Everyday drama
You can narrow down the selection here. Enter year and month both for the start and the end date and click the 'apply' button.

Aktuelle Artikel


02.09.2015, Zeit Online

Tausende Flüchtlinge harren vor Keleti-Bahnhof aus

Die Umgebung des Budapester Bahnhofs Keleti gleicht mehr und mehr einem Flüchtlingslager: Rund um das für sie gesperrte Bahnhofsgebäude in der ungarischen Hauptstadt haben bis zu 3.000 Menschen die Nacht im Freien verbracht. Viele schliefen vor dem von der Polizei bewachten Haupteingang, viele Menschen suchten Schutz im Untergeschoss des Bahnhofs. Auf dem Bahnhofsvorplatz protestierten am Morgen etwa 1.000 Menschen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europäische Union, Europa

 

02.09.2015, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Mindestens elf Flüchtlinge in der Ägäis ertrunken

Vor der türkischen Küste sind zwei Boote gekentert, mehrere Flüchtlinge, darunter auch Kinder, kamen ums Leben.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Europa

 

02.09.2015, Zeit Online

"Damit können Asylsuchende in Dänemark nicht mehr überleben"

Dänemark halbiert die Sozialhilfe für Asylsuchende, um sie abzuschrecken. Menschenrechtler Gammeltoft-Hansen sieht diesen Trend in ganz Europa. Interview von PAUL Middelhoff

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europäische Union

 

02.09.2015, Deutsche Welle

Politiker "besichtigen" Flüchtlinge in Calais

Hoher Besuch in Calais: EU-Kommissare und Frankreichs Premier Valls wollten vor der Flüchtlings-Kulisse politische Botschaften loswerden. Die britische Regierung glänzt durch Abwesenheit. Aus Calais Bernd Riegert.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europäische Union

 

02.09.2015, Al Jazeera

Hungary shuts down largest train terminal to halt refugees

Yesterday Hungarian authorities closed the Budapest train station which led to hundreds of people protesting outside after being blocked from travel to Austria and Germany. Hungarian authorities said that they were enforcing an EU requirement that all travelers within Europe hold a valid passport and Schengen visa.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Osteuropa

 

02.09.2015, bordermonitoring.eu

Liveticker Budapest Keleti Bahnhof

Live Ticker mit Informationen, Bildern und Videos von der Situation am Budapester Bahnhof Keleti.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

01.09.2015, The Wall Street Journal

Budapester Behörden erlauben kurzzeitig Weiterreise nach Deutschland

Am Montag ließen die Behörden in Budapest überraschend Flüchtlinge ohne Visa in die Europäische Union weiterreisen. Der Flüchtlingszustrom aus dem Mittleren Osten und Afrika setzte die europäischen Grenzstaaten stark unter Druck, und Ungarn fühlt sich nicht mehr in der Lage, dem gewöhnlichen Registrierungsprotokoll für Asylsuchende zu folgen. Jean-Claude Juncker, der Präsident der Europäischen Kommission, wird sich am Donnerstag mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban treffen.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europäische Union

 

01.09.2015, News Locker

Italien wegen Umgangs mit Flüchtlingen verurteilt

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Italien wegen des Umgangs mit tunesischen Flüchtlingen auf der Insel Lampedusa verurteilt. Unter anderem hätten die Zustände in dem Aufnahmelager gegen die "Würde" der Flüchtlinge verstoßen, urteilten die Straßburger Richter am Dienstag. Verurteilt wurde Italien auch wegen des Festhaltens der Flüchtlinge in dem Lager und wegen ihrer späteren kollektiven Abschiebung.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Italien / Malta, Europäische Union, Europa

 

01.09.2015, Spiegel Online

Hunderte Flüchtlinge erreichen Bayern

Die ungarische Polizei verzichtete plötzlich auf weitere Bahnsteigkontrollen und hunderte Migranten konnten in die Züge Richtung Wien und München steigen. Die Polizei schätzte, dass insgesamt etwa 800 Flüchtlinge in München angekommen sind. Die Stimmung am Bahnhof sei "ruhig" bis "euphorisch" gewesen, sagte ein Sprecher. Viele Flüchtlinge hätten bei ihrer Ankunft "Thank you, Germany" oder "We love you, Germany" gerufen. Auch Bürger waren vor Ort und begrüßten die Flüchtlinge mit Wasser und Lebensmitteln.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland, Europa

 

31.08.2015, Weltspiegel

Serbien/Ungarn: Das Leid der Geflüchteten (Doku)

Kein Tag, keine Stunde, keine Minute ohne Schreckensnachrichten. Menschen, die sterben, Menschen, die nach tagelangen Fußmärschen vor Erschöpfung zusammenbrechen, Menschen in verzweifelter Lage.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

31.08.2015, Handelsblatt

Griechenland: Küstenwache rettet 2500 Geflüchtete

Die Lage auf den griechischen Inseln im Ägäischen Meer ist weiterhin angespannt. Täglich kommen mehrere hundert Flüchtende an. Allein in den letzten drei Tagen rettete die griechische Küstenwache bei 70 Einsätzen nach eigenen Angaben 2.500 Menschen auf See. Vor der Insel Chios ertrank ein Mensch, als das Schlauchboot kenterte, auf dem er es mit 13 Anderen nach Europa schaffen wollte.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

31.08.2015, Spiegel Online

Geflüchtete in Ungarn: Verzweiflung in Budapest

"Deutschland! Deutschland!", "Germany, help us", "Wir wollen hier weg!" - seit Samstag protestieren verzweifelte Migrant_innen mit Sprechchören und Parolen auf Pappschildern am Budapester Ostbahnhof. Sie versammeln sich auf der Treppe vor dem Bahnhofsgebäude, in Unterführungen oder auf dem weitläufigen Platz vor dem Bahnhof. Die Polizei treibt die Menschen immer wieder auseinander, später kommen sie dann wieder zusammen, um erneut zu protestieren.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Deutschland, Europäische Union

 

31.08.2015, Tagesspiegel

Hunderte Syrer_innen verlassen Budapest mit dem Zug

Die ohnehin schon dramatische "Flüchtlingskrise" in Europa hat sich am Montag nochmals verschärft: Die ungarische Polizei zog sich vom Budapester Ostbahnhof zurück, wo Hunderte festsitzende Migrant_innen seit dem Morgen in so völlig überfüllte Züge nach Wien, aber auch nach München und Berlin stiegen. Laut ungarischem Fernsehen bildeten sich nach dem Polizeiabzug lange Schlangen vor den Fahrkartenschaltern in Budapest. Laut ersten Meldungen stoppte die österreichische Polizei die Züge an der Grenze.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Deutschland, Österreich / Schweiz

 

31.08.2015, Spiegel Online

Österreich verschärft Kampf gegen "Schlepper"

Jeder Tote sei eine Mahnung, sagt Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner. Nachdem 71 Flüchtende in einem Lastwagen vermutlich erstickt sind, haben die Behörden ihren Kampf gegen "Schlepper" intensiviert. "Seit gestern haben wir die Schlagzahl verstärkt", sagte die Ministerin am Montag auf einer Pressekonferenz in Wien. Im Grenzbereich im Osten des Landes werden Fahrzeuge mit möglichen Verstecken für Asylsuchende bis auf Weiteres angehalten und kontrolliert.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Österreich / Schweiz

 

31.08.2015, Zeit Online

Mehrere EU-Länder wehren sich gegen Aufnahme von Geflüchteten

Die unvermindert starke Zuwanderung von Flüchtenden verschärft den Streit um eine gemeinsame Asylpolitik in der Europäischen Union. Regierungsvertreter_innen aus mehreren EU-Staaten wehrten sich am Wochenende gegen Forderungen, ihre Länder sollten mehr Geflüchtete aufnehmen und Voraussetzungen für ein einheitliches europäisches Vorgehen schaffen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europäische Union

 

31.08.2015, bordermonitoring.eu

Ungarn: Situation am Bahnhof Keleti verschärft sich

Am Bahnhof Keleti campieren momentan mindestens tausend Menschen, darunter hunderte Kinder. Man kann hier von einer humanitären Katastrophe mitten in Europa sprechen, die sich noch weiter verschärfen wird, wenn den Menschen nicht umgehend ermöglicht wird, mit dem Zug weiterzureisen

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europa

 

31.08.2015, Süddeutsche Zeitung

Ungarn lässt Flüchtlinge nach Deutschland weiterreisen

In Ungarns Hauptstadt Budapest hat sich die Polizei vom Ostbahnhof zurückgezogen. Viele Flüchtende steigen in Züge, um nach Österreich und Deutschland weiterzureisen. Von ungarischer Seite gitb es noch keine Erklärung für das geänderte Vorgehen der Sicherheitskräfte.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

31.08.2015, BBC News

Migrants crisis: Austria and Balkans call for EU answer

Serbia and Macedonia have told a summit in Vienna the EU must come up with an action plan to respond to the influx of migrants into Europe. The EU's economically stronger nations had to help Balkan countries along the migrants' route - a number of which aspire to EU membership - and share the burden of arrivals, Angela Merkel said.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Osteuropa

 

30.08.2015, Süddeutsche Zeitung

EU-Innenminister beraten am 14. September über Geflüchtete

Angesichts des Zuzugs Hunderttausender Geflüchteter will die Europäische Union schnell ihren monatelangen Streit über eine gerechtere Verteilung der Migranten beilegen. Die Innen- und Justizminister der 28 Staaten treffen sich dazu am 14. September in Brüssel zu einer Sondersitzung, wie die luxemburgische Ratspräsidentschaft am Sonntag bekanntgab.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europäische Union

 

30.08.2015, Tagesspiegel

EU: Ungarn grenzt sich ab

Ursprünglich war alles ganz anders geplant. Mit dem Bau des 175 Kilometer langen und vier Meter hohen Zauns an der serbischen Grenze wollte sich die ungarische Regierung bis Ende des Jahres Zeit lassen. Verschiedene Varianten sollten getestet werden, die Arbeiten ordnungsgemäß ausschrieben werden. Doch Ministerpräsident Viktor Orbán entschied kurzerhand, auf das lästige Verfahren zu verzichten. Bereits Ende August müsse der Zaun fertig sein, so der Premier im Juli. Die Armee wurde mobilisiert, Gefängnisinsassen und Langzeitarbeitslose – alle mussten wochenlang Stacheldrahtrollen schleppen, Zufahrten ebnen und Pfähle einstampfen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Europäische Union

 

Pages