Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


27.08.2016, IOM

Die von der IOM unterstütze Rückkehr aus Libyen erreicht 11.000

Mit der freiwilligen Rückkehr von 241 Nigerianern aus der Abschiebehaft in Libyen in dieser Woche hat die IOM seit dem Fall von Gaddafi insgesamt ca. 11.000 Migrant*innen aus Libyen in ihre Herkunftsländer zurückgeführt. Mit IOM Charter wurden aus Libyen außerdem noch Migrant*innen nach Niger, Senegal, Mali, Burkina Faso, Guinea-Conakry, Ghana, Sudan und Gambia zurückgeführt.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Nordafrika

 

27.08.2016, Washington Post

Rumänische Polizei verhaftet 28 Migrant*innen

Die Polizei entdeckte die Gruppe mit Hilfe von Wärmebildgeräten am Freitag um Mitternacht unter dem Verdacht die Grenze nach Rumänien von Serbien aus illegal überschritten zu haben. Die Gruppe besteht aus 26 Erwachsenen, einem 10-Monate alten Baby und einem 3-Jahre alten Kind. Nach Angaben der Polizei haben 600 Migrant*innen in diesem Jahr versucht die Grenze illegal zu überschreiten, rund 40% weniger als im selben Zeitraum des letzten Jahres.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Osteuropa

 

27.08.2016, New Europe

Norwegen baut einen Zaun an der Grenze zu Russland

Norwegen errichtet einen 3,5 m hohen Stahlzaun an der 196 km langen Grenze zu Russland. Nach Angaben der norwegischen Regierung soll damit die Einreise von Geflüchteten aus der Storskog-Borisoglebsk Grenzregion unterbrochen werden. Nach Angaben des norwegischen Immigrationsdirektoriums sind über diese arktische Route im Jahr 2016 keine Geflüchteten gekommen und in 2015 wurde diese Route von 5.500 Personen genutzt.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa

 

27.08.2016, Frankfurter Allgemeine

Söder will Hunderttausende zurückschicken

Es ist eine neue Attacke aus der CSU gegen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Bayerns Finanzminister Söder sieht anders als Angela Merkel für hunderttausende Menschen aus Irak oder Syrien keine Zukunft in Deutschland.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

27.08.2016, der Bund

Mehr Flüchtlinge aus Westafrika

Asylgesuche von Gambiern nahmen im laufenden Jahr stark zu. Gegenüber nigerianischen Migranten hat sich bei ihnen die Einführung von Schnellverfahren nicht dämpfend ausgewirkt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Österreich / Schweiz, Afrika

 

26.08.2016, Deutschlandfunk

Bulgarien setzt in der Flüchtlingskrise auf die Türkei

Heute reist der bulgarische Regierungschef Boiko Borissow zu Gesprächen nach Istanbul, trotz der ablehnenden Stimmung in Brüssel gegenüber der Türkei. Dabei hängt auch seine politische Zukunft als Ministerpräsident von der Einhaltung des EU-Flüchtlingsabkommens mit der Türkei ab. Denn zwei Drittel der Bulgaren sehen Flüchtlinge als Bedrohung.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei, Osteuropa, Europäische Union

 

26.08.2016, ANSA.it

EU will sich an Abkommen halten und hofft, dass dies auch die Türkei tun wird

"Von unserer Seite aus halten wir uns an das Abkommen" welches mit der Türkei besteht, "wir hoffen, dass auch die Türkei ihren Teil tun wird", sagte Alexander Winterstein, der Sprecher der EU-Kommission bezüglich des Treffens des bulgarischen Premiers Boiko Borissov heute in Istanbul mit dem ersten türkischen Minister Binali Yildirim. Borissov fürchtet eine mögliche neue Welle von Flüchtenden aus der Türkei, wenn die EU nicht den Besucher-stop aufheben wird.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

26.08.2016, Zeit online

Die Flüchtlingsquote lässt sich nicht erzwingen

In Tschechien und Polen trifft Kanzlerin Merkel auf Unverständnis für ihre Forderungen in der Flüchtlingspolitik. Eine Lösung dieses Konflikts braucht Kompromisse.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland, Europäische Union

 

26.08.2016, n-tv.de

Syrern droht Verfolgung - Immer mehr Gerichte schützen Flüchtlinge

Um den Nachzug von Familienangehörigen einzudämmen, hatte die Bundesregierung Asylbewerbern aus Syrien seit März nur einen begrenzten Schutz zugesprochen. Einem Bericht zufolge hebeln die Gerichte diese Regelung nun vermehrt aus.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

26.08.2016, EurActiv.de

Länger, moderner und gefährlicher: Ungarns Zaun gegen Flüchtlinge

Zur Abwehr von Flüchtlingen hat Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban den Bau einer weiteren Grenzanlage an der Grenze zu Serbien angekündigt. Die ungarische Grenze kann laut ihm "nicht mit Blumen und Kuscheltieren verteidigt werden, sondern mit Polizisten, Soldaten und Waffen."

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa

 

26.08.2016, Salzburger Nachrichten

Schlepperei? Flüchtlinge fahren auf Lkw-Ladefläche mit

Auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Straßwalchen griff die Polizei einen mutmaßlichen Schlepper und sechs Flüchtlinge auf. Der Fahrer bestreitet sämtliche Vorwürfe.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Österreich / Schweiz

 

26.08.2016, oe24.at

Flüchtlinge: Türkischer Premier droht der EU

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat erneut mit einem Platzen des Flüchtlingsabkommens mit der EU gedroht. "Es ist an der Zeit, dass unsere europäischen Freunde mehr Verantwortung bei der Lösung des Flüchtlingsproblems übernehmen".

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

26.08.2016, Zeit online

Ungarn plant jetzt eine Mauer

Der Grenzzaun aus Stacheldraht gegen die Flüchtlinge soll zu einer festen Sperranlage werden, teilte Premier Viktor Orbán mit. Dabei kommen kaum noch Asylsuchende.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa

 

26.08.2016, Frankfurter Allgemeine

Forscher erwarten dieses Jahr bis zu 400.000 Flüchtlinge

Forscher erwarten in diesem Jahr 300.000 bis 400.000 neue Flüchtlinge in Deutschland. Dies entspreche einem Rückgang um zwei Drittel im Vergleich zum vergangenen Jahr, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg mit.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

26.08.2016, t-online.de

Wilders will Grenzen für Flüchtlinge schließen

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders will die Grenzen für Flüchtlinge aus muslimischen Ländern schließen und alle Moscheen im Land verbieten. Das steht im Wahlprogramm seiner "Partei für die Freiheit" (PVV). Wichtigster Punkt auf dem nur eine A4-Seite langen Programm ist die "De-Islamisierung der Niederlande".

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

26.08.2016, Spiegel online

Streit über Flüchtlinge: Orbán bringt sich gegen Merkel in Stellung

Kanzlerin Angela Merkel trifft in Warschau auf vier ihrer schärfsten Kritiker in der Flüchtlingskrise. Vor den Gesprächen setzt sie der ungarische Regierungschef Viktor Orbán unter Druck.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland

 

26.08.2016, Crossroads Today

Das Neueste: UN möchte Verbesserungen in griechischen Geflüchtetenlagern

Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi, drängt Griechenland dazu, die Unterbringung, die sanitären Anlagen und die Sicherheit einiger seiner Geflüchtetenlager zu verbessern. Grandi sagt, dass die Bedingungen in den Lagern ernsthafte Sicherheitsrisiken für die verletzbarsten Bewohner darstellen - insbesondere Frauen und Kinder. Er sagt, dass die EU-Länder die versprochene Aufnahme von fast 60.000 Menschen beschleunigen sollten. Diese sollten aufgenommen werden, weil sie in Griechenland feststecken, seitdem der nördliche Nachbarstaat Mazedonien im März seine Grenze geschlossen hat.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei

 

26.08.2016, msn.com

Personen, die vermutlich Migrant*innen sind, im englischen Kanal gefunden

Sechs Menschen, bei denen es sich wahrscheinlich um Migrant*innen handelt, wurden in einem kleinen Schlauchboot im englischen Kanal gefunden. Die Küstenwache wurde um etwa 5.40 Uhr morgens am Donnerstag auf das Boot vor der Küste von Kent aufmerksam. Ein Such- und Rettungshelikopter und ein Grenzschutzschiff aus Lydd wurden eingesetzt.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa

 

26.08.2016, Junge Welt

»Oft gibt es bereits Tote in den Booten«

Der Verein »Sea Watch« birgt Geflüchtete nun auch vor der Insel Malta. Nicht immer kommen die Retter rechtzeitig. Gespräch mit Sandra Hammamy

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europa

 

26.08.2016, Ticino News

Neuigkeit: Migrant*innen kommen über den See

Zwei Migranten, getarnt als Touristen, haben es Dank einer bekannten italienischen Aktivistin geschafft, mit dem Schiff nach Locarno zu gelangen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta, Österreich / Schweiz

 

Seiten