Everyday drama
You can narrow down the selection here. Enter year and month both for the start and the end date and click the 'apply' button.

Aktuelle Artikel


29.03.2017, Kasparek, Bernd

Routes, Corridors, and Spaces of Exception: Governing Migration and Europe

This chapter out of the largely unwritten book of the histories of migration is instructive in many ways, as it foreshadows what is now commonly referred to as the European refugee crisis. Since by August, there was already a large, though largely unnoticed movement toward Europe on its way.
This article explains how the invisible path across the Balkans was first established by these movements of migration, and how it then entered into the European spotlight, and indeed onto the screen of the global public, at the end of August 2015. The transformation of a route into a corridor sheds light not only on new modes of governing migration, but also on Europe writ large. The establishment of the corridor – the proposed declaration of specific parts of Europe’s external borders as “hotspots” and the shift of sovereignty toward centralised European institutions legitimated through these denominations – resemble in many ways the political and technocratic interventions into those states most dramatically affected by the Euro-crisis.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europäische Union, Europa

 

29.03.2017, New Republik

The General and the Refugee

Police from four countries joined forces to bring down a notorious human smuggler. Here's how they blew the operation—and why the crackdown on immigration is making things worse.It now appears that the biggest arrest to date in Europe’s crackdown on illegal migration—the centerpiece of government efforts to treat the massive influx of migrants as a criminal matter, rather than a humanitarian crisis—was botched from the very start. The reason was simple: The police had arrested the wrong man.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europäische Union, Europa

 

29.03.2017, Deutsche Welle

"InfoMigrants": Internationale Medienkooperation für Flüchtlinge und Migranten

Das Projekt will Personen, die nach Europa flüchten wollen, die Gefahren der Reise verdeutlichen und realistische Erwartungen an die europäischen Asylverfahren vermitteln - in drei Sprachen. Aktuelle Nachrichten, Erfahrungsberichte von Geflüchteten und Informationen für freiwillige Rückkehrer oder zu internationalen Vereinbarungen wie dem EU-Türkei-Abkommen: Der Blog "InfoMigrants" bietet in drei Sprachen - englisch, französisch und arabisch - umfassende Informationen für Flüchtlinge und Migranten.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland, Europäische Union, Weltweit

 

29.03.2017, WeltN24

Der umstrittene Familiennachzug hat entscheidende Vorteile

Die Union besteht auf dem Verbot für viele Syrer, ihre Familie nachzuholen. Grüne und Linke wollen es erlauben, die SPD scheint unentschlossen. Experten aber haben längst überzeugende Argumente vorgelegt. Auf der anderen Seite bietet der Familiennachzug mehrere Vorteile: Deutsche Botschaften und Konsulate kontrollieren genau, wer über diesen Weg nach Deutschland kommen darf. Auch mögliche Sicherheitsbedenken werden bereits vor Ort geprüft. Die Angst um Eltern, Ehepartner oder Kinder stehe der Integration im Weg. Eine weitere Aussetzung des Familiennachzugs(...) würde zudem im Konflikt zum (...) Grundgesetz stehen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland, Europäische Union

 

29.03.2017, EurActiv

Visegrád Four slam ‘blackmail’ by Brussels on migrants

Leaders from the Czech Republic, Hungary, Slovakia and Poland (the Visegrád Four) rejected yesterday (28 March) what they called Brussels’ use of “blackmail and diktat” over planned resettlements of migrants across the EU.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Osteuropa, Europäische Union, Europa

 

29.03.2017, Fox News

Central Europe's leaders reject EU's relocation of migrants

Leaders from Central Europe said Tuesday they reject a European Union policy that calls for all member states to receive migrants, protesting suggestions that the level of their compliance could be linked to the availability of EU funds to them.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europäische Union, Europa

 

29.03.2017, ouest france

L’Autriche veut être exemptée d’accueil des migrants

L’Autriche va demander à être exemptée de l’accueil de migrants dans le cadre de la répartition des réfugiés entre les pays de l’Union européenne, a annoncé le chancelier autrichien Christian Kern à l’issue d’un conseil des ministres mardi.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Österreich / Schweiz, Europäische Union

 

29.03.2017, Aljazeera

One dead as 1,000 refugees rescued in the Mediterranean

One woman was found dead while more than 1,000 refugees were rescued off the Libyan coast, aid groups said on Sunday.

Around 400 people were crammed onto a single wooden boat, while others were picked up from huge inflatable dinghies, which had set sail from the coast of Libya, according to Doctors Without Borders (MSF) and SOS Mediterranee.

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Nordafrika

 

29.03.2017, Salzburger Nachrichten

Mitterlehner will Mittelmeer-Route für Flüchtlinge schließen

ÖVP-Parteiobmann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner reist mit einem Antrag zur Bekämpfung der illegalen Migration zum EVP-Kongress nach Malta. Bei dem zweitägigen Treffen will Mitterlehner einen Schulterschluss der europäischen Volksparteien zur Sicherung der EU-Außengrenzen erreichen. Begleitet wird Mitterlehner von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) und ÖVP-Generalsekretär Werner Amon.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Österreich / Schweiz

 

29.03.2017, Tagesschau

Flüchtlinge in Ungarn Gerichtshof stoppt Verlegung

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof hat die Verlegung von neun Flüchtlingen in ungarische Container-Lager gestoppt. Dort sollten sie aufgrund einer Asylrechtsverschärfung festgehalten werden, die heute in Kraft trat.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

29.03.2017, NDR

Weitere afghanische Flüchtlinge abgeschoben

Eine weitere Gruppe von aus Deutschland abgeschobenen afghanischen Flüchtlingen ist am Dienstagmorgen mit dem Flugzeug in Kabul eingetroffen. An Bord der aus München kommenden Maschine waren 15 junge Männer, wie das bayerische Innenministerium am Montagabend mitgeteilt hatte. An der Rückführungsaktion beteiligten sich - neben Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Brandenburg - auch die norddeutschen Bundesländer Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland, Asien

 

29.03.2017, Kleine Zeitung

Seenotretter wehren sich: "Wir sind keine Fluchthelfer"

Die Hilfsorganisationen, die im Mittelmeer unterwegs sind, um Flüchtlinge aus Seenot zu retten, sehen sich zunehmend Kritik ausgesetzt. Am öffentlichkeitswirksamsten wurden die Vorwürfe zuletzt von Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) geäußert, der einen "NGO-Wahnsinn" anprangerte. Die NGOs weisen die Kritik, durch ihren Einsatz indirekt den Schleppern in die Hände zu spielen, empört zurück.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Österreich / Schweiz, Europa

 

29.03.2017, RTL

Das ewige Warten auf Lesbos: So leiden Flüchtlinge in den Lagern

Das Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei ist ein gutes Jahr alt, die Balkanroute ist seitdem dicht. Noch immer aber kommen Flüchtlinge über die Türkei auf die griechischen Inseln. Im Schnitt sind es gut 30 Migranten täglich, in diesem Jahr kamen bisher also etwa 3.000 in die ohnehin völlig überfüllten Lager.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

29.03.2017, Handelsblatt

649 Flüchtlinge ums Leben gekommen

Obwohl weniger Flüchtlinge über das Mittelmeer fliehen, sind in den ersten drei Monaten 2017 mehr Migranten ertrunken als im gleichen Zeitraum 2016. Das meldet die Internationale Organisation für Migration.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Europa

 

29.03.2017, Zeit Online

Orbáns Regierung sperrt Flüchtlinge in Containerdörfer

324 Wohncontainer, zwei Dörfer: Ungarn hält Flüchtlinge künftig in speziellen Lagern fest, bis über ihren Asylantrag entschieden ist. Das betrifft auch Minderjährige.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa

 

29.03.2017, Handelsblatt

Österreich besteht auf Sonderrolle in EU-Umsiedlungsprogramm

Österreich soll nach dem Willen der EU-Kommission seinen Pflichten nachkommen und Flüchtlinge aus dem EU-Umverteilungsprogramm aufnehmen. Bisher galten Ausnahmen für die Alpenrepublik – diese sind nun ausgelaufen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Österreich / Schweiz

 

28.03.2017, Okayafrika

Activists In London Are Stopping a Mass Deportation Flight Carrying Nigerians and Ghanaians From Taking Off

Activists have taken to London’s Stansted Airport tonight to block a chartered flight carrying Nigerian and Ghanaian asylum seekers.
Eight campaigners gathered at 10:00 pm and formed a physical blockade to prevent the flight from taking off, refusing to leave until the flight is canceled.

full article Language(s): Englisch / English

 

28.03.2017, Tagesschau

Geflüchtete in Ungarn. Gerichtshof stoppt Verlegung

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof hat die Verlegung von neun Flüchtlingen in ungarische Container-Lager gestoppt. Dort sollten sie aufgrund einer Asylrechtsverschärfung festgehalten werden, die heute in Kraft trat.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Europäische Union

 

28.03.2017, Le figaro

Nantes: arrivée de 176 migrants

Cent soixante-seize migrants en provenance de pays en conflit, qui ont transité par des "hot spots" européens en Grèce, sont arrivés aujourd'hui à Nantes, et pourront déposer une demande d'asile en France, selon la préfecture de Loire-Atlantique.Dans le cadre de ce plan de répartition des réfugiés dans les pays membres de l'UE, la France s'était engagée à en accueillir 30.000 en deux ans.

full article Language(s): Französisch / Français
Region(s): Europäische Union, Europa

 

28.03.2017, repubblica.it

I Paesi del Gruppo Visegrad contro la Ue: "No ai ricatti"

Vertice di Polonia, Ungheria, Repubblica Ceca e Slovacchia contrari alla linea di Bruxelles che lega l'accoglienza alla politica finanziaria. Il premier Orban: se salta l'accordo con la Turchia li fermeremo grazie al muro costruito con i nostri soldi.

full article Language(s): Italienisch / Italiano
Region(s): Osteuropa, Europäische Union, Weltweit

 

Pages