Video & Radio
13.09.2016

Schwerpunkt: EU-Problemzonen - Flüchtlinge

Die EU versucht mit afrikanischen Staaten "Migrationspartnerschaften" bilden: wenn diese Flüchtlinge zurücknehmen, will sie die EU dabei unterstützen, Menschenschmuggel zu bekämpfen oder ihre Grenzen besser zu schützen. Am Schlüsselstaat Niger zeigt Jens Borchers wie schwierig das ist.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

09.09.2016

In der Warteschleife: afghanische Flüchtlinge in Griechenland

Die Zahl der afghanischen Asylbewerber in Europa hat sich im vergangenen Jahr fast vervierfacht. Afghanistan steht an zweiter Stelle unter den Herkunfsländern der Asylbewerber in Europa.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

09.09.2016

Noch mehr afghanische Flüchtlinge in Europa zu erwarten

Auch wenn der internationale Kampfeinsatz in Afghanistan seit 2014 beendet ist – befriedet ist das Land noch lange nicht. Hunderttausende Afghanen flüchteten. Willkommen sind sie nicht unbedingt in Europa.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

09.09.2016

Illegale Flüchtlinge auf Sizilien: Entrechtet und ausgebeutet

Mustafa kam als Bootsflüchtling nach Italien. Seither lebt er als illegaler Flüchtling unter menschenunwürdigen Bedingungen auf Sizilien. Mittelsmänner vermieten Flüchtlinge wie Mustafa tageweise an Bauern und lassen sie in der Bruthitze der Gewächshäuser für einen Hungerlohn arbeiten. Modernes Sklaventum mitten in Europa.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

09.09.2016

Niger’s Agadez, gateway to exile

Agadez, the largest city in central Niger, has become one of the main transit points for illegal migrants from West Africa who dream of Europe. We bring you an exceptional documentary about this little-known precarious crossing, unavoidable for migrants on their way to the European continent. It’s a road filled with hope and tragedy, and above all with danger.

Zum Beitrag Language(s): Englisch / English

 

01.09.2016

Videorückblick zur Flüchtlingskrise: Zwischen Chaos und Glück am Bahnhof von Budapest

Sommer 2015: 3000 Flüchtlinge campieren im Budapester Bahnhof. Es herrschen fürchterliche Zustände. Tamás Léderer sorgt für sie: Der Ungar verteilt Datteln und organisiert ein Open-Air-Kino für Kinder. Ein Jahr danach kehrt er an den Bahnhof zurück.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

31.08.2016

Flüchtlinge an ungarischer Grenze: "Wir sitzen in zwei Jahren noch hier"

Ali ist 15 Jahre alt und allein aus Afghanistan geflohen. Jetzt sitzt er an der ungarischen Grenze fest: Die Behörden lassen nur 15 Flüchtlinge pro Tag durch - alleinstehende Männer haben die schlechtesten Chancen.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

30.08.2016

Die Mittelmeer-Route ist so gefährlich wie nie

Für Flüchtlinge ist der Weg über das Mittelmeer nach Europa im laufenden Jahr gefährlicher geworden. Zu diesem Ergebnis kommt die Internationale Organisation für Migration (IOM) in einer neuen Untersuchung.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

27.08.2016

«Arena»: Flüchtlinge in Como sind Opfer Europas

In Como stecken Flüchtlinge fest. Sie wollen die Schweiz durchqueren oder hier um Asyl bitten. In Anwendung der Dublinverträge werden sie von der Schweiz zurück nach Italien geschickt. Die eine Seite wirft der anderen Unzulänglichkeit vor. In der «Arena» kommt dennoch überraschende Einigkeit auf.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

18.08.2016

Letzte Hoffnung "Germany" - Flüchtlinge im Libanon

Im Libanon leben 1,2 Millionen Syrer in Flüchtlingscamps. Und in der Hauptstadt Beirut warten viele Menschen auf einen Termin in der deutschen Botschaft - sie hoffen auf die Weiterreise nach Deutschland. Ein Besuch bei Flüchtlingen im kleinen Land am Mittelmeer.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

18.08.2016

Flüchtlinge werden auf der Balkanroute zu "Desperados"

In Südosteuropa leben Migranten in extremer Armut und ohne Perspektive, viele illegal. Hilfswerke werfen der EU vor, sie lasse sich die Flüchtlinge "vom Halse halten", statt den Ländern zu helfen.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

18.08.2016

Am Limit - Zeugen der Katastrophe im Mittelmeer

"Am Limit." Diese RTL-Reportage will anders sein. Sie zeigt nicht allein Unglücksboote mit hunderten Menschen an Bord. Hautnah begleitet die Kamera die Lebensretter, zeigt wie die Laien in Windeseile seemännische Fertigkeiten erlernen, wie die Crew sich auf mögliche Einsätze vorbereitet. Der Zuschauer ist dabei beim langen Warten, beim Sturm mit meterhohen Wellen.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

18.08.2016

Aleppo-Flüchtlinge: "Oft war es unerträglich!“

Sie sind dem Albtraum Aleppo knapp entkommen: Syrische Flüchtlinge in Berlin berichten von ihrem Leben in der umkämpften Metropole. Jetzt bangen sie um Angehörige, die sie zurücklassen mussten.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

07.08.2016

Auf dem Meer und an Land gegen die Not

Wie bayerische Privatleute Flüchtlinge retten.
Zwei Nachwuchsjournalisten des Bayerischen Fernsehens waren mit der Sea-Eye auf Rettungseinsatz. Hier die BR-Reportage in voller Länge.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

05.08.2016

"Just People"

Menschen, die verschleppt wurden, die flüchten mussten, Menschen, die Schreckliches erlebt haben und trotzdem die Hoffnung nicht aufgeben. Diese Menschen will der Filmemacher Christian Suhr zeigen, ihnen eine Stimme und ein Gesicht geben.
"Just People", hat er sein Projekt genannt. Einfach Menschen.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

04.08.2016

„Brot für die Welt“ kritisiert Abschottungspolitik der EU

Für die Abschottungspolitik der Europäischen Union in der Flüchtlingskrise fand die Präsidentin des evangelischen Hilfswerks Brot für die Welt, Cornelia Füllkrug-Weitzel, am Donnerstag deutliche Worte. Sie sagte: „Die EU bemüht sich nach Kräften, nicht etwa den Flüchtlingen eine Perspektive zu bieten, sondern sich gegen sie abzuschotten und sie zurückzudrängen.“

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

01.08.2016

Jeder zweite Migrant wird an Grenze abgewiesen

Die Bundespolizei weist an der Grenze zu Österreich jeden zweiten Flüchtling ab. Grund sind nicht erfüllte Einreisevoraussetzungen. Deshalb weichen Flüchtlinge inzwischen auf andere Routen aus.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

28.07.2016

Mittelmeer: Küstenwache rettet 500 Flüchtlinge

In der Meerenge zwischen Tunesien und Sizilien hat die italienische Küstenwache bis zu 500 Flüchtlinge gerettet. Unter ihnen waren auch Mütter mit Ihren Babys.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

21.07.2016

So schlimm leben die Flüchtlinge im Elendslager Röszke

Katastrophale Zustände im ungarischen Elendslager bei Röskze. Rund 600 Flüchtlinge harren in dem improvisierten Camp aus. Nur 15 Menschen dürfen pro Tag durch ein Schlupfloch.

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

14.07.2016

Operation Sophia - Schlepperpropaganda statt Seenotrettung

Na endlich, die Flüchtlingskrise haben wir im Griff. Großes Aufatmen auch bei der Bundesregierung. Endlich sinken die Flüchtlingszahlen in Deutschland, und das sogar deutlich! Die Wahrheit aber ist: Die Flüchtlingskrise steuert auf einen traurigen Höhepunkt zu. Nicht hier bei uns, sondern draußen auf dem Mittelmeer, wo zurzeit weitaus mehr Menschen sterben als in den Jahren zuvor. Dabei wollte die Bundesregierung genau das verhindern - mit einer großen Militäraktion und schwerem Geschütz, offiziell, um Schlepper zu bekämpfen. Aber wie erfolgreich sind diese Einsätze eigentlich? Und wer sind diese angeblichen Schlepper, die da in den letzten Monaten festgenommen wurden?

Zum Beitrag Language(s): Deutsch / German

 

Pages