Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


26.08.2016, Frankfurter Allgemeine

Forscher erwarten dieses Jahr bis zu 400.000 Flüchtlinge

Forscher erwarten in diesem Jahr 300.000 bis 400.000 neue Flüchtlinge in Deutschland. Dies entspreche einem Rückgang um zwei Drittel im Vergleich zum vergangenen Jahr, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg mit.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

26.08.2016, t-online.de

Wilders will Grenzen für Flüchtlinge schließen

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders will die Grenzen für Flüchtlinge aus muslimischen Ländern schließen und alle Moscheen im Land verbieten. Das steht im Wahlprogramm seiner "Partei für die Freiheit" (PVV). Wichtigster Punkt auf dem nur eine A4-Seite langen Programm ist die "De-Islamisierung der Niederlande".

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

26.08.2016, Spiegel online

Streit über Flüchtlinge: Orbán bringt sich gegen Merkel in Stellung

Kanzlerin Angela Merkel trifft in Warschau auf vier ihrer schärfsten Kritiker in der Flüchtlingskrise. Vor den Gesprächen setzt sie der ungarische Regierungschef Viktor Orbán unter Druck.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland

 

26.08.2016, Crossroads Today

Das Neueste: UN möchte Verbesserungen in griechischen Geflüchtetenlagern

Der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi, drängt Griechenland dazu, die Unterbringung, die sanitären Anlagen und die Sicherheit einiger seiner Geflüchtetenlager zu verbessern. Grandi sagt, dass die Bedingungen in den Lagern ernsthafte Sicherheitsrisiken für die verletzbarsten Bewohner darstellen - insbesondere Frauen und Kinder. Er sagt, dass die EU-Länder die versprochene Aufnahme von fast 60.000 Menschen beschleunigen sollten. Diese sollten aufgenommen werden, weil sie in Griechenland feststecken, seitdem der nördliche Nachbarstaat Mazedonien im März seine Grenze geschlossen hat.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei

 

26.08.2016, msn.com

Personen, die vermutlich Migrant*innen sind, im englischen Kanal gefunden

Sechs Menschen, bei denen es sich wahrscheinlich um Migrant*innen handelt, wurden in einem kleinen Schlauchboot im englischen Kanal gefunden. Die Küstenwache wurde um etwa 5.40 Uhr morgens am Donnerstag auf das Boot vor der Küste von Kent aufmerksam. Ein Such- und Rettungshelikopter und ein Grenzschutzschiff aus Lydd wurden eingesetzt.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa

 

26.08.2016, La Repubblica

Orbán wird eine zweite Mauer bauen

Die Anit-Migrant*innen Barriere reicht nicht aus: Ungarn wird eine Nachfolgemauer konstruieren, eine zweite Absperrung, die noch robuster und schwieriger zu überqueren sein wird. Das hat heute Morgen der populistische nationalkonservative Premier Viktor Orbán im nationalen Radio bekannt gegeben.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Osteuropa

 

26.08.2016, Junge Welt

»Oft gibt es bereits Tote in den Booten«

Der Verein »Sea Watch« birgt Geflüchtete nun auch vor der Insel Malta. Nicht immer kommen die Retter rechtzeitig. Gespräch mit Sandra Hammamy

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europa

 

26.08.2016, Ticino News

Neuigkeit: Migrant*innen kommen über den See

Zwei Migranten, getarnt als Touristen, haben es Dank einer bekannten italienischen Aktivistin geschafft, mit dem Schiff nach Locarno zu gelangen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta, Österreich / Schweiz

 

26.08.2016, FinanzNachrichten.de

Flüchtlinge: Österreich fordert sofortigen Rückführungs-Gipfel der EU

Österreich und Tschechien verweigern Bundeskanzlerin Merkel die Gefolgschaft in der Flüchtlingspolitik. Österreich fordert einen Rückführungsgipfel. Tschechien lehnt die Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen aus kulturellen Gründen ab.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland, Österreich / Schweiz, Europäische Union

 

26.08.2016, Reuters

Ungarn bietet Serbien Hilfe bei der Grenzsicherung gegen Migrant*innen an

Wie Innenminister Sandor Pinter am Donnerstag sagte, bietet Ungarn Serbien an, seinem Nachbarn mit Polizeipersonal an der serbischen Grenze mit Mazedonien und Bulgarien zu helfen, den Strom an Migrant*innen, die illegal nach Westeuropa gehen, zu bewältigen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Osteuropa

 

26.08.2016, BLICK.CH

Bundesrat Ueli Maurer verteidigt Rückweisungen im Tessin

Nach harscher Kritik in Politik und Medien hat Bundesrat Ueli Maurer das Vorgehen der Schweizer Grenzwächter im Tessin verteidigt. Das Grenzwachtkorps wende lediglich das Gesetz an, wenn es Asylsuchende auf der Durchreise nach Italien zurückschicke.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Österreich / Schweiz

 

26.08.2016, thepressproject.gr

Die Voranmeldung der Migrant*innen in Griechenland ist abgeschlossen

"Das Chaos hat Gestalt angenommen". Das waren die Worte des stellvertretenden Migrationsministers Yannis Mouzalas, bezüglich der Voranmeldemaßnahmen für die Migrant*innen, die bereits im Land sind.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei

 

25.08.2016, the guardian

EU und Türkei nehmen Gespräche über ihr Migrationsabkommen wieder auf

Die EU und die Türkei sind zu einer frischen neuen Runde Diplomatie bereit, im Bestreben ihr Migrationsabkommen am Leben zu erhalten, trotz der bitteren Abwärtsspirale in den Beziehungen, seit dem scharfen Vorgehen Ankaras mit zehntausenden Menschen, die es als Unterstützer der verbannten Kleriker betitelt und für den gescheiterten Militärputsch verantwortlich macht.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

25.08.2016, NDR

Schifffahrt fordert EU-Hilfe für Flüchtlinge

Die Schifffahrtsbranche fordert ein stärkeres Engagement der EU angesichts der vielen Flüchtlinge auf dem Mittelmeer. Jeder achte Flüchtling werde dort von Handelsschiffen in Sicherheit gebracht, berichteten Experten am Donnerstag bei der Jahrestagung der Internationalen Schifffahrts-Ökonomen (IAME) in Hamburg. Etwa alle zwölf Stunden treffe ein normales Handelsschiff im Mittelmeer auf Flüchtlinge in kaum seetüchtigen Booten. Rund 16.000 Menschen hätten die Besatzungen von Frachtern, Tankern oder Spezialschiffen im vergangenen Jahr gerettet.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Europäische Union

 

25.08.2016, Deutsche Welle

Die lange Suche der Flüchtlinge nach ihren Liebsten

Trotz sinkender Flüchtlingszahlen suchen immer mehr Menschen nach ihren Angehörigen. Der DRK-Suchdienst hat eine beachtliche Erfolgsrate und hofft, mit einem speziellen Internetportal noch besser helfen zu können.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

25.08.2016, DIE WELT

AfD will Flüchtlinge ohne Pass in Lager stecken

Die AfD im sächsischen Landtag will Flüchtlinge ohne Pass kasernieren und erntet für diesen Vorschlag scharfe Kritik. Linke-Politikerin Juliane Nagel warf den Rechtspopulisten am Donnerstag vor, Ängste zu schüren und sich dabei rassistischer Zuschreibungen zu bedienen: «Die AfD zeigt mit ihrer Forderung nach einem Sonderlager für Geflüchtete ohne geklärte Identität wieder einmal, dass sie nichts, wirklich gar nichts von asylrechtlichen Vorgängen versteht.»

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

25.08.2016, EurActiv.de

Rotes Kreuz fordert EU-weite Datenbank für unidentifizierte tote Flüchtlinge

Tausende Flüchtlinge sind in den vergangenen Jahren auf dem Mittelmeer gestorben. Das Deutsche Rote Kreuz dringt nun auf eine europaweite Datenbank für unidentifizierte Tote.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa, Afrika

 

25.08.2016, Der Standard

Italien verschärft Asylpraxis, um Anträgen Herr zu werden

Angesichts zehntausender anhängiger Asylgesuche strafft Italien die Asylverfahren. Ziel sind auch raschere Abschiebungen. In den letzten Jahren sind die Gesuchszahlen in die Höhe geschnellt: 2014, als mehr als 170.000 Bootsflüchtlinge an Italiens Küsten landeten, wurden 65.000 Asylgesuche gestellt, 2015 stieg die Zahl auf 84.000. Die Regierung von Matteo Renzi will deshalb die Notbremse ziehen: Justizminister Andrea Orlando hat in der vergangenen Woche eine deutliche Straffung der Asylverfahren angekündigt. Demnach soll es künftig nur noch eine einzige Rekursinstanz geben.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

25.08.2016, msn.com

Flüchtlinge sollen mit Drohnen gerettet werden

Eine Drohne erhebt sich auf der griechischen Insel Lesbos in die Luft. Mehdi Salehi steuert sie. Nun will er anderen Flüchtlingen helfen, die die gefahrvolle Überfahrt übers Mittelmeer nach Europa wagen. O-Ton Mehdi Salehi, Projekt "Drohnen für Flüchtlinge":"Wir lassen unsere Drohnen über den Routen fliegen, auf denen die Flüchtlinge unterwegs sind. Die Daten veröffentlichen wir auf nutzerfreundlichen Online-Seiten, für Suchtrupps und Rettungskräfte."

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German

 

25.08.2016, Estonian News

Elf syrische Geflüchtete kommen aus der Türkei in Estland an

Elf syrische Geflüchtete, die am Mittwoch in Estland angekommen sind, sind die ersten Geflüchteten, die aus der Türkei nach dem europäischen Verteilungsplan in das Land kommen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Osteuropa

 

Seiten