Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


24.11.2014, Avvenire

"Gewaltvolle Grenzen: Die Wüste verschluckt die Migranten"

"Der Sahel ist weitgehend unsichtbar für die Augen der Welt wenn sich nicht gerade Tragödien im Mittelmeer ereignen. Aber noch unsichtbarer ist die Gewalt, die die Wüste mit sich bringt."

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Afrika

 

24.11.2014, Ansa

Nordzypern: 228 Migranten im Meer gerettet

228 Migranten, unter ihnen 40 Frauen und 30 Kinder, vermutlich Flüchtlinge aus Syrien, wurden vergangene Nacht im Meer gerettet, nachdem das Boot auf dem sie sich fortbewegten vor der Nordküste der Insel Zypern in Seenot geraten war.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Griechenland / Türkei

 

24.11.2014, Griechenland.net

Hungerstreik syrischer Flüchtlinge in Griechenlands Hauptstadt

Etwa 200 Flüchtlinge aus Syrien haben heute vor dem Athener Parlament einen Hungerstreik begonnen. Daran sollen sich auch Kinder beteiligen. Die Flüchtlinge begannen ihren Protest am vorigen Mittwoch mit einem Sitzstreik.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei

 

24.11.2014, Welt online

In München treten Flüchtlinge in den Hungerstreik

Fast schien es, als habe sich die Lage der Flüchtlinge in Bayern etwas entspannt. Doch nun sind in München 30 Asylbewerber in Hungerstreik getreten. Sie fordern leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

24.11.2014, Diretta News

Renzi: "Libyen, Mutter aller Probleme"

"Die Mutter aller Fragen ist Libyen", dies unterstrich der Ratspräsident Matteo Renzi am Rande eines Treffen mit dem österreichischen Kanzler Werner Faymann in Wien. Ihm zufolge sei "das Fehlen politischer Kontrolle, seitens des libyschen Regimes ein enormes Problem."

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

24.11.2014, Welt online

Sachsen bildet Truppe gegen kriminelle Flüchtlinge

In Sachsen sollen künftig spezielle Polizeieinheiten für straffällige Asylbewerber zuständig sein. Das Projekt startet in Dresden. Kriminalität dürfe nicht "mit einer Art Bleiberecht belohnt" werden.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

24.11.2014, DRadio Wissen

Menschenrechtler: Grenzbeamte schieben syrische Flüchtlinge ab

Jordanien hat offenbar syrische Flüchtlinge mit Gewalt wieder abgeschoben. Das berichtet die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch. Laut der Untersuchung haben jordanische Grenzbeamte zum Teil sogar auf Menschen geschossen. Konkret geht es um 16 Fälle an der jordanisch-syrischen Grenze. Die Organisation beruft sich auf Aussagen eines Helfers und von Flüchtlingen selbst.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Asien

 

24.11.2014, Stern

Italienische Küstenwache rettet über 800 Flüchtlinge

Dauereinsatz: Im Mittelmeer sind am Wochenende mehr als 800 Flüchtlinge gerettet worden. Die italienische Küstenwache konnte sie in der Straße von Sizilien und vor Zypern bergen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Nordafrika

 

23.11.2014, Mail online

Britischer Man gibt zu illegal Migranten über den Ärmelkanal nach Großbritannien zu schmuggeln

Ein britischer Menschneschmuggler nimmt illegal Migranten in Calais auf, versteckt sie in seinem VW Van und bringt sie nach Großbritannien und in andere Länder - unbezahlt. Steve Pearson glaubt es ist eine moralische Frage dies zu tun - auch wenn er wegen illegalem Schmuggel von Migranten eingesperrt werden könnte.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa

 

23.11.2014, Tagesspiegel

Innenminister de Maizière: Schlechte Behandlung ist keine politische Verfolgung

Innenminister Thomas de Maizière verteidigt den jüngsten Asylkompromiss, den einige Grüne kritisch sehen. "Eine schlechte Behandlung der Roma in manchen Balkanstaaten ist eben keine politische Verfolgung", sagt der CDU-Politiker im Interview mit dem Tagesspiegel.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Deutschland

 

23.11.2014, The Wall Street Journal

Calais ächzt unter dem Ansturm der Flüchtlinge

Zum siebten Mal hatte der 26-jährige Sudanese versucht, nach Großbritannien zu gelangen. Zum siebten Mal hatten Polizisten den Mann aus Darfur abgefangen. Sie schickten ihn nach Hause zurück – in ein notdürftig zusammengeschustertes Zelt in einem verdreckten Lager auf der anderen Seite des Ärmelkanals bei Calais. „Ich springe auf jeden Laster auf, den ich vorbeifahren sehe“, sagt der Flüchtling. Er ist einer von sehr vielen. In einem zerzausten Waldstück außerhalb von Calais halten sich geschätzt 2.300 bis 2.500 Migranten auf.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

23.11.2014, TVC News

Libysche Küstenwache rettet 89 Migranten von treibendem Boot

Die libysche Küstenwache hat am Samstag 89 Migrenten aus dem Subsahara-Raum gerettet, die für fünf Tage in einem Boot trieben und die Körper von fünf Menschen über Bord werfen mussten, die auf der Fahrt starben, so die staatliche Nachrichtenagentur. Die libyschen Behörden wurden von einem Fischer alarmiert, dass das Boot vor dem westlichen Hafen Zawiyah dahintreibe, so wurde der Marineoffizielle Colonel Ayub Omar Gacem von der libyschen Nachrichtenagentur LANA zitiert.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Nordafrika

 

23.11.2014, Refugee Struggle for Freedom

Hungerstreik am Sendlinger-Tor-Platz (München)

Mittlerweile solidarisierten sich weitere Personen, sodass nun 29 Geflüchtete mittels Hungertstreik auf Ihre Situation als NonCitizens aufmerksam machen. Die Polizei, als ausführende Staatsgewalt, verhängt scharfe Auflagen. So sind z. B. nur 1 Pavillion für knapp 30 Personen, keine Stühle oder ähnliches erlaubt. Mittels dem starken Willen ein Bleiberecht zu erlangen sowie die bevorstehenden Abschiebungen abzuwenden, überstehen die Streikenden die kalte Nacht.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

23.11.2014, deutsche welle

Italien rettet und 800 Flüchtlinge aus dem Meer, innerhalb von 72 Stunden

Die italienische Küstenwache haben seid Dienstag hunderte von MigrantInnen aus dem zentalen Mittelmeer abgefangen. Währenddessen hat die Landesbehörde in Cyprus eine große Anzahl an Flüchtlingen aus Syrien gerettet, die auf dem nach Europa waren.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa

 

22.11.2014, La Voce della Russia

Griechenland: 15 illegale Migranten gerettet

Im Morgengrauen ist im Meer südlich der Insel Lesbos eine Boot gesunken, auf dem sich illegale Migranten befanden, die genaue Zahl wird noch präzisiert. Es war möglich 15 Personen zu retten, zur Zeit wird die Staatsangehörigkeit der Migranten geklärt.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Griechenland / Türkei

 

22.11.2014, Tagesspiegel

Flüchtlinge in der Türkei

Die Türkei richtet sich darauf ein, dass 1,6 Millionen Syrer dauerhaft im Land bleiben. Für deren Kinder werden eigene Schulen gebaut und es gibt erste Spannungen. Dafür werden die Mädchen gerne als Zweitfrauen genommen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Asien

 

21.11.2014, TAZ

Konservativer Populismus, andersrum

Der Goslarer Bürgermeister will mehr Flüchtlinge aufnehmen. Dafür erntet er Kritik und einen ironischen Spruch vom Innenministerium.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

20.11.2014, Amnesty International

Kämpfen um zu Überleben: syrische Flüchtlinge in der Türkei

Die Türkei beherbegt mindestens 1.6 Millionen Flüchtlinge aus Syrien, von denen über 220,000 in von der Regierung geleiteten Flüchtlingslagern unter gebracht sind. Doch die Antwort des Landes auf die Flüchtlingskriese in Syrien zeigt zunehmend Abgrenzung, trotz der bedeutenden Ressourcenvereinbarungen und den positiven politischen Initiative. In dem Bericht ruft Amnesty International die Türkei dazu auf, sichere Wege für Flüchtlinge aus Syrien bereit zu stellen. Die Organisation drängt ebenfalls die intenationalen Gemeinschaften dazu, mehr für die Untestützung syrischer Flüchtlinge zu tun und die Verantwortung aufrichtig zu teilen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europa, Asien

 

20.11.2014, DRadio Wissen

Viele syrische Flüchtlinge werden von der Türkei abgewiesen

Nach Angaben eines Sprechers von Amnesty International hat die Türkei ihre Grenzen zwar offiziell für die Flüchtlinge geöffnet, aber die Wirklichkeit sehe anders aus. Der Menschenrechtsorganisation zufolge werden hunderttausende Menschen zurückgeschickt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Asien

 

20.11.2014, Welt online

Weißenfels macht aus rechter Demo Spendenlauf für Flüchtlinge

Mit einer ungewöhnlichen Spendenaktion will die Stadt Weißenfels auf eine für den 6. Dezember angemeldete Demonstration von Rechten reagieren. Die Stadt wolle für jeden Meter, den der rechtsextreme Demonstrationszug vorankomme, 50 Cent an Flüchtlinge und Asylbewerber spenden, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

Seiten