Everyday drama
You can narrow down the selection here. Enter year and month both for the start and the end date and click the 'apply' button.

Aktuelle Artikel


30.03.2015, AKJ Freiburg

Strafe für lebensrettende Fluchthilfe?

Der Arbeitskreis kritischer Juristinnen und Juristen (akj) Freiburg kritisiert die Verurteilung von mutmaßlichen Fluchthelfern. Am Donnerstag, dem 26. März, endete das Verfahren gegen zwei mutmaßliche Fluchthelfer beim Landgericht Freiburg mit einer Verurteilung wegen „Einschleusen von Ausländern“. Das Landgericht sah es als erwiesen an, dass die Angeklagten in mehreren Fällen Blankodokumente an eine türkische Gruppe weitergaben, die damit syrischen Flüchtlingen die Einreise nach Deutschland ermöglichte. Der akj Freiburg kritisiert das Urteil als herben Rückschlag für syrische Flüchtlinge, die in der Türkei festsitzen. Das Landgericht verkenne die akute Notlage, in der sich Viele der über 1,7 Millionen syrischen Flüchtlinge in der Türkei befinden.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

29.03.2015, Balkanalysis.com

The Illegal Immigration Industry in Greece

Balkanalysis.com Editor’s note: readers should also see our earlier studies of this phenomenon. The much-discussed illegal immigration phenomenon in Greece presents a security challenge to the country and to Europe in general, and this is the aspect of the issue most discussed in the national and global media. However, human trafficking is also a major financial industry in its own right, estimated in the billions of euros. The revenues and services that characterize this industry are both legal and illegal, and astonishingly enough are generated from activities performed all the way from Brussels to Bangladesh.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

29.03.2015, Berliner Zeitung

The „Sea Watch“ is to be saving refugees

Hamburg – Harald Höppner, a tradesman of Brandenburg, did not want to watch the refugee’s misery any longer, who try to cross the Mediterranean Sea. He bought a boat and will soon set sail to help people to survive.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

29.03.2015, Die Zeit

Albig warnt vor "Flüchtlingsghettos"

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat eine bessere Integration der Flüchtlinge in Deutschland gefordert. "Wir müssen aufpassen, dass wir keine riesigen Flüchtlingsghettos wie in Jordanien schaffen", sagte Albig der Welt am Sonntag. Es dürfe keine Gesellschaft neben der Gesellschaft entstehen. "Wir müssen möglichst schnell genügend Wohnraum in der Mitte der Gemeinden bereitstellen."

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

28.03.2015, Le Courrier

Renvoi d’Ayop: la pression s’accentue sur le Conseil d’Etat

Des partis demandent au gouvernement d’annuler le renvoi du migrant. Celui-ci a été placé en détention après son refus d’embarquer. La pression monte autour du cas du jeune Ayop. La gauche et les milieux associatifs sont montés au créneau pour demander au Conseil d’Etat d’annuler le renvoi de ce ressortissant tchadien blessé lors de l’incendie du foyer des Tattes. Une nouvelle manifestation avait lieu hier soir dans la zone piétonne du Mont-Blanc.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Österreich / Schweiz

 

28.03.2015, Socialist Worker

No tolerance for Golden Dawn

Leaders of the neo-Nazi Golden Dawn have been released from prison this week at the end of the maximum 18-month detention before trial--leaving them free in the weeks before the long-awaited trial of dozens of party leaders on charges of running a criminal organization. This article explains the background to the trial and the impact on the new government led by SYRIZA.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

28.03.2015, Candia News

Thrakien: Thriller um 24 Migranten

Die Information über ein führungsloses Boot in Pelagos Thrakien setzte die Hafenpolizei von Alexandroupoli am Mittwoch morgen in Bewegung. Sofort fuhr ein Patrouillenschiff los und brachte 24 Personen nach Alexandroupoli, wo sie verhaftet wurden, 23 wegen der illegalen Einreise und ein 23 jähriger Ausländer als Lenker des Bootes.
22.03.2015

full article Language(s): Griechisch / ελληνικά
Region(s): Griechenland / Türkei

 

27.03.2015, Le Courrier de l'Atlas

« Alarm phone » : un numéro d’espoir pour migrants en détresse en mer

Les drames de la migration en mer se sont malheureusement multipliés ces dernières années, au point de devenir de simples faits divers. Le monde associatif qui combat la politique européenne de fermeture et de militarisation des frontières tente de son côté d’éviter les naufrages aux portes de l’Europe. Dans la lignée des actions individuelles d’assistance aux migrants en mer, le collectif Watch the Med a ainsi mis en place l’« Alarm phone », un numéro d’urgence servant à mettre la pression sur les autorités européennes.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Europäische Union, Europa

 

27.03.2015, Passeurs d'hospitalités ~ des exilés à Calais

Le Piége

Menacés d’une expulsion violente de quasi-totalités des squats et campements par la police, quelques exilés sont venus s’installer sur le terrain où les autorités disent qu’elles vont les « tolérer », sur le site d’une ancienne décharge. Certaines personnes des associations les aident à emménager. Les premières réactions des « riverains » sont violentes, d’abord des menaces, puis avant-hier le gendre d’une voisine qui amène une pelleteuse pour détruire les premières cabanes.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Europa

 

27.03.2015, Unhcr

UNHCR verurteilt Entführung von Flüchtlingen durch LRA

Am 21. März wurden 15 kongolesische Flüchtlinge und ein kongolesischer Staatsbürger von Mitgliedern der LRA in der Nähe der Grenze zwischen der Zentralafrikanischen Republik (ZAR) und der Demokratischen Republik Kongo (DRK) entführt. Während sie auf ihren Feldern in der DRK arbeiteten, wurden sie von LRA-Rebellen angegriffen und verschleppt.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Afrika

 

27.03.2015, Der Stern

Bund: Länder bekommen nicht mehr Geld für Flüchtlinge

Die Bundesregierung hat Forderungen der Länder zurückgewiesen, die Bundesmittel für die Aufnahme und Versorgung von Flüchtlingen nochmals aufzustocken. Es gebe bereits eine Vereinbarung für die Jahre 2015 und 2016 - "die gilt", sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums. Derzeit gebe es auch keine Veranlassung, bestehende Prognosen zur Zahl der Flüchtlinge in Frage zu stellen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

27.03.2015, Die Zeit

Rettungsaktion für Mittelmeer-Flüchtlinge: Kutter getauft

Hamburg - Der für eine Flüchtlings-Hilfsaktion umgebaute Fischkutter "Sea Watch" ist am Freitag Hamburg-Finkenwerder getauft worden. Bereits Mitte April soll er dann nach Angaben der Organisatoren in Richtung Mittelmeer auslaufen. Spätestens Ende Mai werde der Einsatz im Mittelmeer beginnen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

27.03.2015, swissinfo

Mercantili cambiano rotte a causa migranti

Le navi mercantili stanno pensando di cambiare le rotte sul Mediterraneo per non essere costrette a partecipare a operazioni di salvataggio delle cosiddette carrette del mare. Lo scrive il Wall Street Journal.

full article Language(s): Italienisch / Italiano
Region(s): Italien / Malta, Europa

 

27.03.2015, Arab Press

La Spagna approva legge su gestione frontiere Ceuta e Melilla

La Spagna ha appena adottato una legge assai criticata in materia di “sicurezza cittadina”, fortemente voluta dal Partito Popolare (conservatore) che detiene la maggioranza. Parte di questa nuova legge contiene nuove disposizioni per le frontiere spagnole delle enclave di Ceuta e Melilla, spesso prese d’assalto dai migranti subsahariani.

full article Language(s): Italienisch / Italiano
Region(s): Spanien, Nordafrika

 

27.03.2015, Giornale di Puglia

Sbarcati 34 migranti nel Leccese

LECCE - Sono 34 i migranti individuati la scorsa notte dai militari della Gdf, sulla strada che collega la marina di San Cataldo a Lecce.

full article Language(s): Italienisch / Italiano
Region(s): Italien / Malta

 

27.03.2015, Deutschlandfunk

Das Sterben im Meer beenden

Immer mehr Flüchtlinge kommen auf ihrem Weg nach Europa im Mittelmeer ums Leben - über 370 Tote und Vermisste meldete das UN-Flüchtlingswerk für die ersten beiden Monate in 2015 bereits. Harald Höppner möchte dabei nicht weiter zusehen: Der Hamburger hat auf eigene Faust ein Schiff gekauft und will damit im Mittelmeer verunglückte Flüchtlinge aufnehmen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

27.03.2015, Zeit

68 Flüchtlinge aus griechisch-türkischem Grenzfluss gerettet

Die griechischen Behörden haben 68 Flüchtlinge aus Syrien gerettet, die von ihren Schleppern auf einer Insel im griechisch-türkischen Grenzfluss Evros ausgesetzt worden waren. Wie am Freitag aus Polizeiquellen verlautete, waren die Flüchtlinge vor Tagesanbruch in zehn Schlauchboten am türkischen Ufer gestartet.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

27.03.2015, Kisa

Visit of KISA delegation to the detention center of Mennoyia

On Tuesday, March 24, 2015, a delegation of KISA- Action for Equality, Support, Antiracism visited the detention center in Mennoyia and talked to 20 detainees, the big majority of which were in hunger strike.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

26.03.2015, Newser

Modern odyssey

THESSALONIKI, Greece (AP) — Migrants from Africa, Asia and the Middle East take many routes to cross illegally into the European Union, and all are fraught with likely disappointment and occasional danger. The newest path, through the EU's Balkans back door, comes with a cruel twist: an epic 250-kilometer (150-mile) walk that is surging in popularity even though most who try it fail.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

26.03.2015, Passeurs d'hospitalités ~ des exilés à Calais

Interview autour du feu

C’est le soir dans le grand hangar de l’occupation Galou, ouverte le 12 juillet 2014 à la fin d’une manifestation dénonçant les expulsions de squats et campement qui avaient eu lieu le 2 juillet. L’histoire s’apprête à se répéter, puisque l’évacuation des squats et campements du Calaisis est annoncée par les autorités pour le mois d’avril. Un exilé du Darfour a accepté de partager au micro ses réflexions et ses sentiments en cette veille d’expulsions.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Europa

 

Pages