Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


26.09.2016, FRONTEXIT

Ein verstärktes Frontex. EU stellt sich gegenüber NGO - Warnungen taub

So mächtig wie nie und komplette Straffreiheit. Die EU Grenzschutz Agentur hat einen neuen Namen mit einem verstärkten Mandat. Tatsächlich hat sich die Europäische Union für die Ausweitung der Mittel, verteilt in Abschiebung, Kontrolle und externe Kooperationsaktivitäten, entschieden, ohne der Berücksichtigung der Rechte von Migrant*innen und Geflüchteten.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Europäische Union

 

26.09.2016, Amnesty International

Europäische Lähmung hinterlässt Tausende von Geflüchteten in Griechenland gestrandet

2015 rückte die globale Flüchtlingskrise in den Mittelpunkt von Europa wie nie zuvor. Entwurzelt durch Verfolgung und alten und neuen Konflikten, Hunderttausende von Männern, Frauen und Europa schauten nach Europa als ein Ort der Sicherheit. Ein Jahr später, nach dem Schließen der aufeinanderfolgenden Grenzen, sind Bilder von Tausenden von Menschen, die durch den Balkan laufen, vorbei. Die humanitäre Krise jedoch nicht. Über 60.000 Geflüchtete und Migrant*innen sind in Griechenland gestrandet, die Mehrheit in fürchterlichen Bedingungen.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Griechenland / Türkei

 

26.09.2016, bayernkurier.de

Fünf Millionen afrikanische Migranten in Ägypten

Das kann bedrohlich werden: Immer mehr Migranten erreichen Italien über eine neue Mittelmeer-Route aus Ägypten. Kairoer Angaben zufolge sollen sich fünf Millionen afrikanische Migranten in Ägypten aufhalten. Ägypten kämpft mit den Folgen jahrzehntelanger Bevölkerungsexplosion. Brüssel erwägt nun, mit Kairo ein Migrantenabkommen abzuschließen wie im vergangenen März mit der Türkei.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Nordafrika, Naher Osten

 

26.09.2016, welt.de

Hollande: Flüchtlingslager in Calais wird "endgültig aufgelöst"

Der französische Staatspräsident François Hollande hat den Willen seiner Regierung zur Schließung des Flüchtlingslagers von Calais bekräftigt. Das Camp werde "vollständig und endgültig aufgelöst", sagte Hollande am Montag bei einem Besuch in der nordfranzösischen Hafenstadt. In dem Lager halten sich nach offiziellen Angaben rund 7000 Menschen auf. Nach Zählungen von Hilfsorganisationen sind es sogar mehr als 10.000.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union

 

26.09.2016, welt.de

Die Zeichen stehen auf Annäherung

Der Streit über die Flüchtlingspolitik hat einen tiefen Graben zwischen CDU und CSU, aber auch quer durch die Europäische Union gezogen. Doch nun stehen die Zeichen auf Annäherung.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Europäische Union

 

26.09.2016, krone.at

Doskozil: "Haben von Hotspots zu viel erwartet"

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat einmal mehr Kritik an der Asylpolitik der EU geäußert. In Bezug auf Hotspots und Rückführungen habe man "zu viel erwartet", sagte Doskozil am Sonntagabend in der ORF- Diskussionssendung "Im Zentrum". Die EU- Grenzschutzagentur Frontex sei "überfordert", es bedürfe klarer Strukturen für den Schutz der Außengrenzen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Österreich / Schweiz, Europäische Union

 

26.09.2016, repubblica.it

Umfrage in Italien: 83% wollen mehr Kontrollen im Schengen-Raum

Erhebung Demos-Repubblica: mehrheitliche Zustimmung zu einer harten Linie bei denjenigen, die Lega und Forza Italia wählen, allerdings auch 49% derjenigen der Movimento 5 Stelle und 38% der linken Mitte.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

26.09.2016, ilponente.com

Eurostat: +6% Asylanträge

Im 2. Trimester 2016 sind die Asylanträge in den Ländern der europäischen Union gewachsen. Laut dem letzten Bericht von Eurostat kommen fast 1/3 aller Asylanfragen aus Syrien (30%), gefolgt von Afghanistan (16%) und Irak (11%). Italien ist auf dem 2. Platz bei Asylanfragen, 27.045, 8,8% im Gesamten mit einer Steigerung von 21% im Vergleich zu den ersten drei Monaten in diesem Jahr. In Italien kommen die Asylanträge hauptsächlich von Nigerianer*innen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta, Europäische Union

 

26.09.2016, ARD - Europamagazin

Griechenland: Lange Haftstrafen für "Fluchthelfer"

Drei spanischen Feuerwehrmännern drohen bis zu zehn Jahren Haft, weil sie im Januar 2016 an einem Hilfseinsatz für schiffbrüchige Flüchtlinge vor der griechischen Insel Lesbos beteiligt waren.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei

 

25.09.2016, sueddeutsche.de

Linkenpolitiker Dieter Dehm könnte Immunität verlieren

Er brachte einen Flüchtling nach Deutschland. Das Engagement hat nun Folgen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

25.09.2016, heise.de

Kein Asyl für türkische Offiziere und kein Schiff für Lesbos

Offenbar hat die Vereinbarung der EU mit der Türkei in einem Punkt Wirkung gezeigt. Unter den Flüchtlingen und Immigranten hat sich herumgesprochen, dass eine Weiterreise durch Griechenland nach Nordeuropa ein für viele unerfüllbarer Traum wird. Damit sie nicht zurück in die Türkei abgeschoben werden, stellen sie ihren Asylantrag für den Verbleib in der EU in Griechenland. Um 132 Prozent stieg die Rate der Anträge direkt nach dem EU-Türkei-Deal im zweiten Quartal 2016.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

25.09.2016, corriere.it

Kein Geld mehr für Migrant*innen in Italien: 600 Millionen Euro benötigt, um das Chaos zu verhindern

Die NGO's an das Innenministerium: Aufnahmezentren stehen vor dem Kollaps, die Konten sind im Minusbereich seit letztem April als der Etat ausgeschöpft wurde. Die bewilligte Frist endet für viele Vereine am 30 September. Tausende riskieren die «Zwangsräumung»

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

25.09.2016, heute.de

Köhler fordert Migrationswege für Flüchtlinge

Lange hat sich Horst Köhler zurückgehalten. Doch jetzt meldet sich der Ex-Bundespräsident zu Wort. Im ZDF-Interview fordert er, dass Flüchtlinge aus Afrika legal nach Europa einreisen können. Flüchtlingsabkommen sieht er skeptisch.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union, Europa, Afrika

 

25.09.2016, zeit.de

In der Hoffnungslosigkeit gestrandet

Die Zustände im Flüchtlingscamp Moria sind dramatisch. Auch weil Syrer bei der Verlegung auf das Festland bevorzugt werden, kommt es immer wieder zu Konflikten.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei

 

25.09.2016, blick.ch

Flüchtlinge aus Eritrea legen Beschwerde gegen Ausweisung ein

Gegen die neue Praxis der Schweiz, Eritreer wegzuweisen, die eine illegale Ausreise als Fluchtgrund angeben, sind offenbar zahlreiche Beschwerden eingegangen. Seit dem Praxiswechsel im letzten Juni wurde gegen mindestens rund 70 Eritreer die Wegweisung verfügt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Österreich / Schweiz

 

25.09.2016, welt.de

„Regierung treibt Flüchtlinge in verzweifelte Situation“

Nachdem die EU in Wien eine strengere Grenzkontrolle vereinbart hat, fürchtet Pro Asyl große Nachteile für Asylbewerber. Die Grenzschutzagentur Frontex soll mit einem umfassenden Einsatz die Balkanroute künftig geschlossen halten. Pro Asyl befürchtet, dass viele Flüchtlinge dann in Griechenland gefangen sind – "ohne Chance auf faire Asylprüfung".


Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Europäische Union

 

25.09.2016, morgenpost.de

507 Fälle von Gewalt gegen Flüchtlinge im laufenden Jahr

Jeden Tag werden Angriffe und Brandanschläge auf Geflüchtete in Deutschland registriert. Im laufenden Jahr sind es bisher 507 Fälle.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

25.09.2016, derstandard.at

Flüchtlinge: CDU sieht "Bewegung" bei Obergrenze in Deutschland

Führende deutsche Unionspolitiker sehen im internen Streit um eine Obergrenze für Flüchtlinge Chancen für eine Einigung. CDU-Generalsekretär Peter Tauber sagte dem Deutschlandfunk, es gebe "Bewegung in der Diskussion". Es könne über eine "bestimmte Zahl" gesprochen werden, diese müsse sich aber am Bedarf und an den "Interessen unseres Landes orientieren", sagte Tauber.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

25.09.2016, welt.de

Deutschland wird Hunderte Migranten pro Monat aufnehmen


Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Europäische Union

 

24.09.2016, parstoday.com

Österreich: Boom an Attacken gegen Aufnahmeeinrichtungen von Migrant*innen

Die Angriffe gegen Flüchtlingsunterkünfte in Österreich sind, laut erhobenen Daten der Regierung, dabei sich in diesem Jahr zu verdoppeln. In der Jahreshälfte 2016 waren es 24, während es 2015 insgesamt 25 waren, so der Innenminister Wolfgang Sobotka auf eine parlamentarische Anfrage. Bei den Vorfällen handelt es sich um vorsätzliche Brandstiftung, über Steinwürfe gegen Fenster bis hin zu rassistischen Schmierereien, Lobpreisungen des Nazismus und Aufrufe zum Hass im Internet.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Österreich / Schweiz

 

Seiten