte haben heute einen neuen Anstrum auf den Sicherheitszaun der Grenze mit der spanischen Enklave Melilla seitens einer Migrantengruppe aus dem Subsahararaum aufgehalten. Dies erfährt man aus Quellen der spanischen Polizei.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Spanien

 

23.10.2014, Redattore Sociale

Nach 2.500 Geretteten endet die Mission von Moas: "Das Geld ist ausgegangen"

Die eingegangenen Spenden sind nicht ausreichend um die erste Erfahrung einer "privaten" Seerettung fortzusetzen. Letzte Ausfahrt am Tag vor Beendigung von Mare Nostrum. Catrambone: "Ich weiß nicht ob es möglich sein wird mit Triton zu kooperieren".

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

23.10.2014, Neues Deutschland

Ausdruck einer fatalen Politik

Am 26. Oktober feiert die EU-Grenzagentur Frontex ihr zehnjähriges Bestehen. In dieser Dekade sind über 20 000 Bootsflüchtlinge auf dem Weg nach Europa gestorben und Zehntausende zwangsweise in Drittstaaten zurückverfrachtet worden. Frontex hat dieses menschenrechtliche Desaster nicht allein verursacht, jedoch ist diese EU-Agentur Ausdruck der fatalen Flüchtlingspolitik.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union

 

23.10.2014, Council of Europe

Das Komittee gegen Folter des Europarats veröffentlicht seinen Report über Griechenland

Das Europäische Komitee zur Verhütung von Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (CPT) hat seinen Report über den elften Besuch in Griechenland veröffentlicht, der im April 2013 statgefunden hat, zusammen mit der Antwort der griechischen Regierung.
Dieser Besuch fand zwei Jahre nach der Veröffentlichung einer Stellungnahme des CPT statt, in der die ernsthafte Sorge bekundet wurde, über das Fehlen effektiver Maßnahmen zur Bekämpfung der systemischen Mängel in Bezug auf die Haftbedingungen von irregulären Migranten und die Situation in den Gefängnissen.
Bedauerlicherweise zeigen die Ergebnisse des Besuchs von 2013 deutlich, dass die Situation sich nicht verbessert hat. Vielmehr scheint es, als wenn Misshandlungen durch die Polizei anwachsen und das wenige Beweise dafür vorliegen, dass Beschwerden über Misshandlungen ernsthaft verfolgt werden, was zu dem Glauben einiger Polizeibeamter führt, dass sie agieren können ohne dafür angeklagt zu werden.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei

 

23.10.2014, The Guardian

Syrische Flüchtlinge filmen ihre gefährliche Reise nach Europa

Fünf junge syrische Flüchtlinge filmen ihre gefährliche Flucht von Syrien über den Libanon, Algerien, Lybien nach Italien. (Video)

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Italien / Malta

 

23.10.2014, Migrantsatsea

OHCHR veröffentlicht Richtlinien für internationale Grenzen

Das Büro des hohen Kommissars für Menschenrechte veröffentlichte gestern empfohlene Prinzipien und Richtlinien für Menschenrechte an internationalen Grenzen. Der OHCHR arbeitete gemeinsam mit vielen Interessengruppen seit 2012 an den Prinzipien und Richtlinien.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Weltweit

 

22.10.2014, Pro Asyl

Europäischer Menschenrechtsgerichtshof verurteilt Italien und Griechenland

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Italien für die illegale Zurückweisung von Flüchtlingen nach Griechenland verurteilt. Zugleich hat das Gericht bestätigt, dass Schutzsuchende in Griechenland keinen Schutz finden. Das Urteil bezieht sich unter anderem auf einen Bericht von PRO ASYL.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

22.10.2014, Tagesspiegel

99 Oranienplatz-Flüchtlinge müssen Berlin verlassen

Am heutigen Mittwoch läuft für 99 ehemalige Oranienplatz-Flüchtlinge der Bezug der freiwilligen Leistungen in Berlin aus. Wie Constance Frey, Pressesprecherin des Sozialsenators Mario Czaja (CDU), sagte, müssten die Flüchtlinge ihre Unterkünfte in Berlin verlassen. Sie werden an die für sie zuständigen Bundesländer beziehungsweise an die Schengenstaaten verwiesen, über die sie eingereist sind.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

22.10.2014, Ansa

Spanien: Migrantenstürme auf Ceuta und Melilla, 36 seit Anfang 2014

Über 36 Stürme von Migranten auf die Sicherheitszäune der Grenzen von Melilla und Ceuta seit Anfang des Jahres, 48 im vergangenen Jahr und in 10 Jahren eine Gesamtzahl von 28.000 Einwanderer den es gelang spanisches Territorium zu betreten, trotz der 140 Millionen Euro die investiert wurden um die metallenen Grenzanlagen zu verstärken. Das sind die Daten des Innenministeriums, heute in der Tageszeitung El Pais zitiert.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Spanien

 

22.10.2014, L'Espresso

Mare Nostrum, roter Alarm in den USA

Die Migration nach Italien ist außer Kontrolle. Washington läuft Gefahr eingreifen zu müssen. Und deshalb muss man Europa drängen mehr zu tun. Sofort die Nato-Flotte zu mobilisieren. Analysen von einem amerikanischen Offiziellen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Europa, Amerika