Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


21.02.2017, MDR

Flüchtlinge bieten eigene Organe zum Kauf an

In der Türkei blüht nach Recherchen des ARD-Magazins FAKT der illegale Handel mit menschlichen Organen. Bei den "Spendern" handelt es sich zunehmend um Flüchtlinge aus Syrien, die mit dem Verkauf einer Niere oder des Leberlappens ihre finanzielle Not lindern wollen. Käufer sind gut zahlende Patienten aus dem Westen oder auch aus Saudi-Arabien.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei

 

21.02.2017, Salzburger Nachrichten

Streit zwischen Österreich und Ungarn über Flüchtlings-Abweisungen

Ungarn wirft Österreich vor, 58 Flüchtlinge, die in Österreich aufgegriffen wurden, "illegal" über die Grenze nach Ungarn zurückgeschoben zu haben. Aus österreichischer Sicht war das Vorgehen legal. Derartige Abschiebungen können nur in Absprache mit den ungarischen Behörden erfolgen, sagte der Leiter der Grenzschutz-Abteilung der ungarischen Polizei im staatlichen ungarischen Fernsehen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Österreich / Schweiz

 

21.02.2017, Kronen Zeitung

700 Flüchtlinge stürmten erneut Exklave Ceuta

Rund 700 Flüchtlinge haben erneut die spanische Exklave Ceuta an der Grenze zu Marokko gestürmt. 350 von ihnen sei es in der Nacht auf Montag gelungen, Europa zu erreichen, teilte das Rote Kreuz mit. Elf Menschen seien beim Grenzsturm verletzt worden, einige seien mit Knochenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Spanien, Nordafrika

 

21.02.2017, Potsdamer Neueste Nachrichten

Flüchtlingsrat Brandenburg kritisiert Ermittlungsverfahren

Gegen 18.000 Flüchtlinge in Brandenburg wird wegen unvollständiger Daten ermittelt, sie kamen 2015 meist ohne Personaldokumente. Der Flüchtlingsrat kritisiert das Vorgehen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

20.02.2017, euractiv.com

EU: Operation Sophia hat 33.296 Migrant*innen im Mittelmeer gerettet

Operation Sophia, die EU-Mission um illegale Einreise im Mittelmeer zu verhindern, hat in eineinhalb Jahren ihrer Laufzeit 101 Menschenhändler*innen geschnappt, 387 Boote neutralisiert und 33.296 Migrant*innen auf See gerettet.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Italien / Malta, Nordafrika, Europäische Union

 

20.02.2017, askanews.it

London: Pro-Migrations-Demo vor dem Parlament

Vor dem Parlament in London fand eine dicht gedrängte Demonstration statt, um die Wichtigkeit der Migrant*innen für das Vereinigte Königreich zu unterstreichen und sie nicht wie eine Spielfigur in den Bemühungen beim Brexit mit der Europäischen Union zu benutzen.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Europäische Union

 

20.02.2017, zeit.de

Schwedens Antwort an Trump: Was Freitag wirklich geschah

In einem Fernsehbeitrag hat er gesehen, dass die Kriminalität angestiegen ist, seit Hunderttausende Flüchtlinge in das skandinavische Land geströmt sind. Und so warnt der sonst so medienkritische Präsident seine Landsleute am Samstag in einer Wahlkampfrede in Florida: "Schaut Euch an, was gestern Abend in Schweden passiert ist! Sie haben eine große Anzahl aufgenommen, und nun haben sie Probleme, die sie nicht für möglich hielten."

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union, Amerika

 

20.02.2017, repubblica.it

Lampedusa: 18 Jahre Haft für 6 Beschuldigte, die Migrant*innen ins Meer warfen

Für die Staatsanwaltschaft hatte eine Gruppe von Muslimen Christen umgebracht, das Schwurgericht schließt schweren religiösen Hass aus - 8 Freisprüche.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

20.02.2017, handelsblatt.com

Vorwurf aus Ungarn: Schiebt Österreich Flüchtlinge über die Grenze zurück?

Schon im Januar hat die österreichische Polizei acht Flüchtlinge zurück nach Ungarn geschoben. Nun sollen weitere Flüchtlinge illegal zurück nach geschoben worden sein, so der Vorwurf Ungarns gegen seinen Nachbarn.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Osteuropa, Österreich / Schweiz

 

20.02.2017, Tagesspiegel

Asylverfahren in Berlin: Besserer Schutz für queere Flüchtlinge gefordert

Eigentlich soll es Asylverfahren beschleunigen und anerkannte Flüchtlinge schneller in Berlin integrieren helfen: Das gemeinsam von Bund und Land betriebene Ankunftszentrum mit Standorten in der Bundesallee und auf dem Tempelhofer Feld. Doch für lesbische, schwule und transsexuelle Flüchtlinge ist die aktuelle Praxis in den Ankunftszentren nicht tragbar - das zumindest kritisiert die Schwulenberatung, die sich seit langem für queere Flüchtlinge engagiert. Diese würden im Ankunftszentrum nicht adäquat als besonders schutzbedürftig erkannt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

20.02.2017, n-tv.de

Präsident an Bronchitis erkrankt: Algerien sagt Merkels Staatsbesuch ab

Der Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Algerien ist überraschend abgesagt worden. Das teilte das algerische Präsidialamt in Algier mit. Demnach ist der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika erkrankt. Merkel wollte bei ihrem Staatsbesuch unter anderem mit Premierminister Abdelmalek Sellal über die Flüchtlingspolitik sprechen. Thema sollte in diesem Zusammenhang auch die regionale Sicherheit sein. Der Wüstenstaat spielt eine wichtige Rolle in der Region.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Afrika

 

20.02.2017, Deutsche Welle

Flüchtlinge Thema Nummer eins bei Merkels Besuch in Algerien

Die Kanzlerin reist an diesem Montag aus vielerlei Gründen nach Algerien. Doch die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber aus Deutschland wird zweifellos Merkels Themenliste dominieren. Geplant sind unter anderem Gespräche mit Algeriens Ministerpräsident Abdelmalek Sellal und dem seit 1999 amtierenden Präsidenten Abdelaziz Bouteflika. Merkel will sich ferner mit Vertretern der Zivilgesellschaft treffen und auch eine Mädchenschule besuchen, an der Deutsch unterrichtet wird. Zudem wird die Kanzlerin am Dienstag gemeinsam mit Sellal die 6. Deutsch-Algerische Gemischte Wirtschaftskommission eröffnen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Afrika

 

20.02.2017, rbb

Flüchtlinge sollen ganz aus Tempelhof-Hangars raus

Die Flüchtlingsunterkunft in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhofer soll zum Sommer endgültig geschlossen werden. Spätestens im Herbst sollen keine Geflüchteten mehr dauerhaft in den rießigen Hallen untergebracht werden. Den ersten 20 von insgesamt 140 Mitarbeitern sei schon gekündigt worden, bestätigte der Betreiber der Flüchtlingsunterkunft, Michael Elias, dem rbb.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

20.02.2017, welt.de

300 Flüchtlinge stürmen spanische Exklave Ceuta

Rund 300 Flüchtlinge haben in der Nacht zum Montag die spanische Exklave Ceuta an der Grenze zu Marokko gestürmt. Dies teilten die spanischen Behörden mit. Erst am Freitag hatten mehrere hundert Flüchtlinge die sechs Meter hohe und mit messerscharfem Nato-Draht bewehrte Absperrung überwunden. Auf Fernsehbildern örtlicher Medien waren dutzende Migranten zu sehen, die sich über ihre Ankunft in Ceuta freuten und "Ich bin in Europa" riefen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Spanien, Nordafrika

 

20.02.2017, unionesarda.it

Monza, Italien: Falsche Angaben, um Aufenthalte zu erhalten - 171 Beschuldigte, 11 Festnahmen

171 Menschen werden von der Staatsantwaltschaft Monza beschuldigt, 11 von ihnen mit vorbeugenden Maßnahmen, nachdem im Rahmen einer Polizei-Untersuchung das Kommissariats Monza eine Vereinigung zerschlagen hat, die illegale Einwanderung und den illegalen Aufenthalt in Italien mittels der Herstellung von falschen Dokumenten erleichtert.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

20.02.2017, ledevoir.com

Kanada: Rund 20 neue Asylanträge in Manitoba

Rund 20 Migrant*innen, aus den USA flüchtend, haben Ende der Woche illegal die kanadische Grenze in Manitoba zur Asylantragsstellung überwunden. Mindestens 22 Menschen, hauptsächlich aus Afrika stammend, haben die Grenze in der von Samstag auf Sonntag zu Fuß überschritten, wie Greg Janzen, Verantwortlicher der Gemeinde Emerson über Telefon gegenüber Agence France-Presse präzisiert.

Zum Artikel Sprache(n): Französisch / Français
Region(en): Afrika, Amerika

 

19.02.2017, deutschlandfunk.de

BAMF soll Handys von Flüchtlingen auslesen dürfen

Mitarbeiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sollen künftig die Mobiltelefone von Flüchtlingen überprüfen dürfen, um deren Identität festzustellen. Das sieht nach Informationen von WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" ein neuer Gesetzentwurf vor.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland

 

19.02.2017, n-tv.de

Die Mission von Kapitän Schultze: So bekämpfen deutsche Soldaten Schlepper

Seit Monaten ist die deutsche Fregatte Mecklenburg-Vorpommern vor Libyens Küste im Einsatz. Sie soll den Waffenhandel stoppen und gegen Schlepper vorgehen. Schlepper, die ausgerechnet die pro-westliche libysche Regierung duldet.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Nordafrika, Europäische Union

 

19.02.2017, handelsblatt.com

Mexiko fürchtet Abschiebewelle aus den USA

US-Präsident Trump will die Abschiebung von Migranten aus den USA beschleunigen. Das stellt Hilfsorganisationen vor große Herausforderungen, schon heute sind Migrantenherbergen an den mexikanischen Grenze überfüllt.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Amerika

 

19.02.2017, ilfattoquotidiano.it

Cara Mineo: Antira-Netzwerk klagt an: "Überfüllung, illegale Arbeitsausbeutung und Zigaretten als Taschengeld"

"Asylbeweber*innen werden über Jahre innerhalb der Aufnahmeeinrichtung von Mineo festgehalten", so die Beschwerde von Alfonso di Stefano, Verantwortlicher des antirassistischen Netzwerkes, welches sich seit 2011, um die in der Einrichtung untergebrachten Migrant*innen kümmert, die im Zentrum der von der Staatsanwaltschaft Catania geleiteten Ermittlungen stehen, die in den letzten Tagen erneut an das Gericht und, unter Anderem, an Untersekretär Giuseppe Castiglione und der Bürgermeisterin von Mineo, Anna Aloisi, übermittelt wurde.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

Seiten