Central Med Statistiken

Eine zentrale Aufgabe unserer Außenstelle in Palermo ist die genaue Beobachtung der Situation auf dem zentralen Mittelmeer. Tag für Tag halten wir alle uns zugänglichen Informationen zu Ankünften, Rettungen sowie Push- & Pullbacks im Zentralen Mittelmeer (Central Med) fest. Damit stellen wir den Zahlen des italienischen Innenministeriums und der UN eine zivile Beobachtung entgegen. In diversen Statistiken und Tabellen sammeln und verarbeiten wir alle Informationen, die uns über verschiedene Kanäle und Netzwerke zur Verfügung stehen. Neben Ankunfts- & Abfahrtsorten, Nationalitäten, Alter und Geschlecht halten wir jegliche Merkmale fest, die gegebenenfalls eine Rückverfolgung einzelner Personen oder Gruppen ermöglichen können. Diese Indizien können beispielsweise Familien auf der Suche nach ihren Angehörigen weiterhelfen. Die Zahlen basieren auf unseren Recherchen und sind ohne Gewähr zu lesen. Seit Januar 2021 teilen wir regelmäßig zum Monatsende Teile unserer gesammelten Daten aus dem Central Med auf den sozialen Medien. Im Folgenden werden die darin von uns verwendeten Kategorien zum besseren Verständnis erläutert:

Legende: 

  • "pushback" bezieht sich auf das illegale Zurückdrängen eines Bootes in territoriale Gewässer nachdem es bereits die zuständige SAR (Search-and -Rescue) Zone eines Landes verlassen hat. In den meisten Fällen werden Boote dabei von internationalen Gewässern oder den europäischen Hoheitsgewässern zurück in die Gewässer eines außereuropäischen Drittstaates gedrängt.

  • "pullback" hingegen meint das gewaltsame Zurückholen von Menschen auf der Flucht innerhalb der territorialen Gewässer.

  •  Die von uns gesammelten Daten beziehen sich zu Großteilen auf die Aktivitäten der sogenannten libyschen Küstenwache sowie der tunesischen und seltener der algerischen Küstenwachen.

  • "rescued by NGOs" bezieht sich auf Rettungsaktionen, die von NGOs - also zivilgesellschaftlichen Organisationen - durchgeführt und finanziert werden. Rettungsaktionen die durch staatliche Küstenwachen oder kommerzielle Schiffe erfolgen, sind hier nicht mitgezählt. 

  • "dead or missing“ bezieht sich lediglich auf die in dem jeweiligen Zeitraum dokumentierten Fälle, die tatsächliche Zahl ist vermutlich um einiges höher.