Video & Radio
22.02.2017

#CrossingNoMore revisited

Im September 2015 versammelten sich tausende von Geflüchtete in einer Vielzahl von Städten in der Türkei, wie Istanbul und Edirne. Ihr Ziel war gemeinsam die türkischen Grenzen zu überqueren und Europa zu erreichen. Das Ausmaß des Marsches in der Türkei war völlig beispiellos. Menschen trugen an die europäische Union gerichtete Banner und Zeichen, und manche Zeichen richteten sich persönlich an die deutsche Kanzlerin Angela Merkel.

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

16.02.2017

Erst integrieren, dann abschieben: Deutschlands absurde Asylpolitik

Die deutsche Asylpolitik scheint vielerorts vor allem einem Motto zu folgen: Hauptsache raus! Insbesondere nach Afghanistan wollen Bund und viele Länder verstärkt abschieben – obwohl die Vereinten Nationen dringend vor der sich dramatisch verschlechternden Sicherheitslage warnen.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

28.01.2017

Vor der Abschiebung geflüchtet: "Was sollte ich machen? Mich umbringen?“

Rauf flieht vor den Taliban aus Afghanistan. Bei uns lernt er deutsch, findet einen Job, eine Wohnung. Und soll dann auf einmal abgeschoben werden. Also flieht er nach Italien. Wie schlimm das für ihn ist, hat er PULS erzählt.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

26.01.2017

UK: Der Markt für Asyl

Die Produzent*innen dieser investigativen Kurz-Doku haben den sehr ungewöhnlichen Schritt unternommen, den gesamten Film unabhängig zu veröffentlichen, da a) kritische Elemente bei der Asylunterbringung von den Mainstream-Medien und parlamentarischen Untersuchungen übersehen werden und um b) diejenigen anzuerkennen, die den Mut hatten sich über die entsetzlichen Bedingungen zu äußern, trotz einer Kultur der Einschüchterung.

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

19.01.2017

Flüchtlingsdeal mit Libyen: Brutale Milizen als Partner Europas?

Seit der Weg über die Balkanroute versperrt ist versuchen viele Flüchtlinge, von Libyen aus per Schiff nach Europa zu kommen. Mehr als 200.000 Menschen sind inzwischen dort gestrandet und warten auf ihre Chance zur Überfahrt. Die EU will das verhindern und schreckt dabei auch vor zweifelhaften Partnern nicht zurück: Die Milizen der libyschen Küstenwache sollen Flüchtlinge künftig „retten“ und direkt zurück ins Bürgerkriegsland bringen, wo ihnen laut UN Folter, Sklavenarbeit, Vergewaltigungen und willkürliche Hinrichtungen drohen.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

21.12.2016

Chios: Geflüchtete unter Beschuss: "Besten Dank an die Faschist*innen"

Zu hören gibts hier Stimmen aus einem Flüchtlingslager auf der Insel Chios in Griechenland. Sie berichten über die Lage im Camp und von Angriffen von Faschisten.

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

05.12.2016

Die 24 Stunden Notruf Nummer für syrische Geflüchtete

Mohammed Abu Amar betreibt eine behelfsmäßige 24 Stunden Notrufstelle von seiner Wohnung in Hamburg, bei der er verängstigte Geflüchtete, die vor der Gewalt in Syrien fliehen, über das Meer nach Europa leitet. Trotzdessen, dass er seine Beine, aufgrund eines Beschusses in Damaskus in den frühen Tagen des Konfliktes, nicht mehr benutzen kann, hat Abu Amar, gemeinsam mit seiner Familie, die Überfahrt 2013 geschafft. Anschließend fand er seine Berufung darin, ständig über das Telefon für seine syrischen Landsleute, die die gleiche gefährlichen Reise machen, erreichbar zu sein.

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

28.11.2016

Flüchtlinge kämpfen um Bleiberecht - Zahlreiche Gründe verhindern zügige Abschiebung

Sie kommen häufig aus der Türkei, dem Kosovo oder Serbien, ihre Asylanträge in Deutschland werden abgelehnt und trotzdem dürfen die Menschen hier bleiben - oftmals unbefristet. Das soll sich bald ändern, zumindest, wenn es nach CDU-Politiker Thomas Strobl geht. Doch die Gründe für ein vorübergehendes Bleiberecht sind vielfältig.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

23.11.2016

Rettungsaktion der Aquarius - SOS Mediteranée

BFMTV war 2 Wochen an Bord der Aquarius, die Geflüchtete vor der libyschen Küste aus dem Meer rettet. Überfüllte Boote, die jeden Moment zu sinken drohen, Retter*innen, die versuchen, die Menschen zu beruhigen. SAFE PASSAGE - NOW!!!!

Zum Beitrag Sprache(n): Französisch / Français

 

08.11.2016

Von Frontex zur Frontera Sur

Kaum ein Tag vergeht ohne Meldungen über Flüchtlinge, denen auf ihrem Weg nach Europa Schreckliches passiert ist. Die einen hängen unter schlechten Bedingungen in Lagern in der Türkei fest, andere sterben beim Versuch, mit Schrottkähnen das Mittelmeer zu kreuzen. Ähnlich sieht es in Mexiko aus. Dort werden Migrantinnen und Migranten abgeschoben, überfallen, verschleppt. Sie alle sind Opfer einer Politik, die vor allem darauf ausgerichtet ist, diese Menschen fernzuhalten. Wie sehen die Gemeinsamkeiten zwischen der Abschottungspolitik der USA und der Europäischen Union aus?

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

28.10.2016

Mehr als 700 gerettete Migrant*innen werden nach Sizilien gebracht

Mehr als 700 gerettete Migant*innen, die mit dem Boot das Mittelmeer nach Italien überqueren wollten, wurden am Mittwoch nach Sizilien gebracht, genauso wie 9 geborgene Leichen.

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

28.10.2016

Hilfe für Irans afghanische Flüchtlinge

Etwa drei Millionen afghanische Flüchtlinge leben im Iran, etwa zwei Millionen davon illegal. Bessere Lebensumstände, so hofft die EU, werden sie davon abhalten, nach Europa zu fliehen. Dafür ist eine engere Zusammenarbeit mit dem Iran nötig.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

27.10.2016

Verzweifelte Tage: Leben retten vor der libyschen Küste

An Bord der "Aquarius" - SOS Mediterranée. Hilfsorganisationen fordern auf, sich mehr für ein Ende der globalen Flüchtlingskrise zu engagieren. (in engl. Sprach) - Al Jazeera

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

25.10.2016

Wie Flüchtlinge der griechischen Wirtschaft helfen könnten

Über eine Million Migrant*innen und Flüchtlinge sind 2015 mit dem Boot nach Europa gekommen. Die Mehrheit von ihnen ist vor Kriegen und anderen Katastrophen geflohen. Die humanitäre Sitaution in Griechenland ist völlig außer Kontrolle geraten. Nun sagen Experten, Flüchtlinge könnten die griechische Wirtschaft ankurbeln.

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

25.10.2016

Sea Watch erneuert Vorwürfe gegen Küstenwache

Laut der Hilfsorganisation soll die libysche Küstenwache mit einem Einsatz auf einem Flüchtlingsboot im Mittelmeer den Tod von bis zu 30 Menschen verschuldet haben.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

20.10.2016

Ugandas gastfreundliche Aufnahme von Migrant*innen

Während sich weltweit in vielen Ländern die Stimmung immer mehr gegen die Aufnahme von Migrant*innen und Flüchtlingen richtet, zeigt Uganda, dass es auch anders geht.

Zum Beitrag Sprache(n): Englisch / English

 

20.10.2016

200 Kilometer in 12 Tagen Fußmarsch

Etwa 200 Flüchtlinge sind aus Protest von München nach Nürnberg marschiert. Vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wollten sie auf ihre Situation aufmerksam machen und für ihr Bleiberecht demonstrieren.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

17.10.2016

Schlepper pferchen Flüchtlinge in LKW-Tanks

In der Slowakei soll eine Schlepperbande Hunderte von Flüchtlingen aus Syrien, Pakistan und Afghanistan in speziell umgebauten LKW-Tanks transportiert und dafür jeweils bis zu eintausend Euro kassiert haben. Nun drohen ihnen Freiheitsstrafen von bis zu zehn Jahren.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

10.10.2016

Trailer zum Film (über) 'Astral', dem Schiff von ProActiva Open Arms (español)

Jordi Évole und sein Team debütieren ab 12.Oktober mit 'Astral', dem 1. Film von Salvados, zu Gunsten von ProActiva Open Arms. Einer NGO, die sie bei dem Drama der Geflüchteten in den Wasser des Mittelmeers begleitet haben.

Zum Beitrag Sprache(n): Spanisch / Español

 

06.10.2016

Frontex 2.0: Neuer europäischer Grenz- und Küstenschutz

Der podcast handelt von der Ausweitung Frontex'und der Erweiterung der Befugnisse.

Zum Beitrag Sprache(n): Deutsch / German

 

Seiten