Das Schweigen brechen

borderline-europe ist als gemeinnütziger Verein unabhängig von politischen Parteien oder Regierungen. Unsere Arbeit ist als Akt des zivilen Widerstands gegen die Abschottung der EU und ihre tödlichen Folgen gedacht. Ziele sind die umfassende Information der Öffentlichkeit, die Vernetzung europäischer Initiativen und die Lobbyarbeit auf nationaler- und EU-Ebene.

 
Die täglichen Dramen
22.09.2014, Internazionale

Stabilität Lybiens Bedingung um Flüchtlingsströme zu steuern

Die Stabilität Lybiens ist eine der Voraussetzungen um den Migrantenfluss zu regulieren. Wir brauchen einen nationalen Ansprechpartner um dieses Problem zu steuern. Das sagte die Außenministerin, Federica Mogherini, in New York, wo morgen die neunundsechzigste Generalversammlung der UNO stattfinden wird.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Nordafrika, Europa

 

22.09.2014, RBB

Anwälte der Flüchtlinge fordern erneute Einzelfallprüfung

Der Streit über die Umsetzung des Einigungspapiers zwischen Senat und den Flüchtlingen vom Oranienplatz ebbt nicht ab. Ihre Anwälte erheben erneut deutliche Vorwürfe. Besonders Innensenator Henkel steht im Mittelpunkt ihrer Kritik: Sein Verhalten könne nur als "zynisch" beschrieben werden.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

22.09.2014, stol.it

Schluss mit Vorurteil: Flüchtlinge bringen keine Krankheiten

In Internetforen oder am Stammtisch hält sich hartnäckig das Vorurteil, wonach Flüchtlinge oder Einwanderer auch Krankheiten mit ins Land bringen würden. Die Zahlen widerlegen dieses Vorurteil nun.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

22.09.2014, Contra Magazin

Claudia Roth: 20.000 Flüchtlinge aus Syrien reichen nicht

Geht es nach den Wünschen von Claudia Roth, soll Deutschland deutlich mehr als die bisherigen 20.000 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Die grüne Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags fordert angesichts der Überlastung der Nachbarstaaten Syriens im Deutschlandfunk eine humanitäre Offensive.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Asien

 

22.09.2014, ohchr.org

Bringt die "Mittelmeer Massenmörder" vor Gericht - UN Menschenrechtsvorsitzender

Der UN-Hochkommissar für Menschenrechtee Zeid Ra'ad Al Hussein mahnte am Freitag Ägypten und andere nordafrikanische und europäische Staaten mit entsprechenden Informationen, gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, um die Menschenschmuggler die vorgeblich mit Absicht letzte Woche im Mittelmeer ein Boot versenkten, was zum Tod von 300 bis 500 Menschen führte, vor Gericht zu bringen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Nordafrika, Europa

 

22.09.2014, Spiegel online

Asylbewerber: EU-Kommission für gerechte Verteilung von Flüchtlingen

Brüssel fordert eine gerechtere Verteilung von Flüchtlingen in Europa. Viele Mitgliedstaaten müssten sich mehr anstrengen, sagt EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström. Zuvor hatte Deutschland mehr europäische Solidarität angemahnt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union, Europa

 

22.09.2014, Spiegel

Asylbewerber in Italien: Gestrandet

An der Südgrenze Europas spielt sich ein tödliches Drama ab: Tag für Tag versuchen Flüchtlinge, in überfüllten Booten nach Europa zu gelangen. Was treibt die Menschen, wer sind die Schleuser, wer profitiert von dem Elend? Antworten liefert diese Multimedia-Reportage aus Sizilien.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

22.09.2014, Zeit online

Kurdische Flüchtlinge: Die Strapaze ihres Lebens

Nach UN-Angaben sind mittlerweile mehr als 100.000 Flüchtlinge im türkischen Grenzgebiet eingetroffen. Das Land bereitet sich auf Hunderttausende weitere vor. Am Freitag hatte die Türkei die Grenzen geöffnet, nachdem es Zusammenstöße von Polizei und Schutzsuchenden gegeben hatte. Die Menschen fliehen vor der Terrormiliz "Islamischer Staat".

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Asien

 

22.09.2014, Die Welt

Die deutsche Flüchtlingskatastrophe mit Ansage

Deutschland ächzt unter der hohen Zahl der Flüchtlinge. Länder und Kommunen sind überfordert – sie bekommen die Quittung für Versäumnisse der Vergangenheit. Und der Bund duckt sich weg.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

21.09.2014, Il Messaggero

Flüchtlingsboot ünberschlägt sich: mindestens 10 Tote

Eine neue Tragödie auf der Route der Migranten Richtung Italien: Ein Flüchtlingsboot hat sich im Kanal von Sizilien ca. 30 Seemeilen von der libyschen Küste entfernt überschlagen. Mindestens 10 Menschen fanden den Tod, um die 30 werden vermisst. Weitere 55 Migranten konnten von einem Handelsschiff, das unter der Flagge Singapurs fährt, gerettet werden.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta, Nordafrika

 

20.09.2014, cpteurope

Mohamad entfloh dem Krieg - aber landete im Gefängnis

Mein Kollege und ich sind in der Polizeistation um einen Gefangenen zu besuchen. Wir werden in einen winzigen Raum mit einem Stuhl gebracht. Auf der anderen Seite eines Gitters und des Plexiglases steht ein junger Mann, sein Name ist Mohamad. Er ist sehr groß, hat einen Bart, helle Haut. Seit dem 2. Mai dieses Jahres ist er hier in Mytilini auf der Insel Lesbos in Gefangenschaft.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei

 

19.09.2014, Welcome2Lesvos

Bürgermeister von Mitilini will selbstorganisiertes Aufnahmezentrum schließen

Diese Woche kündigte der Bürgermeister von Mitilini, Herr Galinos, an Pipka, ein selbstorganisiertes Willkommenszentrum für Flüchtlinge auf Lesbos, Ende September zu schließen. Seit 2012 wird Pipka von der freiwilligen lokalen Initiative "Dorf von Allen zusammen" betrieben.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei

 

19.09.2014, argocatania

Staatsanwaltschaft über den Schiffbruch, sie wurden tatsächlich versenkt

Mehrer Quellen weisen darauf hin, dass die Versenkung eines Schiffes mit einer großen Personenzahl an Bord, noch unpräzise aber angegeben mit mehr als 400, Migranten verschiedener Nationalitäten, gewollt von einem anderen größeren Schiff, durch einen Zusammenstoß herbeigerufen worden sei.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

19.09.2014, Die Welt

Polizei nimmt 18 Demonstranten in Hamburger SPD-Zentrale in Gewahrsam

Flüchtlinge und Unterstützer der sogenannten Lampedusa-Gruppe sind am Freitag in die Zentrale der Hamburger SPD eingedrungen. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wurden 18 Menschen in Gewahrsam genommen, als sie das Foyer belagerten.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

19.09.2014, La Presse

UNO: Tod von 500 Migranten im Mittelmeer ist Massenmord

Bei dem Tod von circa 500 Migranten nach dem Schiffsunglück das sich letzte Woche im Meer vor Malta ereignete, könnte es sich um einen Massenmord handeln. Das sagte die Hochkommissarin für Menschenrechte der UN, Zeid Raad al-Hussein Zeid, in der Anfrage an die Regierungen dem Vorfall nachzugehen, der von den eigenen Schleusern begangen worden sein könnte.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

19.09.2014, Die Welt

Grüne fassungslos über Kretschmanns Asyl-Alleingang

In Verdacht hatten die Grünen ihren einzigen Ministerpräsidenten schon seit Tagen. Winfried Kretschmann, so wurde in seiner Partei in den vergangenen Tagen gemunkelt, werde dafür sorgen, dass Baden-Württemberg am Freitag im Bundesrat der umstrittenen Asylrechtsreform der großen Koalition zustimmt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland

 

19.09.2014, TRT

Bulgarien misshandelt syrische Flüchtlinge

Human Rights Watch hat schwere Vorwürfe gegen die bulgarische Polizei gerichtet. Die Organisation warf bulgarischen Behörden vor, syrische Flüchtlinge misshandelt und in die Türkei abgeschoben zu haben. In einem betreffenden Bericht der Organisation, der auf Aussagen von Opfern beruht, heißt es, die bulgarische Polizei habe mindestens 43 syrische Flüchtlinge geprügelt und abgeschoben.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa

 

19.09.2014, Huffington Post

Die Liebesbriefe der toten Migranten des Meeres

Sie führen sie mit sich als wären es Reliquien. Viele waren sogar in Plastikumschlägen versiegelt, damit sie auf dem Meer nicht kaputtgehen. Es sind Briefe von Liebe und von Hoffnung geschickt von Migranten "auf der Flucht aus dem Süden der Welt" an ihre Frauen, Verlobten und Mütter, die sie in ihren Herkunftsländern zurückließen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta, Europa

 

19.09.2014, Il Fatto Società

Layla, überlebt auf dem Meer, jetzt sucht sie eine bessere Zukunft

Es gab einmal eine Zeit in der die Völker des Mittelmeers untereinander eine gemeinsame Sprache sprachen. Es war das 'Sabir', ein Wortschatz der von den Seeleuten geschaffen wurde und Venizianisch und Arabisch, Genuesisch und Catalan, Griechisch und Französisch miteinander mischte. Beliebig konnte die Herkunft des Schiffes sein, überall konnte sein Ziel sein, die Sprache des Meeres war immer die Selbe.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta, Europa

 

19.09.2014, Welt

Baden-Württemberg will Änderung des Asylrechts zustimmen

Im Bundesrat zeichnet sich eine Mehrheit für die geplante Änderung des Asylrechts ab: Nach Zugeständnissen der Bundesregierung wolle die grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg der Änderung zustimmen, hieß es am Morgen in Länderkreisen. Damit gilt eine Mehrheit in der Länderkammer als sicher.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland