Background information

Whose Mare? Rule of law challenges in the field of European border surveillance in the Mediterranean

This paper published by Sergio Carrera and Leonhard den Hertog examines key developments in the field of European border surveillance in the Mediterranean. By asking,‘Whose Mare?’, the authors focus on the rule of law challenges stemming from these developments in a post-Lisbon EU. The developments examined are the Italian Navy-led Mare Nostrum operation, the debates over European ‘exit strategies’ for this operation and the ensuing launch of the Frontex Triton joint operation (JO). The recently adopted Regulation on Frontex sea border surveillance operations is also presented as a key development to understand the rule of law challenges.

full report Language(s): Englisch / English

 

Tasia Christodoulopoulou: Vizeministerin im griechischen Migrationsministeriumdie Zusagen für die Migranten zweiter Generation

Artikel über die neue Vizeministerin im griechischen Migrationsministerium, gleichzeitig Mitglied der außerparlamentarischen linken Organisation Diktyo (Netzwerk für politische und soziale Rechte) und ihre Positionen zur Migrationspolitik.
(Übersetzung: Nicole Garos, link zum Artikel: http://www.tovima.gr/society/article/?aid=671395)

full report Language(s): Griechisch / ελληνικά

 

Es fehlt an Plätzen und Infrastruktur für unbegleitete minderjährige Migranten

Während einer Tagung des Ministeriums für öffentliche Sicherheit und Ordnung wurde u.a. über die mangelnden Kapazitäten für die Unterbringung von besonders Schutzbedürftigen, insbesondere von unbegleiteten Minderjährigen, informiert. Mit statistischen Angaben zu Herkunftsländern, Geschlecht und Alter dieser Gruppe.

full report Language(s): Griechisch / ελληνικά

 

Spanien und Mauretanien: Kooperation bei Bekämpfung „illegaler“ Migration

Der spanische Innenminister Jorge Fernández Díaz hat das westafrikanische Mauretanien besucht, um die sicherheitspolitische Partnerschaft zwischen beiden Ländern auszubauen. Dazu peilte Díaz die Unterzeichnung eines entsprechenden Memorandum of Understanding mit seinem mauretanischen Amtskollegen an. Das Abkommen sieht spanische Hilfen für Mauretanien in Gestalt von Geldern und Ausrüstung vor, die für Aufgaben der Sicherheit und Aufklärung sowie die Überwachung der Küsten eingesetzt werden sollen. Auch der Informationsaustausch zwischen beiden Staaten soll dadurch geregelt werden.

full report Language(s): Deutsch / German

 

Chronologie von Flüchtlingsprotesten in Griechenland

Chronologie von Flüchtlingsprotesten in griechischen Abschiebegefängnissen von Juli 2012 bis August 2013 (eigene Übersetzung des Reports vom "Rat - No Lager" Συνέλευση no lager - nolager.espiv.net)

full report Language(s): Griechisch / ελληνικά

 

Patras: Migranten versteckt auf der Norman Atlantik - Freunde sahen sie auf das Schiff steigen

Bericht über die Situation in Patras sowie die Recherchen zu der Frage wieviele Migranten auf der in Brand geratenen Norman Atlantic waren (eigene Übersetzung, link zum Originaltext: http://www.ethnos.gr/article.asp?catid=22768&subid=2&pubid=64125938).

full report Language(s): Griechisch / ελληνικά

 

Artikel und Video über das gewaltsame Vorgehen der MAT gegen inhaftierte Migranten

Im Artikel und im Video werden das Eingreifen der griechischen Spezialeinheit der Polizei (MAT) im Gefangenlager für Migranten in Korinth dokumentiert, bei ihrem Versuch den Selbstmord eines Inhaftierten zu verhindern, der auf das Dach des Gebäudes geklettert war

full report Language(s): Griechisch / ελληνικά

 

Rassistische Gewalt von Polizei und Neonazis in Griechenland ....

Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken zu rassistischer Geaalt der Polizei in Griechenland, zur Unterwanderung der Polizei durch die "Goldene Morgenröte, zur "Operation Xenios Zeus", dem Amnesty Bericht "Police Violence in Greece etc vom 3.12.2012

full report Language(s): Deutsch / German

 

Schockierende Zustände in Konzentrationslagern in Griechenland

Die Organisation Ärzte ohne Grenzen schlägt Alarm wegen der schockierenden Zustände in griechischen Abschiebehaftanstalten, mit mehreren Interviewausschnitten von inhaftierten Flüchtlingen.(eigene Übersetzung, Original unter aus dem April 2014 unter http://www.in.gr/)

full report Language(s): Deutsch / German

 

STUDIE: Gewahrsam und Zugang zum Asylverfahren (Griechenland)

Die Kampagne von neun griechischen Organisationen zum Zugang zum Asylverfahren in Griechenland, veröffentlicht mit dem vorliegenden Bericht am 24. Oktober 2014 analytische Untersuchungsbefunde, die in sechs Einrichtungen für Verwaltungsgewahrsam und in Einrichtungen des Polizeigewahrsams seit Beginn 2014 durchgeführt wurden, eingeschlossen die Rechtsdokumentation der aktuellen Menschenrechtsverletzungen und den Bericht an die griechische Regierung. (eigene Übersetzung, Original in griechisch unter http://migrant.diktio.org/node/602)

full report Language(s): Deutsch / German

 

"Solange wir von einem Notstand sprechen, haben wir nicht verstanden was passiert"

Bericht von der Konferenz 'Vom Notstand zur Integration' in Catania (Sizilien)
Am 14. November 2014 fand im Kloster der Benediktiner (Universität Catania) die Konferenz "Accoglienza e condivisione: dall'emergenza all'integrazione" statt. Die Veranstaltung war vom italienischen Informationsbüro des europäischen Parlaments ausgerichtet worden und sollte der Diskussion zentraler Fragen der europäischen und speziell der italienischen Aufnahme- und Integrationspolitik von Geflüchteten und MigrantInnen dienen.

full report Language(s): Deutsch / German

 

Frontex will keine Seenotrettungseinsätze mehr außerhalb der 30-Meilen- Zone fahren

Zynischer kann es nicht sein: Die Grenzschutzagentur Frontex fordert, nicht mehr zu Seenot-rettungs¬einsätzen außerhalb der 30-Meilen-Zone, dem eigentlichen Einsatzgebiet der Mission Triton im Mittelmeer, gerufen zu werden. Man solle die Entfernungen zu den infrage kommenden Objekten in Betracht ziehen und die Notrufzentralen einschalten, die näher dran sitzen, so der Frontex-Einsatzleiter Klaus Rösler nach Informationen der italienischen Nachrichtenagentur ADNKRONOS . Das bedeutet: Frontex verlangt die Einschaltung der libyschen SAR (search and rescue)-Schiffe, denn die meisten Notrufe kommen aus libyschem Seenotrettungsgebiet.


full report Language(s): Deutsch / German

 

Kirchenasyle sind aktive Nothilfe - BAMF sieht das anders

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat ein Problem mit Kirchenasylen. Hintergrund der aktuellen Debatte im BAMF ist, dass durch Kirchenasyle die Rückführungen im Dublin-Verfahren nicht durchgeführt werden können. Richtig ist, dass es bei steigenden Flüchtlingszahlen, einem völlig uneinheitlichen Asylsystem in Europa, inhumanen Aufnahmebedingungen und einem bürokratischen Verteilsystem eine steigende Zahl von Kirchenasylen gibt. Zur Zeit weiß die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche (BAG), der organisatorische Zusammenschluss der Kirchenasylbewegung in Deutschland, von 190 Kirchenasylen, von denen ca. 157 das Dublin-Verfahren betreffen.

full report Language(s): Deutsch / German

 

Final Declaration of the International Days of Rome (Italy)

The international days of meetings and actions organized in Rome from the 13th to the 16th of November by the International Coalition of Undocumented, Migrants, Refugees and Asylum Seekers (CISPM) have seen the participation of representative from different collectives of France, Switzerland, Belgium, Spain, Greece, Germany, Tunisia, Nederlands, Poland and Italy.

full report Language(s): Englisch / English

 

Seminar: Die Umsetzung des Asylpakets in deutsche Gesetzgebung

Ein eintägiges Seminar zum Thema "Die Umsetzung des Asylpakets in deutsche Gesetzgebung. Chancen und Risiken für die Rechte von AslybewerberInnen". Veranstaltet von der Europäischen Verinigung für die Verteidigung der Menschenrechte (AEDH) und der Internationelen Liga für Menschenrechte e.V. (ILMR), in Kooperation mit borderline-europe e.V.
Freitag, 12. Dezember - Urania Berlin

full report Language(s): Deutsch / German

 

Incertitude en Méditerranée

L'opération Frontex Plus de surveillance de la frontière maritime devait remplacer Mare Nostrum, qui avait une réelle capacité de sauvetage en mer des boats people. Mais les déclarations du gouvernement italien sont contradictoires quant à la poursuite ou non de Mare Nostrum. Derrière ce débat, quelques milliers de vies humaines.

full report Language(s): Französisch / Français

 

March for Refugee Rights: Amsterdam November 18-20

For a human life and against deportation. November 18-20, Amsterdam to The Hague. Refugees of We Are Here decided to organise a march from Amsterdam to The Hague. They will walk from the city council in
Amsterdam, to the Parliament in The Hague, symbolizing the responsibility for this group that was constantly passed on between major and government without offering a solution.
See the full call...

full report Language(s): Englisch / English

 

Press Release: European Court of Human Rights, Dublin-Case

Sending Afghan family of asylum seekers back to Italy under the “Dublin” Regulation without individual guarantees concerning their care would be in violation of the Convention. The Court found in particular that, in view of the current situation regarding the reception system in Italy, and in the absence of detailed and reliable information concerning the specific facility of destination, the Swiss authorities did not possess sufficient assurances that, if returned to Italy, the applicants would be taken charge of in a manner adapted to the age of the children.

full report Language(s): Englisch / English

 

On the situation of Afghan refugees in Turkey: A report.

Three years ago, Javid (Afghan citizen) and his family moved to Turkey after having lived in Iran for about two decades. In June 2014 we met Javid in Konya and talked with him about the difficult situation of Afghan refugees in Turkey and about their protest against the UNHCR.

full report Language(s): Englisch / English

 

Directeur de la publication : Edwy Plenel www.mediapart.fr 1 1 / 5 Pourquoi Calais fait face à «une crise humanitaire jamais vue>>

Der Zustrom an Migranten wird mehr und mehr, sodass die Kapazitäten der
freiwilligen Organisationen schon längst ausgeschöpft sind. Und dass,
obwohl die Anzahl von rassistischen Handlungen zunimmt. Der Artikel gibt
einen kurzen Abriss darüber, was die letzten Monate in Calais geschehen
ist, spricht mit einigen Freiwilligen und versucht zu erklären, weshalb
sich so viele Migranten in Calais aufhalten.

full report Language(s): Französisch / Français

 

Pages