Die täglichen Dramen
Sie können hier die Anzeige auf einen Zeitraum eingrenzen indem Sie jeweils Jahr und Monat für das Start- und Enddatum angeben und auf "Anwenden" klicken

Aktuelle Artikel


24.07.2017, Die Presse

Neos-Chef will Land in Afrika für Flüchtlingszentren pachten

NEOS-Chef Matthias Strolz hat die Idee der Errichtung von Registrierzentren für Flüchtlinge außerhalb der EU aufgegriffen. Bisher habe noch kein Politiker erklären können, wie das genau funktioniere, so Strolz in der "Kleinen Zeitung" (Montag). Seiner Vorstellung nach solle die EU in zwei nordafrikanischen Ländern Gebiete pachten und dort Asylanträge abarbeiten.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Nordafrika, Europäische Union

 

23.07.2017, Il messaggero

Mindestens 8 Tote in Texas in einem KLW-Anhänger

Mindestens acht Tote, unter ihnen zwei Kinder, das ist die erste Bilanz einer irregulären Einreise in San Antonio, Texas. Laut FoxNews habe die Polizei in einem LKW-Anhänger, der auf dem Parkplatz eines Wal-Mart-Supermarkts geparkt war, die acht Leichen und weitere 30 Personen entdeckt. 20 von ihnen befinden sich in Lebensgefahr. Der Fahrer wurde verhaftet.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Amerika

 

23.07.2017, Blick

Das Schiff der Schande

Mit der «C-Star» wollen Fremdenfeinde Migranten auf dem Mittelmeer stoppen. Chefplaner ist ein Oberleutnant aus Genf – die finanziellen Mittel für die Aktion stammen auch aus der Schweiz.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Österreich / Schweiz, Europa

 

22.07.2017, New York Post

Spanien rettet 57 Migrant*innen auf 2 Booten im Mittelmeer

Die spanische Seenotrettung gab bekannt, 57 Migranten aus zwei Booten gerettet zu haben, die versuchten, das Mittelmeer von Marokko aus zu überqueren. Die Seenotrettung sagte, dass sie ein kleines Boot mit vier Männern in der Meerenge von Gibraltar erreichten, nachdem das Boot von der Guardia Civil entdeckt worden war. (...) Ein Seenotrettungsschiff stoppte ein zweites Boot mit 53 Migranten in der Nähe der Alboran Insel.

Zum Artikel Sprache(n): Englisch / English
Region(en): Spanien, Nordafrika

 

22.07.2017, Der Tagesspiegel

Kommt die Krise zurück?

Überfüllte Sammellager, Gewalt, Bürokratie, keine Perspektive – nichts ist gut für Flüchtlinge in Griechenland. Die Krise war nie weg. Das Chaos ist gewollt: Es soll abschrecken.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei

 

22.07.2017, Spiegel online

Hetze auf dem Meer

Er war es, der die Idee hatte, ein Boot zu chartern und Europas Grenzen auf dem Mittelmeer zu verteidigen, sagt Patrick Lenart, Student, Mitgründer und Co-Leiter des österreichischen Ablegers der ultrarechten Jugendgruppe "Identitäre Bewegung". "Weil es so offensichtlich falsch ist, was da vor der libyschen Küste passiert."

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europa

 

22.07.2017, La Repubblica

Catania: Antirassistischer Protest gegen rechtsextremes Schiff

Im Hafen von Catania wurde heute gegen eine mögliche Ankunft der C-Star demonstriert, einem von der rechtsextremen Gruppe "Identitäre Bewegung" gemietetes Schiff.

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

22.07.2017, Taz

Rumschwimmen, bis das Geld alle ist

Die rechtsextreme Antwort auf die zivilgesellschaftlichen Seenotretter im Mittelmeer ist ein Schiff namens „C Star“. Gechartert wurde es von der neonationalistischen Identitären Bewegung, um die „Invasion der Illegalen“ zu stoppen. Mit viel Social Mediagetöse sind in den letzten Tagen führende Kader der Identitären aus Frankreich, Deutschland, Österreich und Italien zum Start ihres „Defend Europe“-Projekts im sizilianischen Catania eingetroffen. Ihr Ziel: das gute Dutzend NGOS zu behindern, die vor Libyen Schiffbrüchige retten.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europa

 

22.07.2017, Neues Deutschland

Europäische Ablenkungsmanöver

EU-Politiker und Rechtsradikale gehen weiter gegen zivile Seenotretter vor - Italien lässt man währenddessen mit den Flüchtlingskosten alleine

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europäische Union

 

21.07.2017, Spiegel online

Mit der Geige in den Tod

Der junge Musiker Baris starb mit seiner Geige im Arm - im Mittelmeer auf der Flucht in die EU. Das Tragische daran: Er hatte es zuvor schon einmal bis nach Belgien geschafft. Hier ist seine Geschichte.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei

 

21.07.2017, report-k

Kölner Rentner rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Kölner Frank Kadow fuhr zwei Wochen lang als ehrenamtlicher Kapitän auf der „Seefuchs“. Mit dem Schwesternschiff „Sea Eye“ kreuzt der umgebaute ehemalige DDR-Fisch-Trawler auf dem Mittelmeer, um für eine deutsche NGO vor der Küste Libyens Flüchtlingsbooten zu helfen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Nordafrika

 

21.07.2017, Junge Welt

EU kontra Lebensretter

Italien will die Flüchtlingspolitik im nächsten Jahr zum Schwerpunktthema während seines Vorsitzes in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) machen. Noch immer stelle die Lage an der südlichen Küste des Kontinentes eine ernsthafte Bedrohung für die europäische Union dar, sagte Außenminister Angelino Alfano am Donnerstag vor dem Ständigen Rat der Organisation in Wien. Italien hatte in den vergangenen Wochen die Kritik an der Flüchtlingspolitik der EU immer weiter verschärft.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europäische Union

 

21.07.2017, Le Figaro

Frontex will mit Umverteilung von Geflüchteten Italien entlasten

Frontex und die EU Teilnehmer der Operation Triton haben am Dienstag akzeptiert diese zu verändern, jedoch ohne anzugeben, dass gerettete Geflüchtete in nicht italienischen Häfen aufgenommen werden könnten.

Zum Artikel Sprache(n): Französisch / Français
Region(en): Italien / Malta

 

21.07.2017, Der Standard

Pittella : Kurz will aus Lampedusa ein Anhaltelager machen

Der sozialdemokratische Fraktionsvorsitzende im EU-Parlament, Gianni Pittella, hat Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) kritisiert. "Kurz will Lampedusa in ein Anhaltelager für Migranten umwandeln. Das ist nicht das Europa, für das wir uns einsetzen"

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta

 

20.07.2017, La Repubblica

"Lasst sie in Lampedusa. Stop mit dem Fluss nach Norden oder wie schließen die Grenzen"

Der österreichische Außenminister trifft seinen italienischen Kollegen in Wien. "Derzeit gibt es eine Polizeikooperation an der Grenze, aber wenn Italien die Migrant*innen weiter nach Norden ziehen lässt schließen wir die Grenze." Der Bürgermeister von Lampedusa: "Worte eines Nazis."

Zum Artikel Sprache(n): Italienisch / Italiano
Region(en): Italien / Malta

 

20.07.2017, Focus Online

91 Menschen nach Südosteuropa abgeschoben

Seit mehr als zwei Jahren gibt es wöchentliche Sammelabschiebungen aus Bayern in den Westbalkan. „Dieses Jahr gab es damit 32 Sammelabschiebungen in den Westbalkan mit 659 Personen“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Deutschland, Europäische Union

 

20.07.2017, Kurier.at

Gewaltakte gegen Migranten in Griechenland häufen sich

In Griechenland haben sich in den vergangenen Wochen gewalttätige Angriffe auf Migranten gehäuft. Die Attacken werden meist nachts von Schlägertrupps durchgeführt, die mit Messern und Schlagstöcken bewaffnet sind.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

20.07.2017, Die Zeit

Frontex fordert von NGOs Unterstützung im Kampf gegen "Schleuser"

Der Direktor der EU-Grenzschutzagentur Frontex fordert einen Verhaltenskodex für Nichtregierungsorganisationen. Fabrice Leggeri appellierte an die Seenotretter, die italienischen Behörden im Kampf gegen "Schleuser" zu unterstützen.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Europäische Union, Europa

 

20.07.2017, Deutschlandfunk

Vorwürfe gegen NGOs im Mittelmeer: "Das ist gelogen"

Arbeiten private Rettungsschiffe im Mittelmeer Hand in Hand mit den Schleppern? Den Vorwurf macht unter anderem Innenminister Thomas de Maizière (CDU). Hans-Peter Buschheuer von der Organisation "Sea Eye" weist das zurück. Rettungsorgsanisationen für die Flüchtlingskrise verantwortlich zu machen, sei eine Umkehrung der Verhältnisse.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europa

 

19.07.2017, Zeit online

Kein Durchkommen zur Côte d'Azur

Es ist erstaunlich: Als Österreichs Verteidigungsminister vor einigen Wochen anordnete, die Grenze zu Italien für Migranten zu schließen, zeigten sich Viele in Europa empört. Doch dass ein anderes Nachbarland Italiens seine Grenze schon seit zwei Jahren geschlossen hat, wurde kaum kommentiert: Frankreich. Dabei ist die humanitäre Situation für Flüchtende im Grenzgebiet schlecht – und auch die rechtliche Grundlage dieser französischen Praxis steht auf der Kippe.

Zum Artikel Sprache(n): Deutsch / German
Region(en): Italien / Malta, Europäische Union, Europa

 

Seiten