Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


30.07.2015, Westdeutsche Zeitung

Dublin: Abschiebung eines Flüchtlings nach Ungarn unzulässig

Das Kölner Verwaltungsgericht hat der Klage eines Flüchtlings gegen seine Abschiebung nach Ungarn stattgegeben. Der aus dem Irak stammende Mann hatte im März in Deutschland Asyl beantragt, obwohl er bereits in Ungarn als Asylsuchender registriert war. Deshalb lehnte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge den Antrag des 31-Jährigen zunächst ab. Diese Anordnung hob das Gericht mit einem am Donnerstag bekanntgegebenen Urteil auf (AZ: 3 K 2005/15.A).

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa

 

30.07.2015, Spiegel Online

Attacken auf Flüchtlingsheime: Nennt sie endlich Terroristen!

Was sich in Deutschland gerade vollzieht, ist die Geburt eines neuen Terrorismus. Völkisch motivierter, mit "Notwehr" begründeter Terror, beheizt vom Hass im Netz, vorangetrieben von "Aber-Nazis". Es wird Zeit, ihn auch so zu nennen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

30.07.2015, taz

Flüchtlinge am Eurotunnel Eine völlig perverse Politik

n Europa wird viel von Menschenwürde gesprochen und Asyl nur unter Lebensgefahr gewährt. Für diese Politik ist Calais das traurige Symbol.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

30.07.2015, Blick.ch

Katz und Maus in Calais: 300 Polizisten gegen 37'000 Flüchtlinge

Grossbritannien will angesichts der chaotischen Lage in Calais härter gegen illegal eingewanderte Migranten vorgehen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

30.07.2015, Frankfurter Neue Presse

Hilfe für Bootsflüchtlinge: Mainzer Arzt auf Rettungsmission im Mittelmeer

Seit Juni rettet ein alter Kutter im Dreieck zwischen Tunesien, Libyen und der italienischen Insel Lampedusa Flüchtlinge. Nun geht auch der medizinische Leiter des Projektes „Sea Watch“, Gerhard Trabert, an Bord: Heute startet er.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

30.07.2015, Allgemeine Zeitung

Seawatch: Rettung aus gefährlichen Gewässern

Der Arzt Gerhard Trabert aus Selzen macht sich bereit für seinen Einsatz im Seegebiet zwischen Libyen und Lampedusa. "Bald geht es wieder los, das große Sterben", sagt Dr. Gerhard Trabert in sich gekehrt. Man merkt dem Selzer die Anspannung an, während er in Gedanken durchgeht, was er alles eingepackt hat. Der Mediziner macht sich bereit für seinen dreiwöchigen Einsatz im Mittelmeer. Heute geht sein Flieger nach Lampedusa.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

30.07.2015, Spiegel Online

Eurotunnel: Cameron droht Flüchtlingen mit Ausweisung

Mehr Geld für die Sicherheit am Eingang des Eurotunnels, schärfere Einwanderungsgesetze, Abschreckung: Großbritanniens Premierminister David Cameron will in der Flüchtlingskrise in Calais durchgreifen. Großbritannien werde illegal ins Land gekommene Migrant_innen ausweisen, "damit Leute wissen, dass dies kein sicherer Hafen ist", sagte Cameron der BBC.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union

 

30.07.2015, Polizia di Stato // Polizei

Ankünfte: 456 Migrant_innen in Messina, 14 Tote

Am 29.07.2015 sind 456 Migrant_innen in Messina angekommen. Insgesamt waren es 319 Männer, 68 Frauen und 69 Miderjährige. An Bord waren auch 14 Tote. Sie wurden von dem irländischen Militärschiff “Le Niham” gerettet und nach Messina gebracht. Sie wurden direkt ins Aufnahmelager von Messina transferiert.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

30.07.2015, Spiegel Online

Roma stellen großen Teil der Balkan-Flüchtlinge

Sollen Balkan-Länder zu sicheren Herkunftsstaaten zählen? In der Debatte gibt es eine neue Zahl: Ein Drittel der Flüchtlinge von dort sind Roma. Viele Politiker behaupten, für die Flüchtlinge vom westlichen Balkan gebe es keine Gründe für Asyl in Deutschland. Doch Minderheiten werden in vielen Regionen diskriminiert.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

30.07.2015, WDR

Leistungen für Flüchtlinge: Weniger als Hartz IV

Monatlich 359 Euro erhält ein erwachsener Flüchtling derzeit in Deutschland, um seine Bedürfnisse zu decken. Ein Teil davon kann auch als Sachleistung erbracht werden. Ob und in welcher Höhe das geschieht, entscheidet die jeweilige Kommune.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

30.07.2015, Spiegel Online

Rot-Grün und die Balkan-Flüchtlinge: Schnell abschieben, aber bitte freundlich

Wenn es um Balkan-Flüchtlinge geht, empören sich SPD und Grüne über die Scharfmacher von der CSU. Dabei wollen rote und grüne Länder das gleiche: Asylbewerber vom Balkan möglichst schnell wieder loswerden. Nur auf die nette Tour.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland

 

30.07.2015, ZEIT Online

Flüchtlinge: Tod oder England

Vor dem Eingang des Eurotunnels tobt ein Kampf. Tausende Flüchtlinge versuchen auf Laster zu springen, die nach Großbritannien fahren.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

29.07.2015, Tagesschau.de

Debatte um Flüchtlinge: Streit um "sichere Herkunftsländer" geht weiter

Die Forderungen nach einer Ausweitung der "sicheren Herkunftsländer" werden lauter. Nach Grünen-Politiker Kretschmann sprach sich auch der Präsident des Bundesamts für Migration dafür aus. Doch die meisten Grünen sind dagegen, eine Mehrheit im Bundesrat ist damit unwahrscheinlich.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Europäische Union

 

29.07.2015, Politics Home

Theresa May bestätigt Ankunft von Migranten durch Eurotunnel

Nachdem gestern 1.500 Menschen versuchten, in das Eurotunnel-Terminal zu gelangen und eine Person dabei starb, hat sich Theresa May mit ihrem französischen Kollegen gestern in London getroffen und zusätzliche £7 Mio. für die Sicherheitsvorkehrungen am Terminal angekündigt. David Cameron beschrieb die Situation as "sehr besorgniserregend" und für May sind die Sicherung der Häfen und Abwendung von Migranten, die nach nach Europa kommen, erste Priorität.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europäische Union, Europa

 

29.07.2015, Tagesspiegel

Der Kapitän, der die Flüchtlinge rettet

Der Kutter ist mehr als 100 Jahre alt. Doch Ingo Werth wusste, es gibt keine Alternative. Er fuhr mit seiner Mannschaft aufs Mittelmeer und rettete Flüchtlingen das Leben. Jetzt repariert der Kapitän der Sea-Watch wieder Autos. Aber wirklich angekommen ist er nicht.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

29.07.2015, Fox News

Aktivisten zufolge schlafen 1.000 Flüchtlinge in Berlin im Freien

Einer Aktivistengruppe zufolge schlafen etwa 1.000 Flüchtlinge in Berlin derzeit im Freien, weil die Behörden mit der Masse an neuankommenden Asylsuchenden überfordert sind. Dem Berliner Flüchtlingsrat zufolge haben in den letzten Monaten 1.800 Menschen Hostelgutscheine erhalten, da die offizielle Unterbringung voll ist. Allerdings sind derzeit nur etwa 600 Hostelplätze verfügbar, was bedeutet, dass viele Flüchtlinge auf der Straße stehen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Deutschland

 

29.07.2015, Ukraine Today

Migranten strömen weiterhin über serbische Grenze nach Ungarn

Während Ungarn seine Bemühungen verstärkt, einen Zaun entlang seiner Grenze zu errichten, kämpft sein südlicher Nachbar Serbien mit einer Flut an illegalen Migranten aus Norafrika und dem Nahen Osten, die das Land durchqueren auf dem Weg nach Westeuropa. Serbischen Behörden zufolge sind 61.000 illegale Migranten im Land registriert worden.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Osteuropa, Europa

 

29.07.2015, 20 Minuten

«Gewalt gegen Flüchtlinge könnte zunehmen»

Im Netz mehren sich rassistische Kommentare gegen Asylsuchende. Fachleute warnen vor einem Aufflammen rechtsextremistisch motivierter Gewalt in der Schweiz.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Österreich / Schweiz

 

29.07.2015, Medico International

Griechenland: Kein guter Ort für Flüchtlinge

Viele Flüchtlinge haben Krieg und Verfolgung in ihren Herkunftsländern erlebt oder wurden unterwegs Opfer von Verbrechen. Von der Türkei aus landen viele auf der Urlaubsinsel Kos.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei

 

29.07.2015, Huffington Post

9 überraschende Fakten, die Ihr kennen müsst, bevor Ihr über Flüchtlinge vom Balkan urteilt

CSU-Chef Horst Seehofer macht mit einem neuen Vorstoß Schlagzeilen: Asylbewerber vom Balkan, die ohnehin keine Chance auf Anerkennung hätten, sollten künftig in gesonderte "Lager" gebracht werden, um sie schneller abschieben zu können. Sie kämen schließlich aus "sicheren Herkunftsländern".

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland

 

Seiten