Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


29.06.2016, Sputnik Italia

Bis zum 20.Juli soll der Hafen Pireo und der Ex-Flughafen geräumt werden

Mit dieser Mitteilung hat der Minister der Häfen und der Schifffahrt von Athen erklärt, dass diese Maßnahme nötig sei um die Zone zu entlasten. Bis heute seien die Flüchtlinge, die in den griechischen Aufnahmezentren anwesend sind, mehr als 57.000.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Griechenland / Türkei

 

29.06.2016, Der Standard

Kurz: Flüchtlingspolitik dramatischster Fehler der EU

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat angesichts der Flüchtlingskrise vor einem Auseinanderbrechen Europas gewarnt. Kurz bezeichnete die Flüchtlingspolitik als "dramatischsten Fehler" der EU. Das Thema habe die Menschen emotionalisiert und sei am Ende entscheidend für den Ausgang des Brexit-Referendums gewesen, sagte er den Zeitungen der deutschen Funke-Mediengruppe.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Österreich / Schweiz, Europäische Union

 

28.06.2016, ANSA.it

Ägypten: 21 afrikanische Migranten festgenommen

Im Norden Ägyptens sind 21 Migranten festgenommen worden, während sie dabei waren illegalerweise mit dem Schiff abzulegen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Nordafrika

 

28.06.2016, Corriere della sera

In Italien Ankunft von 13.000 Migranten in 4 Tagen, Aufnahmesystem in Gefahr

Schlauchboote, alte Fischerboote, große Schiffe: in weniger als einer Woche sind fast 13.000 Migranten an der italienischen Küste angekommen. Die letzten 1.200 sind gestern gerettet worden, in mehreren Operationen die die Küstenwache koordinierte. Und nun sucht man nach dringenden Lösungen, da die Ankunft so vieler Personen die Gefahr mit sich bringt, das Aufnahmesystem zum Kollabieren zu bringen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

28.06.2016, Deutschlandfunk

Sutera auf Sizilien: Flüchtlinge als Chance gegen die Krise nutzen

Das Städtchen Sutera auf Sizilien hat gerade einmal 1.500 Einwohner. Viele Menschen haben im Zuge der Krise die Region verlassen. Doch jetzt hofft man auf einen Umschwung und den sollen ausgerechnet Flüchtlinge bringen. Die Idee: In leer stehenden Häusern Flüchtlingen ein neues Zuhause bieten, sie gut integrieren und dadurch gleichzeitig die Geschäfte vor Ort ankurbeln.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

28.06.2016, Der Tagesspiegel

Protestaktion "Flüchtlinge fressen" unblutig beendet

Das Zentrum für politische Schönheit wollte am Dienstag 100 Flüchtlinge ohne Visa nach Deutschland bringen - der Flug wurde aber abgesagt. Inzwischen ist auch die Aktion am Gorki-Theater beendet.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

28.06.2016, kisa

Gemeinsame Erklärung von 100 NGO's vor dem Treffen des Europäischen Rates Ende Juni

100 NGO's warnen die EU, in einem gemeisamen Papier, vor einem "dunklen Kapitel" ihrer Geschichte. Sie werfen der EU eine Außenpolitik vor, die alles für eine Reduzierung der Migration tut und dabei ihre eigene Glaubwürdigkeit und Autoriät, gerade im Bezug auf die Verteidugung von Menschenrechten, verliert. Sie fordern deshalb die europäischen Führer dazu auf, den neuen Vorschlag der Kommission abzulehnen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europäische Union

 

28.06.2016, askanews

Militärdrohnen zurÜberwachung des Eurotunnels gegen Eindringen von Migranten

Zwei Drohnen sollen den Eurotunnel überwachen. Die Gruppe, die die Infrastruktur die Frankreich und England verbindet koordiniert, hat angekündigt, dass zwei Militärmodelle , ausgestattet mit Wärmebildkameras, eingesetzt werden sollen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

28.06.2016, Spiegel online

Mittelmeer-Flüchtlinge: Frontex-Chef sieht neuen Hotspot in Ägypten

Über die zentrale Mittelmeerroute von Nordafrika nach Italien kommen laut dem Chef der Grenzschutzagentur Frontex so viele Flüchtlinge wie nie zuvor. Neben Libyen entwickelt sich Ägypten immer mehr zum Brennpunkt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europäische Union, Europa, Afrika

 

28.06.2016, Deutsche Wirtschaftsnachrichten

Zahl der Flüchtlinge aus Nordafrika steigt stark an

Bundesfinanzminister Schäuble fordert eine dringende Lösung der Flüchtlingskrise durch die EU. Die EU-Agentur Frontex meldet einen deutlichen Anstieg der Flüchtlinge über Italien. Die Flüchtlinge kommen aus Libyen, das durch den Sturz der dortigen Regierung durch den Westen völlig destabilisiert wurde.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Nordafrika, Europäische Union

 

27.06.2016, taz

Grenzagentur der Europäischen Union: Frontex fordert kleine Öffnungen

Die EU-Grenzagentur Frontex fordert mehr legale Einreisemöglichkeiten für Flüchtlinge nach Europa. Dabei gehe es um den Schutz von Migranten, aber auch darum, die Einreise von Terroristen und Kriminellen über Schlepperrouten zu verhindern, sagte Frontex-Direktor Fabrice Leggeri den Zeitungen der Essener Funke Mediengruppe.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union

 

27.06.2016, Daily Mail

Mehr als 10.000 Migranten aus Nordafrika haben in den letzten 4 Tagen Italien erreicht

Nur 6% derjenigen, die abgeschoben werden sollten, wurden auch abgeschoben. 66.000 Migraten haben im Jahr 2016 bisher Italien erreicht.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Italien / Malta, Nordafrika

 

27.06.2016, Watch the Med Alarm Phone

Drei Tote in der Straße von Gibraltar, verursacht durch die Ankunft der marokkanischen Marine

Statement 26.Juni 2016.
Während des Abfangens der Migranten kenterte das Boot. Die Überlebenden bestätigen, dass die Marine Royal nicht alle Passagiere rettete, sondern nur 5 von 8. Dann ließen die Marine Royal die drei leblosen Körper im Meer zurück.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Spanien, Nordafrika

 

27.06.2016, La Repubblica

Migration Compact - die Verwaltung der Migranten zu externalisieren ist gefährlich

Für die Vereinigungen un NGO handelt es sich um einen sofort zu stoppenden Prozess. Dies wurde in einer Pressekonferenz bekräftigt, die auch Anlass bot den neuen Bericht des Arci über die Schritte dieser Externalisierung, die am 28.11.2014 begonnen wurde, zu präsentieren.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta, Europäische Union, Europa

 

27.06.2016, Die freie Welt

Migrantenschwemme im Mittelmeer

Am vergangenen Donnerstag und Freitag wurden über 7.000 Migranten aus Seenot gerettet. Die Geretteten befanden sich an Bord von nur bedingt seetauglichen Schiffen und Schlauchbooten, teilte die Küstenwache mit.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Nordafrika, Europa

 

27.06.2016, Süddeutsche Zeitung

104 Organisationen fordern Stopp von "Migrationsabwehr"

104 Organisationen protestieren gegen die Flüchtlingspolitik der EU.
Sie kritisieren einen Vorschlag der Brüsseler Kommission und fordern einen Stopp der "Migrationsabwehr".
Das Thema steht auf der Tagesordnung auf dem Gipfel am Dienstag und Mittwoch.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union

 

27.06.2016, Salzburger Nachrichten

150 Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze aufgegriffen

Rund 150 Asylwerber konnte die bayerische Polizei am Wochenende im südlichen Abschnitt der deutsch-österreichischen Grenze aufgreifen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Österreich / Schweiz

 

27.06.2016, The National Herald

Griechenland verlangt von EU die Verteilung von 35.000 Flüchtlingen

Nach der Implementation des Türkei-EU-Deals verlangt Griechenland eine Umverteilung, von 35.000 seiner 49.000 Flüchtlinge, auf andere EU-Staaten, innerhalb der nächsten 2 Jahre. Die Registrierung, koordiniert von UNHCR, EASO und den griechischen Behörden, der Betroffenen soll bis Ende Juli beendet werden.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

27.06.2016, BLICK.CH

Hilfsorganisationen gegen EU-Pläne für Migrationsabkommen

Vor dem EU-Gipfel haben sich mehr als 100 Organisationen gegen Pläne der EU gewandt, mit afrikanischen Staaten Migrationsabkommen wie mit der Türkei zu schließen. Die Staats- und Regierungschefs müssten den «Vorschlag der EU-Kommission zur Migrationsabwehr stoppen».

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union

 

26.06.2016, The Telegraph

Tausende Flüchtlinge möchten sich den Protesten gegen das Brexit-Ergebnis anschließen

Tausende Flüchtlinge möchten sich den Protesten anschließen, um einen "gesetzlich garantierten Schutz vor den Folgen der Entscheidung" zu erwirken. Das Freitag erstellte Facebook-Event hatte bereits nach dem Wochenende 10.000 Zusagen und 24.000 Interessierte.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europäische Union, Europa

 

Seiten