Audio & Video

12.09.2018

Flüchtlingsrat Australien: #KidsOffNauru

Der australische Flüchtlingsrat hat sich mit 'Mums for Refugees' und 'People Just Like Us' zusammengetan und hat ein starkes Video von Eltern und Familien zu erstellen, um den Aufruf #KidsOffNauru zu unterstützen, alle Kinder bis zum 20. November von der Insel Nauru zu holen. Die Familien im Video stellen fest: "Genug ist genug" und fordern den Premierminister Australiens Scott Morrison dazu auf, das Richtige zu tun und alle Kinder und ihre Familien nach Australien zu bringen.

Sprache(n): Englisch / English

11.09.2018

Perspektiven zu Abschiebung - Was bedeutet Sicherheit für dich?

Zusammen mit Aktivist*innen der Fraueninitiative Women in Exile & Friends, dem Ak Asyl Göttingen und der Geflüchteteninitiative Stop Deportation Group luden borderline europe - Menschenrechte ohne Grenzen e.V. und Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung zu einer Diskussion über Stigmatisierung und Kriminalisierung von Geflüchteten ein. Dabei erzählten die Vortragenden von ihrer politischen Arbeit und ihren eigenen Erfahrungen. Gemeinsam sind wir den Fragen nachgegangen: Was bedeuten Abschiebungen für die Betroffenen und wessen Sicherheit ist wirklich gefährdet?

Sprache(n): Deutsch / German

04.09.2018

Summercamp zur Vorbereitung der "We'll United" Demonstration

Anfang Juli fand in Brandenburg ein Summercamp zur Vorbereitung des Karnevals "We'll come United" am 29. September in Hamburg statt. Das Video stellt einige Menschen und Aktivitäten vor und spiegelt die wunderbare Stimmung wider.

Sprache(n): Englisch / English

28.08.2018

Das schlimmste Flüchtlingscamp auf Erden

Ein Bericht der BBC über die Zustände im völlig überfüllten Lager "Moria" auf der griechischen Insel Lesbos. Täglich kommt es zu Auseinandersetzungen und Gewalt, denn durch die Überbelegung ist die Lage angespannt. Die medizinische und vor allem psychologische Hilfe ist unzureichend. Selbst 10-jährige versuchten hier schon Selbstmord zu begehen.

Sprache(n): Englisch / English

22.08.2018

´Im Einzelfall wird nicht geprügelt´ - Flüchtlinge erheben Vorwürfe gegen kroatische Grenzpolizei

Flüchtlinge erheben Vorwürfe gegen kroatische Grenzpolizei. Ein verlassenes und baufälliges Schülerwohnheim in Bihac im Nordwesten Bosniens. In einer langen Schlange warten mehrere Hundert vorwiegend junge Männer auf die Essensausgabe. Darunter auch Atif aus Afghanistan. Er ist über die Türkei nach Griechenland eingereist, dann ging es über Mazedonien und Serbien weiter nach Bosnien-Herzegowina. Hier unmittelbar an der Grenze zum EU-Land Kroatien wartet Atif auf seine Weiterreise: „Wir sind hier hingekommen, aber wir wollen weiter nach Europa.“

Sprache(n): Deutsch / German

14.08.2018

Aquarius: Flüchtlinge "sehr geschwächt"

Die meisten flüchten aus Somalia und Eritrea, "Länder, in denen leider sowohl Bürgerkrieg, bewaffnete Gewalt als auch Verfolgung an der Tagesordnung sind", sagt Florian Westphal von Ärzte ohne Grenzen.

Sprache(n): Deutsch / German

13.08.2018

Presse-Tribunal mit Women in Exile, Sea Watch und Jugend Rettet

Nach Ende deren Aktionstour durch Süddeutschland hat Women in Exile zusammen mit den NGOs Sea-Watch e.V. und Jugend Rettet e.V eine Pressekonferenz in Form eines Tribunals veranstaltet. Gemeinsam wollten sie die Erfahrungen und Erlebnisse der geflüchteten Frauen* in Deutschland, in Lybien und auf dem Mittelmeer aufzeigen. So schilderten sie die direkten Konsequenzen der Politik und prangerten deren rassistische Grundsätze an. Das gemeinsames Ziel des Tribunals lautete: Breaking the Borders.

Sprache(n): Deutsch / German

08.08.2018

Beitrag von "ttt - titel, thesen, temperamente" (das Erste): Geflüchtete, symbolische Politik und die Macht von Sprache

Deutschland, Sommer 2018: Die Rede ist von "Asyltourismus", "Shuttleservice nach Europa", "Chaos an Grenzen", "Anti-Abschiebe-Industrie". Der Ton der Populisten ist im bürgerlichen Lager angekommen. Schafft diese Sprache neue Wahrheiten?

Sprache(n): Deutsch / German

07.08.2018

Demo zum Weltflüchtlingstag - 20. Juni 2018

Seit dem 1. August 2018 ist das Gesetz zum eingeschränkten Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte in Kraft und in Bayern wurden die ersten Ankerzentren eingerichtet. Zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni haben wir uns klar gegen diese restriktive Asylpolitik gestellt. Zusammen mit Corasol, Wir fordern: Familiennachzug für Alle, Women in Exile & Friends, International Women Space und Bündnis für bedingungsloses Bleiberecht fordern wir Gleiche Recht für Alle!

Sprache(n): Deutsch / German

06.08.2018

ARD: Grenzen dicht: EU-Grenzschutz fängt im Niger an

Europas Regierungen atmen auf: Die Zahl der Flüchtlinge aus afrikanischen Staaten sinkt. Aber zu welchem Preis? Shafagh Laghai, WDR-Korrespondentin, ging auf Spurensuche entlang des neuen Grenzwalls, den Europa quer durch Afrika aufgebaut hat. Hundettausende Geflüchtete hängen im Niger fest. Auf Druck der EU.

Sprache(n): Deutsch / German

05.08.2018

Beitrag von "ttt - titel, thesen, temperamente" (das Erste): Tod im Mittelmeer

Retter*innen und Geflüchtete sollen, ginge es nach dem Willen von Pegida in Dresden, sterben. Politische Maßnahmen, Geflüchtete fernzuhalten, werden drastischer. Doch nun formiert sich auch auf der anderen Seite Widerstand.

Sprache(n): Deutsch / German

26.07.2018

"Lifeline"-Kapitän: "Es ist kein Hobby zu helfen"

"Wie perfide ist die Welt, wenn wir diskutieren, ob wir Menschen ersaufen lassen", sagt der Kapitän der LIFELINE, Claus-Peter Reisch.

Sprache(n): Deutsch / German

23.07.2018

Wie ein europäisches Flüchtlingslager Männer, Frauen und Kinder traumatisiert

Mit der kontinuierlich ansteigende Zahl der Migrant*innen und Geflüchteten auf Lesbos wird die Situation im Flüchtlingslager Moria immer chaotischer. Menschen die in diesem Lager festgehalten werden sind regelmäßig Konflikten und Krawallen, Vorfällen sexueller Gewalt und einem sikenden Level an psychischer Gesundheit ausgesetzt. Derzeitig werden 8.000 Menschen in Moria in Räumlichkeiten gepfercht, die für 3.000 ausgelegt sind. Die Bedingungen sind so schlecht, dass die körperliche und psychsche Gesundheit schwer gefährdet ist.

Sprache(n): Englisch / English

28.06.2018

Pressekonferenz von Mission Lifeline, Sea-Watch und Jugend Rettet: Seenotrettung auf dem Mittelmeer ist nicht verhandelbar

Berlin, Haus der Demokratie und Menschenrechte, 28.06.2018. Marie Naass (Pressesprecherin von Mission Lifeline e.V.) Johannes Bayer (Vorstandsvorsitzender von Seawatch e.V.) Philipp Külker (Mitglied des Vorstandes von Jugend Rettet) Michel Brandt (Die Linke) Luise Amtsberg (Bündnis 90/Die Grünen) Andrej Hunko (Die Linke) FACEBOOK: https://facebook.com/Freundeskreis-Vi... TWEETS: https://twitter.com/freundeskreisv VIDEO-LIVESTREAMS: https://www.periscope.tv/freundeskreisv FOTOS: https://twitter.com/freundeskreisv/media

Sprache(n): Deutsch / German

26.06.2018

Violent borders - Geschichten von weiblichen Geflüchteten in Serbien

Die Balkanroute bleibt Brennpunkt. Immer mehr Flüchtlinge warten hier nachwievor monatelang auf die Bestätigung ihrer Asylanträge, die Hälfte von ihnen Frauen, während sich das politische Klima in Europa in Bezug auf Migranten zunehmend verschlechtert. Der Dokumentarfilm Violent Borders zeigt den realen Alltag von Flüchtlingen in Serbien, deren Leben in der Warteschleife steckt. Besonders Frauen und Kinder werden Opfer von Polizeigewalt und Schlepperbanden. Wird die Region ein zweiter Dschungel von Calais?

Sprache(n): Englisch / English

25.06.2018

Keine Einigung auf dem sogenannten Mini-Gipfel in Brüssel

Pressemitteilung der Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Mini-Gipfel. Sie hat auf dem Mini-Gipfel zur Migration keinen Durchbruch erzielt.

Sprache(n): Deutsch / German

27.05.2018

Griechenland: Aufstand gegen Flüchtlinge

Beitrag im ARD Weltspiegel: Sie werfen Flaschen und Steine auf die Flüchtlinge, ihre Geduld sei am Ende, sagen sie. Anfangs hätten sie geholfen, wo immer sie konnten. Doch nun, erklären immer mehr Einheimische, könnten sie nicht mehr.

Sprache(n): Deutsch / German

17.05.2018

Sunny Omwenyeke über die deutsche "Willkommenskultur für Flüchtlinge"

Sunny Omwenyeke, hat einen kritischen Blick auf die deutsche "Willkommenskultur für Flüchtlinge". Er ist ein Freedom of Movement Aktivist, und bei The Voice und der Karawane für die Rechte von Geflüchteten und MigrantInnen in Deutschland.

Sprache(n): Englisch / English

08.05.2018

“Sie haben gesagt: ‘Ihr sollt bei lebendigem Leib verbrennen.’” Marily Stroux im Gespräch über die Angriffe von Faschisten auf Geflüchtete auf Lesvos

In den vergangenen zwei Wochen gab es immer wieder Medienberichte über die Insel Lesbos. Dort und auf fünf weiteren griechischen Inseln befinden sich die so genannten Hotspots – Erstaufnahmelager, in denen die Flüchtlinge registriert werden, die auf den Inseln ankommen. Die Lage in diesen Hotspots ist seit Beginn des EU-Türkei Deals im März 2016 desaströs. Das Camp in Moria auf der Insel Lesvos ist chronisch überbelegt mit mehreren tausend Geflüchteten, die über Monate hinweg dort ausharren müssen. Zurzeit leben in dem eigentlich für 3000 Leute angelegten Camp etwa 6500 Menschen.

Sprache(n): Deutsch / German

31.03.2018

Nachbericht: Sündenböcke für eine verfehlte EU-Politik? Seenotrettungsorganisationen im Mittelmeer

Am 27.02.2018 luden die Europaabgeordneten Prof. Dr. Dietmar Köster (SPD/S&D) und Stefan Eck (GUE/NGL) zur Seenotrettungskonferenz ins Europäische Parlament. An der Konferenz teilgenommen haben: - Dr. Robel Hailemariam (Sea-Watch e.V.) - Dr. Charles Heller (Forensic Oceanography) - Julian Köberer (Jugend Rettet e.V.) - Class Meyer-Heuer (Spiegel TV) - Dr. Violeta Moreno-Lax (Queen Mary University of London) - Dr. Lorenzo Pezzani (Forensic Oceanography) - Prof. Dr. Alexander Proells (Universität Trier) - Axel Steier (Mission Lifeline e.V.) - Dr. Sonja Grabowsky - Marie Naass - Birgit Simpel, MdEP (S&D) - Barbara Spinelli, MdEP (GUE/NGL)

Sprache(n): Deutsch / German

Seiten