Everyday drama
You can narrow down the selection here. Enter year and month both for the start and the end date and click the 'apply' button.

Aktuelle Artikel


27.01.2015, International Business Time

Traffic disruptions helped Calais migrants crossing to Britain

Traffic chaos at the Channel Tunnel was a bonanza for migrants in Calais who managed to cross to the UK in high numbers over the last week, an IBTimes UK investigation has revealed. Asylum seekers encamped on the French side of the tunnel took full advantage of travel disruptions caused a by lorry fire, followed by issues to the power supply line. Dozens are believed to have completed a dangerous trip to Britain, after jumping on vehicles that queued for hours on the roads leading to the tunnel.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europa

 

27.01.2015, Vice News

Storming Spain's Razor-Wire Fence

Since 2000, more than 27,000 migrants and refugees have died attempting the perilous journey to Europe. With an unprecedented number of people breaking through its heavily barricaded borders in 2014, the EU continues to fortify its frontiers. VICE News presents Europe or Die, a new four-part series that documents the efforts of those risking their lives to reach Europe, and the forces tasked to keep them out.

full article Region(s): Spanien, Nordafrika

 

27.01.2015, The Best

Patras: Eine Schwangere versuchte gemeinsam mit ihrem minderjährigen Kind mit gefälschten Papieren zu reisen

Mit groβer Intensität werden tagtäglich die Kontrollen der Zentralen Hafenbehörde in Patras fortgeführt um Migranten ausfindig zu machen die keine Reisedokumente besitzen. Gestern nachmittag wurde ein im Kofferraum eines Fahrzeugs versteckter Migrant mit seinem minderjährigen Sohn entdeckt. Ein weiterer Migrant wurde mit einem gefälschten Reisedokument beim Besteigen eines Schiffes verhaftet. Eine Migrantin die ebenfalls versuchte mit gefälschten Reisedoukumenten ein Schiff zu besteigen, wurde ebenfalls verhaftet danach aber wieder freigelassen, da sie ein minderjähriges Kind bei sich hatte und hochschwanger war.
25.01.2015

full article Language(s): Griechisch / ελληνικά
Region(s): Griechenland / Türkei

 

27.01.2015, Candia News

Griechenland: 28 Migranten wurden gerettet

Mit dem Beistand der Luftwaffe wurden 28 illegale Migranten im offenen Meer der Paxi Inseln gerettet.
Genauer gesagt, starteten zwei Helikopter AB-205 der Luftwaffe, der eine (…) um 09:19 und der andere (…) um 12:00 mit dem Ziel der Rettung von 28 illegalen Migranten von einer Felseninsel fünf Seemeilen südöstlich von den Paxi Inseln.
Die Helikopter brachten 26 illegale Migranten sicher zu den Paxi Inseln und zwei nach Preveza.

full article Language(s): Griechisch / ελληνικά
Region(s): Griechenland / Türkei

 

27.01.2015, World Socialist Web Site

Osteuropa: Regierungen verschärfen Angriffe auf Flüchtlinge

Die Regierungen in Osteuropa nutzen den Anschlag auf das französische Magazin Charlie Hebdo in Paris gezielt, um demokratische Rechte einzuschränken, ausländerfeindliche Stimmungen zu schüren und gegen Flüchtlinge vorzugehen, wie dies auch in Frankreich und Deutschland geschieht. Vor allem Muslime werden zu Feinden erklärt und damit die extreme Rechte gestärkt.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

26.01.2015, UNHCR

Mehr Mittel für Flüchtlinge aus ZAR nötig

Bangui - UNHCR und Partnerorganisationen benötigen dringend mehr Mittel zur Unterstützung der mehr als 460.000 Flüchtlinge aus der Zentralafrikanischen Republik (ZAR). Insgesamt sind – wie im aktuellen Regional Refugee Response Plan ausgeführt - 331 Millionen US-Dollar nötig. Damit sollen Nahrungsmittel, sauberes Wasser, Unterkunft, medizinische Versorgung, Schutz und andere Bereiche der Grundversorgung für die Flüchtlinge in Kamerun, im Tschad, der Demokratischen Republik Kongo und in der Republik Kongo finanziert werden.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Afrika

 

26.01.2015, Netzpolitik

Deutsche Datenlieferungen an Europol wachsen weiter rasant

Die Bundesregierung hat neue Angaben zu den bei Europol existierenden Informationssystemen gemacht. Demnach sind dort derzeit 259.359 Personen oder Sachen gespeichert. Die Hauptnutzung des Systems findet ausweislich der Zahlen in den Bereichen “Drogenhandel” (28 Prozent), “Raub” (19 Prozent), “illegale Einwanderung” (11 Prozent), “Geldfälschung” (8 Prozent) und “Betrug” (6 Prozent) statt.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland, Europäische Union

 

26.01.2015, Tovima.gr

Es fehlt an Plätzen und Infrastruktur für unbegleitete minderjährige Migranten

Während einer Tagung des Ministeriums für öffentliche Sicherheit und Ordnung wurde u.a. über die mangelnden Kapazitäten für die Unterbringung von besonders Schutzbedürftigen, insbesondere von unbegleiteten Minderjährigen, informiert. Mit statistischen Angaben zu Herkunftsländern, Geschlecht und Alter dieser Gruppe.

full article Language(s): Griechisch / ελληνικά
Region(s): Griechenland / Türkei

 

26.01.2015, ProAsyl

Amadeu Antonio Stiftung und Pro Asyl warnen vor Klima der Angst

Eine Dokumentation der Amadeu Antonio Stiftung und Pro Asyl illustriert ein erschreckend hohes Maß an flüchtlingsfeindlicher Hetze und Gewalt: Im Jahr 2014 kam es in 153 Fällen zu Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte und in 77 Fällen zu tätlichen Angriffen auf Flüchtlinge. In Folge der vielen Anschläge und Übergriffe leben Flüchtlinge und Migranten in Deutschland vielerorts in Angst. „Es ist katastrophal, dass Menschen, die hier Schutz suchen, rassistische Anschläge und Übergriffe befürchten müssen“, so Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland, Europa

 

26.01.2015, Ghigliottina

Migranti, La Grande Fuga

Il sistema dell’accoglienza è fuori controllo: si sono perse le tracce di 100mila migranti. Un’inchiesta de L’Espresso, a firma di Fabrizio Gatti, mette in luce le falle di un’accoglienza sempre più “all’italiana”. Immagini inoppugnabili, che riguardano il CARA (Centro Accoglienza Richiedenti Asilo) di Bari, mostrano come sia facile “evadere” da una struttura dello stato, anche di fronte agli occhi di una ronda dell’esercito.

full article Language(s): Italienisch / Italiano
Region(s): Italien / Malta, Europa

 

26.01.2015, Rundfunk Berlin-Brandenburg

Flüchtlinge hinter Gittern

In kein anderes Land werden mehr Flüchtlinge abgeschoben als nach Polen: In das Land, aus dem sie nach Deutschland gekommen sind. 671 Flüchtlinge aus Berlin und Brandenburg wurden allein im vergangenen Jahr dem polnischen Grenzschutz übergeben. Viele von ihnen, auch Kinder, werden anschließend in Polen inhaftiert, etwa in Krosno Odrzańskie. Für Menschenrechtsorganisationen ist das ein Skandal.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Deutschland

 

25.01.2015, World Bulletin

Lebanese protest treatment of Syrian refugees

They accused the Lebanese regime of being "complicit" in the war now being waged by the Syrian regime against the Syrian people. Dozens of Lebanese activists organized a protest in Lebanese capital Beirut on Saturday against what they described as recent "unfair practices" by the Lebanese government against Syrian refugees. During the protest, which was staged outside the National Security headquarters in Beirut, the activists denounced the harassment of displaced Syrian nationals.

full article Language(s): Englisch / English

 

25.01.2015, Daily Sabah

Turkey opens its biggest ever camp for Syrian refugees

Turkey's state-run Disaster and Emergency Management Authority (AFAD) opened the country's biggest-ever tent camp for refugees from Syria yesterday in Suruç, a town in the southeastern province of Şanlıurfa that was flooded with Syrian Kurds from the town of Kobani besieged by the Islamic State of Iraq and al-Sham (ISIS) last fall. The camp will host 35,000 people, some 9,000 people more than another large camp in the provincial town of Akçakale. The sprawling facility is fitted with a school, hospital and 100 laundry and recreational areas. It also has its own water treatment facility that will supply water both to residents of the camp and agricultural lands surrounding the camp.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

25.01.2015, Pester Lloyd

Ungarn will Flüchtlinge mit "islamischer Identität" sofort abschieben

Der Vizechef der Regierungspartei FIDESZ, Lajos Kósa, hat eine verschärfte Flüchtlingspolitik angekündigt. Diese beruhe sowohl auf dem "Willen der Ungarn" (ein regierungsnahes Institut hatte kürzlich herausgefunden, dass sich 70% der Bürger schärfere Regeln wünschen) sowie dem Umstand, dass ohnehin die meisten der hier ankommenden Flüchtlinge das Land vor Abschluss eines Asylverfahrens wieder verlassen und zudem "95% der Flüchtlinge eine islamische Identität" hätten.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

25.01.2015, Tages Anzeiger

«Das ist extrem wenig»

Die EU arbeitet seit mehreren Wochen an einem Pilotprojekt zur Aufnahme von 10'000 Flüchtlingen aus Syrien, wie die «NZZ am Sonntag» meldet. Nach der Aufnahme sollen die Flüchtlinge, so der Plan, auf alle europäischen Staaten aufgeteilt worden. Wird das Vorhaben der EU umgesetzt, kommt dies in zweierlei Hinsicht einem Durchbruch gleich: Einerseits ist es ein humanitärer Akt von ganz Europa, andererseits eine Neuorganisation der Asyllasten unter den europäischen Staaten.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Österreich / Schweiz, Europäische Union

 

25.01.2015, Junge Freiheit

Menschenhandel als einträgliches Geschäft

Daß sie schlußendlich noch gerettet worden sind, gleicht einem kleinen Wunder: Fast 1.200 Menschen kreuzten zum Jahreswechsel über Tage an der Adriaküste des Mittelmeeres umher. Eingepfercht wie Vieh auf tatsächlichen Viehtransportern, ohne Wasser, Nahrung und lebensnotwendige Medikamente, das Ruder der beiden Schiffe – der „Ezadeen“ und der „Blue Sky“ – auf Autopilot geschaltet. Dabei wurden der Crew horrende Summen für die gefahrvolle Überfahrt gezahlt. Umgerechnet zwischen 3.500 und 7.000 Euro.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europäische Union, Europa

 

24.01.2015, The Cairo Post

24 Egyptians deported from Italy after arriving illegally

Cairo: A total of 24 Egyptians arrived at the Cairo International Airport Saturday after they were deported from Italy for “violating residency requirements,” according to Youm7. The Egyptian nationals, who arrived on an Egyptian plane from Catania, told the airport’s security that they were arrested near the Italian coast.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Italien / Malta, Nordafrika

 

24.01.2015, Huffington Post

Refugees In Iraqi Camps Face Harrowing Winter

Despite the latest successes of the Iraqi Army and the forces of the Kurdish regional government, known as the peshmerga, hundreds of thousands of refugees in Iraq are facing a harrowing winter in makeshift camps across the country. Numbers of the United Nations’ Office of the High Commissioner for Refugees (UNHCR), published in January indicated that there were 2,047,700 refugees in Iraq alone. More than 300,000 of them are Syrians who have fled the brutal civil war in their home country. Most refugees are now living in the Kurdistan Region, in the northeastern part of the country.

full article Language(s): Englisch / English

 

24.01.2015, Iran German Radio

UNO: Zahl der ukrainischen Flüchtlinge übersteigt 900 000

Wie das russische Nachrichtenportal Sputnik mitteilte, habe OCHA am Freitag bekannt gegeben, dass durch die Verschärfung der Kämpfe im Osten der Ukraine die Zahl derer, die ihre Häuser und ihren Besitz verlassen mußten, zugenommen hat und die Zahl der Todesopfer sowie die Zerstörung der Infrastruktur ebenfalls gestiegen sei. In dem Bericht hieß es auch, dass das ukrainische Ministerium für Soziales die Zahl der Flüchtlinge bis zum 21. Januar mit 921 640 angegeben habe. Das bedeute eine Steigerung von 47 777 seit dem 14. Januar.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

24.01.2015, Malta Independent

Authorities insist detained migrants’ complaints are acted upon

Malta: There are no published records regarding how many detainees have been subjected to acts of violence, and complaints by the migrants are detailed in a report that is never published. As things stand, it is very difficult for migrants to file a report at a police station because they are confined to the detention centre, where there is no confidential way for them to file a report if they are being abused, bullied or threatened.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Italien / Malta

 

Pages