Audio & Video

07.03.2016

Im Gefängnis in Libyen

Im Zentrum in Sabha in Libyen werden jene Geflüchtete festgehalten, die aus Niger "illegal" in das Land eingereist sind, um sich von der Küste aus auf die gefährliche Überfahrt nach Europa zu begeben.

Sprache(n): Italienisch / Italiano

07.03.2016

Kommt jetzt die Wende in der Flüchtlingspolitik?

Ob Grenzkontrollen oder -schließungen, Obergrenzen oder Tageskontingente: In der Flüchtlingskrise setzen immer mehr Länder auf nationale Maßnahmen. Kanzlerin Merkel hingegen setzt weiter auf eine europäische Lösung. Doch kommt die viel beschworene europäische Lösung? Elias Bierdel von borderline-europe diskutiert im Deutschlandfunk.

Sprache(n): Deutsch / German

10.02.2016

Meine Flucht: Dokumentarfilm

Der Dokumentarfilm "My Escape / Meine Flucht" ist eine Montage aus (Handy-)Videos von Flüchtlingen, die ihre lebensgefährliche Flucht nach Deutschland selbst kommentieren.

Sprache(n): Deutsch / German

09.02.2016

Protest vor der spanischen Botschaft in Rabat

2 Jahre nachdem mehrere Migrant*innen von der spanischen Küstenwache in den Tod getrieben wurden, gab es eine große Protestaktion vor der spanischen Botschaft im marokkanischen Rabat, um sich gegen die tödliche Migrations- und Abschottungspolitik zu erheben. Videos mit Eindrücken vom Protest.

Sprache(n): Französisch / Français

05.02.2016

Sicher für Flüchtlinge, gefährlich für Deutsche

"Geht es nach dem Willen der Regierungsparteien sollen bald eine ganze Reihe von Staaten als "sichere Herkunftsländer" gelten. Staaten, in die Flüchtlinge problemlos abgeschoben werden können, weil ihnen dort keine Gefahr drohe. Staaten, in denen Krieg und Terror wütet. Und die nach Auffassung des Auswärtigen Amtes als hochgefährlich gelten. Jedenfalls für deutsche Touristen."

Sprache(n): Deutsch / German

04.02.2016

Elias: "...Wir können dazu betragen ein freundlicheres Europa zu schaffen."

Elias, Mitglied von borderline-europe, spricht über die Arbeit und die Grundhaltung der Organisation zur Unterstützung von Geflüchteten in Lesbos, Griechenland.

Sprache(n): Sonstige

02.02.2016

Das neue Grenzmanagement im österreichischen Spielfeld

Eigentlich sollten ab 1. Februar alle Flüchtlinge, die nach Deutschland und Österreich wollen, über Spielfeld einreisen. Doch für den Vollbetrieb des neuen Grenzmanagements fehlen noch Computer, Fingerabdruckscanner und ausgebildetes Personal, auch der Baubetrieb ist noch nicht abgeschlossen. Der Vollbetrieb soll in den kommenden Wochen stufenweise aufgenommen werden.

Sprache(n): Deutsch / German

28.01.2016

Lästige Lebensretter: Flüchtlingshelfer unter Druck

An der EU-Außengrenze spitzt sich die Lage für Flüchtlingshelfer zu: Auflagen und Schikanen der Behörden sollen offenbar den Aktionsradius von Seenotrettern beschneiden.

Sprache(n): Deutsch / German

28.01.2016

Lästige Lebensretter: Flüchtlingshelfer unter Druck

“Offiziell fahren wir ja nur nach Skala Sikamineas, um einen Kaffee zu trinken. Und unterwegs gucken wir, ob jemand in Seenot ist, “ sagt Skipper Philipp Grözinger, der das Schnellboot der Hilfsorganisation Sea-Watch vor der Nordküste der griechischen Insel Lesbos steuert. Augenzwinkernd erklärt der deutsche Seemann mit dem schulterlangen blonden Haar, dass die freiwilligen Helfer ihre Einsätze zur Rettung von Flüchtlingen fortsetzen, trotz neuer Auflagen und Schikanen der Behörden. Diese beschneiden seit jüngstem den Aktionsradius von NGOs, die Flüchtlingen helfen, einigermaßen sicher an der Küste von Lesbos zu landen.

Sprache(n): Deutsch / German

27.01.2016

"Brüssel drängte uns zu Push Backs"

Der griechische Minister für Migration Yiannis Mouzalas sagt im BBC Interview, Brüssel habe sein Land aufgefordert, sogenannte Push-Backs durchzusetzen. Migrant*innen auf See würden dabei direkt in türkische Gewässer gedrängt. Der Minister spricht mit Evan Davis darüber, was parallel zum Schengenabkommen passiert.

Sprache(n): Englisch / English

25.01.2016

DRadio Wissen Redaktionskonferenz - Flüchtlinge

Flüchtlinge: Was gegen die Schließung der Grenzen spricht +++ Lesbos: Wie den ankommenden Flüchtlingen geholfen wir. Interview mit Harald Glöde, zur Zeit auf Lesbos. Ab Minute 16:45 ca.

Sprache(n): Deutsch / German

11.01.2016

TV-Tipp 11.Januar, 22 Uhr (NDR): Tod nach Abschiebung

Monatelang erwartete die Flüchtlinge in Deutschland eine Welle der Hilfsbereitschaft. Jetzt häufen sich Forderungen, die Grenzen zu schließen und massiv abzuschieben. Die Politik denkt sogar über Abschiebungen nach Afghanistan nach. Aus diesem Anlass wiederholt das NDR Fernsehen die preisgekrönte Dokumentation "45 Min - Tod nach Abschiebung". Ein berührender Film, der am Beispiel eines jungen Flüchtlings zeigt, was Abschiebung bedeutet und was sie anrichten kann. Montag, 11. Januar 2016, 22:00 bis 22:45 Uhr im NDR

Sprache(n): Deutsch / German

07.01.2016

Moving Europe Project. On the Road

Auf der Balkanroute. Fish in Water Films begibt sich für das "Moving Europe-Project" auf die Straße.

Sprache(n): Englisch / English

07.01.2016

Flüchtlinge im Dschungel von Calais

Hier ein kurzes Video von Ärzte ohne Grenzen über den Einsatz von Ehrenamtlichen in Calais und Dünkirchen sowie die staatliche Passivität.

Sprache(n): Deutsch / German

07.01.2016

Angriffe der Polizei im "Dschungel von Calais"

In dem Video ist zu sehen, wie die französische Polizei am 5. und 6.Januar mit massivem Einsatz von Tränengas, Gummigeschossen und Wasserwerfern Flüchtende im "Dschungel von Calais" attackiert, nachdem es offenbar zu Unruhen kam. In dem Flüchtlingslager am Rande von Calais sind diejenigen Flüchtenden untergebracht, die Großbritannien erreichen wollen.

Sprache(n): Englisch / English

17.12.2015

Hotspot des Elends - Flüchtlinge auf Lampedusa

Karl Hoffmann zur Situation auf der Insel Lampedusa, den Ausweisungsbescheiden ohne Möglichkeit zur Asylantragstellung und dem betrügerischen Interviews der Polizei/Frontex.

Sprache(n): Deutsch / German

16.12.2015

Ägäis: Geflüchtete werden von spanischen und deutschen Freiwilligen gerettet

In den letzten Tagen haben die griechischen Behörden und Freiwilligengruppen viele Menschen in der Ägäis gerettet. Unter ihnen auch die spanische Organisation Proactiva und die Sea-Watch.

Sprache(n): Englisch / English

19.11.2015

Wie Politiker und eine unfähige Verwaltung das Flüchtlingselend in Berlin fördern

Vor dem Berliner Landesamt für Gesundheit herrschen seit Monaten Zustände wie in Flüchtlingslagern in Kriegsgebieten. Kinder und Kranke warten auf Termine, schon morgens um vier. Neue Flüchtlinge versuchen sich registrieren zu lassen, andere brauchen ärztliche Hilfe und Medikamente. Trotz erschreckender Bilder bekommt die Berliner Landespolitik das Problem nicht in den Griff.

Sprache(n): Deutsch / German

31.10.2015

An der Grenze - Flüchtlinge in Norditalien

Die Mittelmeerroute ist der tödlichste Weg für Flüchtlinge, die in seeuntüchtigen Schlauchbooten versuchen, von Nordafrika nach Italien zu kommen. 137.000 Menschen waren es allein zwischen Januar und Oktober 2015. Seit Jahren fordert Italien europäische Hilfe. Bleiben will dort kaum ein Flüchtling. Warum ist das so? Was haben die Menschen hinter sich, die versuchen, nach Mittel- und Nordeuropa zu kommen? Und wer hilft ihnen?

Sprache(n): Deutsch / German

31.10.2015

Pro Asyl: "Lesbos ist das neue Lampedusa"

Die Flüchtlings- und Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat in einem dramatischen Appell eine Öffnung der Landgrenzen und legale Einreisemöglichkeiten für Flüchtlinge nach Europa gefordert. Auf NDR Info sagte der Pro-Asyl-Europareferent Karl Kopp, die Lage auf der griechischen Insel Lesbos sei hochdramatisch.

Sprache(n): Deutsch / German

Seiten