Background information

Amid Criminalization, Delayed Rescue, and Mass Dying, the Struggle for Freedom of Movement continues

Over the past two months, the Alarm Phone witnessed several incidents off the coast of Libya – scenes that will presumably become even more common if the EU realizes its recently reinforced plans to shut down the sea-migration route across the Central Mediterranean Sea with the help of a future Libyan coastguard.

full report Language(s): Englisch / English

 

REPORT: The Human Conveyor Belt : trends in human trafficking and smuggling in post-revolution Libya

The proliferation of human smuggling in Libya is both a criminal problem and a feature of Libya’s fracture into competing armed factions. Whilst most acutely perceived on Libya’s coast, it is in fact an illicit trade embedded across the country, encompassing and feeding on the political economy and geopolitics of Libya’s Southern, Eastern and Western borders.

full report Language(s): Englisch / English

 

Border Deaths in the Mediterranean: What We Can Learn from the Latest Data

The term ‘refugee crisis’ is almost exclusively used to refer to the number of arrivals and EU’s (in)ability to accommodate them, rather than the risks and suffering faced by people fleeing war and deprivation.
The dominant crisis narrative has obscured the very real humanitarian crisis, which continues unabated at Europe's Mediterranean Sea borders.

full report Language(s): Englisch / English

 

PRO ASYL: Zu Erdogans Worten zum EU-Türkei-Flüchtlingsdeal

PRO ASYL: Asylverfahren müssen in der EU durchgeführt werden
PRO ASYL fordert, dass die Menschenrechte in Europa wieder uneingeschränkt gelten müssen. Der EU-Türkei Deal ist ein Verrat an den Menschenrechten von Flüchtlingen. Ihnen wird der Zugang zu einem fairen Asylverfahren und Schutz in der EU verwehrt.

full report Language(s): Deutsch / German

 

Info Sheet: DUBLIN III Returns to Greece

On the 8th of December 2016,the European Union Commission suggested the resumption of Dublin Returns to Greece, beginning in March 2017. Germany suggested already that it agreed
that Greece had sufficiently improved the conditions for refugees, so that Germany would plan to
restart the returns from the 15th of March.

full report Language(s): Englisch / English

 

PM: Das höchste Gericht Griechenlands verhandelt den EU-Türkei Deal

Heute wird das höchste Verwaltungsgericht Griechenlands in einer Anhörung prüfen, ob die Türkei – wie im EU-Türkei Deal vorausgesetzt – ein »sicherer Drittstaat« ist. Verhandelt wird der Fall zweier Syrer, deren Asylanträge in erster und zweiter Instanz als unzulässig erachtet wurden und denen deswegen die Abschiebung in die Türkei droht. Ihre Fälle wurden nie inhaltlich geprüft. Dies ist die zweite Anhörung im Griechischen Staatsrat zu diesem Fall. Nach einer Anhörung am 29. November 2016 hatte die 4. Kammer des Staatsrates den Fall aufgrund seiner Wichtigkeit an das Plenum der des Staatsrates verwiesen.

full report Language(s): Deutsch / German

 

Wieviele Geflüchtete leben in Deutschland?

Aktuelle Antwort der Bundesregierung zur Zahl der Ende 2016 in Deutschland lebenden Geflüchteten auf eine regelmäßige Anfrage der Linksfraktion (Ulla Jelpke u.a.)

full report Language(s): Deutsch / German

 

Dying to Reach Europe: Eritreans in Search of Safety

Die Folgen der restriktiven EU-Migrationspolitik sind insbesondere für
Geflüchtete aus Eritrea dramatisch. Das zeigt der kürzlich von Ärzte ohne
Grenzen veröffentlichte Bericht - „Dying to Reach Europe: Eritreans in
Search of Safety“.

full report Language(s): Deutsch / German

 

PM Pro Asyl: Besuch von Merkel in Tunesien: Keine »australische Lösung« für Europa!

PRO ASYL und EuroMed Rights appellieren an Bundesregierung, Flüchtlingsschutz nicht weiter auszulagern!

full report Language(s): Deutsch / German

 

L’Australie et le Canada, deux sociétés multiculturelles à l’immigration choisie

Alors que la gestion des réfugiés est le défi de ces prochaines années, ces deux pays, qui ont mis en place des modèles d’immigration basés sur des systèmes de points, sont cités en exemple.

full report Language(s): Französisch / Français

 

Press release: European Civil Rescue Organisations stand up against smuggling allegations

NGOs which rescue people from drowning at sea are encouraging smugglers who profit from dangerous Mediterranean crossings, Frontex Director Fabrice Leggeri told the German newspaper "DIE WELT" on Feb 27, 2017.

We, the signatories of this statement, reject critiques that distort the facts. People do not migrate because they support smuggling networks. Smuggling networks exist because people have to flee. Only safe and legal routes to Europe can put an end to the traffickers' business.

full report Language(s): Englisch / English

 

PM: Europas Zivile Rettungsorganisationen weisen Frontex-Vorwürfe zurück

Seenotrettungsorganisationen unterstützen durch ihre Missionen im Mittelmeer Schlepperbanden, die an den gefährlichen Überfahrten verdienen, erklärte Frontex-Chef Fabrice Leggeri im Interwiew mit der Zeitung "DIE WELT" am 27. Februar 2017.

Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieses Statements weisen diese Vorwürfe entschieden zurück. Die Anschuldigungen verdrehen die Tatsachen. Menschen fliehen nicht, weil es Schleppernetzwerke gibt.
Es gibt Schleppernetzwerke, weil Menschen fliehen. Nur legale Einreisewege in die EU können das Geschäft der Menschenhändler unterbinden.

full report Language(s): Deutsch / German

 

PM: Sea-Watch wehrt sich gegen erneute Kriminalisierung ziviler Seenotrettung

Wie Sea-Watch schon Ende letzten Jahres befürchtet hat (Pressemitteilung 27.12.2016), setzt die EU im Wahljahr 2017 auf die Kriminalisierung derer, die an Europas Grenzen ehrenamtlich staatliche Aufgaben übernehmen. Frontex-Direktor Fabrice Leggeri ist nicht der Erste, der zivilen Rettungsorganisationen die Unterstützung krimineller Netzwerke und Schlepper in Libyen unterstellt. Die Wiederholung des Vorwurfs macht ihn allerdings nicht weniger absurd.

full report Language(s): Deutsch / German

 

The kingpin of Libya’s human trafficking mafia

Al Bija is the biggest player in the coast guard “mafia” that has established a stranglehold on the lucrative human trafficking business in Zawiya and the surrounding coastal region.

full report Language(s): Englisch / English

 

The EU-Turkey deal: what happens to people who return to Turkey?

People who return to Turkey under the EU-Turkey deal are detained and many risk onward deportation without access to legal aid and international protection.

full report Language(s): Englisch / English

 

Migrants, Schengen, terrorisme : comment le complexe militaro-industriel européen prospère sur la peur

L’afflux de migrants? Un terrain de jeu pour tester de nouvelles technologies, des barrières « intelligentes » aux chiens robots en passant par les drones douaniers. La montée des droites extrêmes en Europe ? Une aubaine pour bâtir murs et barbelés à trois millions d’euros le kilomètre. Les groupes islamistes extrémistes ? Une perspective de « forts taux de croissance ». Ainsi va le business de la sécurité aux frontières, en plein essor depuis une décennie. Enquête sur ce nouveau complexe militaro-industriel de plus en plus influent en Europe.

full report Language(s): Französisch / Français

 

Hungary: Government’s New Asylum Bill on Collective Push-backs and Automatic Detention

On 14 February, the Hungarian government has submitted to Parliament a package of amendments to five acts: the Act on Asylum, the Act on the Admission and Right of Residence of Third-Country Nationals, the Act on State Border, the Act on Minor Offences and the Act on Child Protection and Guardianship Management. The Bill, titled “On the amendment of certain acts related to increasing the strictness of procedures carried out in the areas of border management” will be discussed during the spring session of Parliament and should take effect in late spring 2017.

full report Language(s): Englisch / English

 

Der Schnee ist weg, aber die Probleme sind geblieben

Interview mit Roland Schönbauer, Sprecher des UN-Flüchtlingshochkomissariats UNHCR in Griechenland über die aktuelle Situation der Gefüchteten in Griechenland aus der Griechenland Zeitung Nr. 566 vom 8. Februar 2017

full report Language(s): Deutsch / German

 

Turning the tide - The politics of irregular migration in the Sahel and Libya

Dieser Bericht analysiert den Zusammenhang zwischen irregulärer Migration und Konflikt und Stabilität in Mali, im Niger und in Libyen. Die Haupterkenntnis des Berichts ist, dass die derzeitige EU-Politik mit der Wirklichkeit der Trans-Sahara Migration nicht übereinstimmt, da sie die Vielseitigkeit der intra-afrikanischen Migration nicht berücksichtigt. Zusätzlich sind Menschenhandel-Netzwerke Teil größerer politischer Volkswirtschaften, diese können nicht effektiv adressiert werden, wenn nicht die staatlichen Akteure mit einbezogen werden, die in der Lage sind oder sein könnten irreguläre Migration zu kontrollieren.

full report Language(s): Englisch / English

 

Kompass – AntiRa – Newsletter Nr. 56 – Februar 2017

+++ 4.2. in Frankfurt: Demo für Wohnraum für Alle +++ 10./11.2. in London: Treffen der Transnationalen Sozialen Streik Plattform zum Migrant Strike am 20.2. in UK +++ 11.2. vor den Landtagen mehrerer Bundesländer: Demos für einen sofortigen Abschiebestopp nach Afghanistan +++ 13 weitere Charter nach Kabul geplant: Afghanistan Abschiebungen stoppen! +++ 8.3.: Global Women Strike +++ 18.3.: Transnationaler Aktionstag gegen Grenz- und Krisenregime +++ 25./26.3. in Berlin: Get Together 2017 -
für eine gemeinsame AntiRa-Konferenz im Herbst 2017? +++ Zaunkämpfe in Ceuta +++ Zentrales Mittelmeer/Alarm Phone: „They want the Sea to Kill – We want a Bridge to Life!“ +++ Welcome to Europe zur Situation in Griechenland +++ Balkanroute: Push Backs, Familienzusammenführung, Mazedonien/Serbien +++ Taz-Dossier - Migrationskontrolle +++ Zufluchtsstädte - Solidarity Cities +++ Rückblicke: Neue Zeitung von Afrique-Europe-Interact; Oury Jalloh Demo Dessau; AntiRa-
Aktionskonferenz in Karlsruhe; Refugee Black Box Jena +++ Ausblicke: Gegen den G20 in Hamburg +++

full report Language(s): Deutsch / German

 

Pages