Breaking the silence

borderline-europe is a non-profit association, independent from political parties or governments. Our work shall be an act of civil resistance against the compartmentalisation of the European Union and the deathly consequences. Our ambitions are a wide public information, the networking of european initiatives and political lobbying at national and EU level.

 
Everyday drama
27.07.2016, Human Rights Watch

Italy Illegally Returning Migrant Children to Greece

In October 2014, the European Court of Human Rights ruled that summary returns from Italy to Greece violated the rights of migrants to freedom from inhuman or degrading treatment, protection against collective expulsions, and to the right to appeal against their return. Despite this ruling, and the fact that Italian and international law prohibits the removal of unaccompanied children without a determination it is in their best interest, Italy is still sending unaccompanied children back to Greece.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Italien / Malta

 

27.07.2016, The National Herald

Greek Coast Guard Saves 61 Migrants Off Kos

Greek Coast Guard officers rescued 61 migrants off the island of Kos on July 25 while another 40 migrants arrived on Lesbos. The 61 migrants rescue were said to be in good health. Two men, aged 28 and 37, were detained as the suspected smugglers.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

27.07.2016, Deutsche Welle

Refugees in Libya 'traumatized'

Interview with the German career diplomat Martin Kobler, 63, who has been head of the UN Suport Mission in Libya since November 2015, about the refugee situation in Libya. "We have 77,000 refugees who left Libya this year and it is not yet the end of the season. We are now in mid-July and the stream of refugees continues. We have on our list here 235,000 refugees from African countries in Libya. I expect that this will continue and there is no end in sight."

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Nordafrika

 

26.07.2016, theguardian.com

Suspected trafficker sent hundreds of migrants to Britain, court told

Hearing in London will decide if British-Iraqi Rekawt Kayani should be extradited to France to face people smuggling charges

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europa

 

26.07.2016, DIE WELT

Ungarns Regierungschef bezeichnet Einwanderung als "Gift"

Der ungarische Ministerpräsident Victor Orban hat sämtliche Flüchtlinge als Sicherheitsrisiko bezeichnet. "Ungarn braucht keinen einzigen Migranten, damit die Wirtschaft funktioniert", sagte er am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem österreichischen Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). "Deswegen braucht es keine gemeinsame europäische Einwanderungspolitik. Wer immer Migranten braucht, kann sie nehmen, doch zwingt sie uns nicht auf, wir brauchen sie nicht".

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Europäische Union

 

26.07.2016, Zeit online

Erdoğan verrechnet sich ums Hundertfache

Die EU zahlt viel mehr für Flüchtlinge in der Türkei, als Erdoğan behauptet. Doch Teile des Flüchtlingsdeals funktionieren bis heute nicht. Das liegt auch an Europa.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

26.07.2016, Neue Zürcher Zeitung

Österreich und Ungarn legen Streit über Flüchtlinge bei

Österreich und Ungarn wollen ihr zuletzt schwieriges Verhältnis neu regeln und ihren Streit über die Flüchtlingspolitik beilegen. Unter anderen beschlossen die Regierungschefs, dass Österreich 20 Polizisten nach Ungarn schickt, die dem Nachbarn bei der Sicherung der Grenze zu Serbien helfen sollen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Österreich / Schweiz

 

26.07.2016, Der Tagesspiegel

Behörden werden langsam wieder Herr der Lage

Die Zahl der ankommenden Flüchtlinge ist zuletzt deutlich gesunken. Den Sicherheitsbehörden gelingt deshalb mittlerweile die Erfassung wieder. Doch die meisten „Migranten“, wie die Bundespolizei die Einreisenden nennt, haben keinen Ausweis dabei.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

26.07.2016, The World Bank

UNGA on Refugees and Migrants

A high-level plenary UN General Assembly (UNGA) meeting on addressing large movements of refugees and migrants will take place on September 19, 2016. A 12 pages draft includes among others: a set of policy principles which will govern the response to large movements of refugees and migrants; a set of commitments for migrants; a set of commitments for migrants and refugees jointly; a set of commitments for refugees; a Global Compact on Responsibility-Sharing for Refugees.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Weltweit

 

26.07.2016, Ekathimerini

A total of 96 migrants land on Aegean islands in one day

Of the new arrivals, 51 landed on Lesvos, 15 on Samos, 16 on Leros and 14 on Kos. A total of 8,974 migrants are currently living in makeshift camps and state facilities on the islands of the eastern Aegean.
Overall, there are 57,498 undocumented migrants in Greece, according to government figures.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

26.07.2016, Abc News

Slovenia Says 12 Migrants Found on Cargo Ship From Turkey

Slovenian police say they have found 12 migrants hidden on a cargo ship from Turkey. Police said Tuesday the group tried to enter the country illegally on Monday aboard the ship arriving in the Adriatic port of Koper. Nine of the group were from Syria and three from Iraq. Police say they all asked for asylum in Slovenia and were taken to a center for asylum-seekers.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Osteuropa

 

26.07.2016, Spiegel Online

Flüchtling stirbt bei Schlägerei im "Dschungel" von Calais

Im "Dschungel" von Calais sammeln sich Migranten, die illegal nach Großbritannien gelangen wollen. Die Zustände dort werden seit Jahren kritisiert. Bei zwei Schlägereien in der Nacht zum Dienstag seien Afghanen und Afrikaner aneinandergeraten, ein 37-jähriger Äthiopier ist bei dieser Schlägerei ums Leben gekommen. Todesursache war vermutlich ein Messerstich in den Brustkorb des Mannes. Sechs weitere Migranten wurden dabei verletzt.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europa

 

26.07.2016, derStandard.at

"Mama Merkel" hält nicht, was sie nie versprochen hat

Die Beweggründe dafür, junge Männer vorzuschicken sind ähnlich, gleich, aus welchem Land sie kommen: Man traut ihnen zu, die Flucht auch ohne Schutz unbeschadet – damit ist nicht nur physischer Schaden gemeint – zu überstehen. Sie tragen, quasi als Vorhut, die Hoffnung der ganzen Familie mit sich: Einerseits hebt das ihre soziale Position – andererseits sinkt die Frustrationsschwelle, wenn sie das Erwartete nicht leisten können. Weil alles ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt haben.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Naher Osten, Deutschland, Europa

 

26.07.2016, n-tv.de

Seehofer: Flüchtlinge nachträglich prüfen

Nach drei Gewalttaten in Bayern ist die sicherheitspolitische Debatte im Freistaat voll entbrannt. CSU-Chef Seehofer will Konsequenzen ziehen - und deutet gar an, die Grenzen für eine Abschiebung in Kriegsgebiete aufweichen zu wollen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

26.07.2016, EurActiv

Erdogan stellt Aufrichtigkeit der EU in Flüchtlingsabkommen infrage

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirft der EU vor, Zusagen im Rahmen des Flüchtlingsabkommens nicht einzuhalten. “Wir stehen zu unserem Versprechen. Aber haben die Europäer ihr Versprechen gehalten?”, sagte Erdogan in einem ARD-Interview, das am Montagabend ausgestrahlt wurde. Erneut forderte er die Umsetzung der Visa-Freiheit für Türken. Dies sei bisher nicht geschehen. Er erhob zudem schwere Vorwürfe gegen die EU. “Die europäischen Regierenden sind nicht aufrichtig”, sagte er. Sein Land warte noch immer auf zugesagte Hilfen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

26.07.2016, Le Monde

Médecins sans frontières (MSF) refuse l’argent européen

Depuis 2015, MSF a pris en charge 200.000 personnes en Méditerranée. Maintenant, le secrétaire général international, J. Oberreit, a annoncé que l’organisation non gouvernementale ne veut plus soutenir cette politique migratoire européenne inhumaine et pour cette raison elle ne veut plus recevoir d’argent européen. Cet accord a eu pour conséquence de bloquer sur les îles grecques plus de 8.000 personnes, y compris des centaines de mineurs non accompagnés qui vivent dans des conditions désastreuses, dans des camps surpeuplés. C’est ainsi que 8 % des fonds de l’ONG s’envolent puisqu’elle est financée à 92 % par des fonds privés provenant de tout le monde. Cette baisse de budget renforcera seulement l’indépendance de l’ONG.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Europa

 

26.07.2016, Ärzte ohne Grenzen

Médecins sans frontières (MSF) lance une web-série satirique

Derrière le hashtag #JeNeSuisPasJohnny, une web-série satirique qui parle de «l'Europe, un continent paradisiaque menacé par une vague migratoire» se cache la campagne de Médecins sans frontières (MSF). L’ONG a lancé cette série à l'occasion de la journée mondiale des réfugiés, trois jours après avoir renoncé aux aides de l'UE. Le personnage principal, Johnny, chasseur de migrants incarne la violence et les contradictions des politiques migratoires européennes lesquels l’ONG ne veut plus soutenir. En outre, MSF souhaite mobiliser les internautes et les inviter à faire savoir à François Hollande qu'ils refusent cette politique migratoire inhumaine.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Europa

 

26.07.2016, Breitbart

Swiss Tighten Borders as Migrants Seek New Route Into Northern Europe

Switzerland has added dozens of guards and a surveillance drone at its Italian border in an effort to reinforce security and stanch the flow of migrants heading into northern Europe. Ever since an agreement between the European Union and Turkey closed down the “Balkan route” to Germany last March, migrants trapped in Italy after crossing the Mediterranean from North Africa have focused on Italy’s northern borders, and particularly the route through southern Switzerland.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Österreich / Schweiz

 

26.07.2016, Neues Deutschland

Lautstark gegen das »Abschiebebusiness«

Einen Angriff auf das europäische Grenzregime startete das »No Border Camp« in Griechenland – zu diesem Zweck schlugen vom 15. bis 24. Juli rund 2000 Aktivist*innen aus Italien, Großbritannien, Deutschland, Slowenien, der Türkei und anderen Ländern ihre Zelte in der Aristoteles Universität Thessaloniki auf. Hinzu kamen zahlreiche Geflüchtete aus umliegenden Sammellagern.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

25.07.2016, theguardian.com

Refugee camp company in Australia 'liable for crimes against humanity'

The company that has taken over the management of Australia’s offshore immigration detention regime has been warned by international law experts that its employees could be liable for crimes against humanity.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Australien