Image archive

Mohammed Yussif: gerettet - abgeschoben - ertrunken

Mohammed Yussif war einer der 37 Geretteten von der "Cap Anamur". Im April 2006 starb er mit zwanzig weiteren Flüchtlingen bei einem erneuten Versuch nach Europa zu gelangen, als ihr Boot im Sturm vor Lampedusa kenterte.

Am 10. September 2006 wäre Muhammed Yussif 29 Jahre alt geworden.

Das Buch "Ende einer Rettungsfahrt" ist - stellvertretend für die vielen tausend Toten - seinem Andenken gewidmet.

© Die Fotos stammen größtenteils von Besatzungsmitgliedern der Cap Anamur. Es sind Momentaufnahmen von Amateuren. Die meisten Fotos stammen von Birgit Geiger. Einige Abbildungen wurden aus Videomaterial der Firma Aquinofilm entnommen.

Mohammed Yussif kurz nach seiner Rettung am 20. Juni 2004
Mohammed Yussif kurz nach seiner Rettung am 20. Juni 2004
Mohammed Yussif (Mitte) bei der Begrüßung durch den Kapitän
Mohammed Yussif (Mitte) bei der Begrüßung durch den Kapitän
Stunden der Angst: Mohammed (vorne) bei der Einfahrt in Porto Empedocle
Stunden der Angst: Mohammed (vorne) bei der Einfahrt in Porto Empedocle
Letzter Gruß: Nach der Landung in Porto Empedocle, 12. Juli 2004
Letzter Gruß: Nach der Landung in Porto Empedocle, 12. Juli 2004
Mit diesem Foto wurden wir im Mai 2006 über Mohammeds Tod informiert.
Mit diesem Foto wurden wir im Mai 2006 über Mohammeds Tod informiert.