Breaking the silence

borderline-europe is a non-profit association, independent from political parties or governments. Our work shall be an act of civil resistance against the compartmentalisation of the European Union and the deathly consequences. Our ambitions are a wide public information, the networking of european initiatives and political lobbying at national and EU level.

 
Everyday drama
24.07.2016, ORF.at

Flüchtlinge: Ankünfte in Griechenland leicht gestiegen

Die Zahl der aus der Türkei in Griechenland ankommenden Flüchtlinge ist am Wochenende erstmals wieder leicht gestiegen. Seit Freitagfrüh seien insgesamt 294 Neuankünfte registriert worden, berichtete der TV-Sender „Skai“ unter Verweis auf Regierungszahlen. Heute hätten Boote der EU-Grenzschutzagentur Frontex 52 Menschen vor der Ägäis-Insel Lesbos aufgenommen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

24.07.2016, Radio Vatikan

Libanon: Beeindruckende Unterstützung der Flüchtlinge

Der Libanon hat prozentual gesehen die meisten Flüchtlinge aufgenommen, ein Kraftakt für das kleine Land, das viel Unterstützung braucht. Das hat Erzbischof Stefan Heße, Sonderbeauftragter für Flüchtlingsfrage in der Deutschen Bischofskonferenz, auf seiner viertägigen Reise in den Libanon mit eigenen Augen sehen können.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Naher Osten

 

23.07.2016, DIE WELT

Flüchtlinge des vergessenen Krieges

Seit 15 Jahren engagiert sich Deutschland stark in Afghanistan. Warum fliehen dennoch so viele Menschen von dort?
Die Vereinten Nationen zählten 2015 mehr als 11.000 Zivilisten, die in Afghanistan getötet und verletzt wurden. Das ist der höchste Wert, seit die UN diese traurige Statistik führen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland, Asien

 

23.07.2016, Merkur.de

Anschlag auf Flüchtlinge im Irak: 14 Tote

Bei Anschlägen auf Flüchtlinge im Norden des Iraks sind 14 Menschen getötet worden. Elf Zivilisten seien gestorben, als sich ein Selbstmordattentäter am Samstag in einer Gruppe von Menschen in die Luft gesprengt habe. Sie waren zuvor aus der von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) kontrollierten Stadt Scharkat geflohen, wie ein Sprecher der Sicherheitskräfte mitteilte.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Naher Osten, Asien

 

23.07.2016, SWR Nachrichten

EU gibt Griechenland weitere Millionen für Flüchtlinge

Die EU gibt Griechenland weitere 83 Millionen Euro, um die Versorgung der festsitzenden Flüchtlinge zu verbessern. Die EU-Kommission stellte damit seit Anfang vergangenen Jahres 354 Millionen Euro für die Gesundheitsversorgung und die Unterbringung der Menschen bereit. In Griechenland halten sich noch fast 60.000 Migranten auf. Viele hoffen darauf, trotz geschlossener Grenzen einen Weg nach Mitteleuropa zu finden.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

23.07.2016, Neue Zürcher Zeitung

6000 Flüchtlinge vor Italiens Küsten gerettet

Seit Dienstag sind vor den italienischen Küsten über 6000 Flüchtlinge gerettet worden, 2150 davon allein am Freitag. Bei 18 Einsätzen wurden am Freitag 16 Schlauchboote und zwei Schiffe in Sicherheit gebracht, teilte die italienische Küstenwache am Samstag mit. Sie waren 30 bis 40 Seemeilen nördlich der libyschen Küste unterwegs.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Italien / Malta, Europa, Afrika

 

23.07.2016, Giornale di Sicilia

Migranti, Gelli (Pd): "L'hotspot di Lampedusa è inadeguato"

"La struttura di accoglienza di Lampedusa si è dimostrata totalmente inadeguata, con una scarsa manutenzione e una gestione da rivedere che sia in grado di contenere al meglio l'emergenza migranti». Lo dice Federico Gelli, presidente della commissione d'inchiesta Migranti, all'indomani della visita al centro di prima accoglienza di Lampedusa.

full article Language(s): Italienisch / Italiano
Region(s): Italien / Malta

 

23.07.2016, Der Standard

Leichen von 26 Menschen in Libyen angespült

Helfer haben 26 tote Flüchtlinge an der Küste im Westen Libyens geborgen. Die Leichen seien am Freitag an einem Strand der Stadt Sabratha etwa 60 Kilometer westlich der Hauptstadt Tripolis angespült worden. Östlich von Tripolis konnte die Küstenwache am Freitag nach eigenen Angaben 137 Migranten retten, die mit einem Schlauchboot Europa erreichen wollten. Unter ihnen seien 27 Frauen und zwei Kinder gewesen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Nordafrika

 

23.07.2016, National Law Rewview

As Europe divides, Africa Unites with Common African Union E-passport

In 2015, African Union (AU) Commissioner for Political Affairs, Dr. Aisha Abdullahi, indicated that a plan was underway to implement a single African passport. The first recipients of the pan-African passport were Rwandan President Paul Kagame and Chadian President Idriss Deby. The timeline for the common passport roll-out to citizens of member countries is uncertain, although AU officials hope that citizens will have access by 2018. The AU passport is biometric and considered secure.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Afrika

 

23.07.2016, ABC News

Hundreds of Migrants Marching to Hungary Border in Protest

Hundreds of migrants and asylum seekers set off on foot Friday toward Serbia's border with Hungary to protest its decision to keep its border closed for most people trying to reach the European Union. Migrants held cardboard placards saying "Hungary Open Borders" or "No Borders, No Fence" as they marched Friday in a long column along a road leading north from Belgrade toward the Hungarian border 200 kilometers (120 miles) away.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Osteuropa

 

22.07.2016, Frankfurter Rundschau

Mehr Türken bitten um Asyl

Türkische Bürger fliehen vor Militäroperationen und den Repressionen Erdogans. Bundespolitiker und Flüchtlingsorganisationen erwarten, dass bald deutlich mehr Asylsuchende nach Deutschland kommen werden.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Deutschland

 

22.07.2016, europapress.es

Siete de cada diez expulsiones de inmigrantes en España son ya desde comisaría

El 27% de las 10.594 expulsiones de inmigrantes en situación irregular que se ejecutaron el año pasado fueron desde los Centros de Internamiento, mientras que siete de cada diez partieron desde las comisarías, un modelo conocido como "expulsiones exprés" porque tiene lugar al cabo del máximo de 72 horas que tiene derecho la policía a detener a una persona y que se está generalizando.

full article Language(s): Spanisch / Español
Region(s): Spanien

 

22.07.2016, n-tv.de NACHRICHTEN

Bulgarien wappnet sich gegen Flüchtlinge

Durch die angespannte Lage in der Türkei befürchtet Bulgarien, dass wieder mehr Menschen in das Nachbarland fliehen könnten. Die Lage an der Grenze sei bereits "dramatisch", heißt es. Doch es gibt wo schon Ideen, wie man die Flüchtlinge fernhalten kann.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Osteuropa

 

22.07.2016, BLICK.CH

Neuer trauriger Rekord: 20 Flüchtlinge sterben pro Tag im Mittelmeer

In diesem Jahr sind nach Erkenntnissen der Internationalen Organisation für Migration (IOM) bereits 3000 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken – deutlich mehr als im selben Zeitraum der Vorjahre.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europa, Afrika

 

22.07.2016, Ekathimerini

Fifty one refugees, migrants reach Lesvos

A group of 51 migrants and refugees arrived on the island of Lesvos from Turkey on Wednesday, while another two migrants reached the island of Chios. No new arrivals were recorded on Samos. According to authorities, under a relocation deal between the European Union and Turkey, the number of migrants and refugees stranded on Lesvos on Thursday stood at 3094, while 2478 were trapped on Chios and another 1079 on Samos.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

22.07.2016, Der Standard

Rund 100 Flüchtlinge in Belgrad im Hungerstreik

Rund 100 Flüchtlinge, die in einem Park in der serbischen Hauptstadt Belgrad unter freiem Himmel leben, sind laut Medien in Hungerstreik getreten. Als Gründe nannten sie die Situation an der ungarischen Grenze, Angst vor Abschiebung und Nahrungsmangel. Die Flüchtlingszahl im Belgrader Stadtzentrum wird auf etwa 500 geschätzt. Laut Behördenangaben halten sich derzeit in Serbien etwa 3.000 Flüchtlinge auf, die Hälfte davon in zwei improvisierten Camps an der serbisch-ungarischen Grenze und einem nahen Aufnahmezentrum. Täglich werden nach Ungarn 30 Flüchtlinge durchgelassen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

22.07.2016, Spiegel Online

17 Leichen auf Flüchtlingsbooten entdeckt

Rettungskräfte haben auf mehreren Flüchtlingsbooten im Mittelmeer insgesamt 17 Leichen entdeckt. Bei dem Einsatz in der Straße von Sizilien seien 1128 Bootsinsassen gerettet worden, teilte die italienische Küstenwache mit. Die Flüchtlinge hatten sich demnach mit fünf Schlauchbooten und drei anderen Booten auf den Weg nach Italien gemacht. An dem Rettungseinsatz beteiligten sich auch britische und irische Schiffe sowie die Helfer der deutschen Organisation Sea Watch.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Italien / Malta

 

21.07.2016, eldiario.es

Algeciras abre la puerta a un nuevo CIE mientras las grandes ciudades plantean su cierre general

El Ayuntamiento, sólo con los votos a favor del PP, aprueba la cesión al Ministerio del Interior de unos terrenos de 10.000 m2 para construir un nuevo Centro de Internamiento para Extranjeros.

full article Language(s): Spanisch / Español
Region(s): Spanien

 

21.07.2016, L'unione sarde.it

Migranti, Merkel conta sulla Turchia nonostante l'incognita pena di morte

La cancelliera tedesca, Angela Merkel, ha difeso l'accordo fra l'Unione europea e la Turchia sui migranti, nonostante il dibattito in corso ad Ankara sulla possibile reintroduzione della pena di morte, il che secondo l'avvertimento lanciato da Berlino implicherebbe la fine dei negoziati di adesione all'Ue.

full article Language(s): Italienisch / Italiano
Region(s): Griechenland / Türkei, Deutschland, Europäische Union

 

21.07.2016, DIE WELT

Lage in Türkei könnte zu mehr Flüchtlingen führen

Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat sich angesichts der Lage in der Türkei besorgt über ein mögliches Wiederansteigen der Flüchtlingszahlen gezeigt. Noch halte das zwischen Ankara und der EU vereinbarte Flüchtlingsabkommen, und die Balkan-Route sei dicht, sagte er am Donnerstag in Dresden. Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei und den Säuberungsaktionen der Regierung unter Präsident Recep Tayyip Erdogan sei die Situation aber «fragil».

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Deutschland, Europäische Union, Europa