Everyday drama
You can narrow down the selection here. Enter year and month both for the start and the end date and click the 'apply' button.

Aktuelle Artikel


08.02.2016, Neue Zürcher Zeitung

Nato soll Schlepper bekämpfen

Deutschland und die Türkei wollen sich für eine Beteiligung der Nato am Kampf gegen sogenannte "Schlepper" zwischen Griechenland und der Türkei einsetzen. Das gaben Bundeskanzlerin Merkel und der türkische Regierungschef Davutoglu bekannt. Beim anstehenden Treffen der Nato-Verteidigungsminister soll darüber gesprochen werden.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Deutschland, Europa

 

08.02.2016, Tagesschau

Plant die Türkei ein Lager im Niemandsland?

Die Türkei sieht sich am Rande ihrer Kapazitäten, noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen. Deshalb warten seit Tagen Zehntausende Syrer an der Grenze. Nun plant Ankara womöglich ein Lager im Niemandsland.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Naher Osten

 

08.02.2016, Spiegel Online

Ärzte ohne Grenzen: Flüchtlinge an der Grenze zur Türkei verzweifeln

Die Lage im syrisch-türkischen Grenzgebiet droht zu eskalieren. Ankara verwehrt Zehntausenden Flüchtlingen aus Aleppo weiter den Zugang - obwohl Assads Armee näher rückt.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Naher Osten

 

08.02.2016, Die Zeit Online

37 Geflüchtete ertrinken in der Ägäis

Die Flüchtlinge sind Medienberichten zufolge bei zwei Bootsunglücken vor der türkischen Küste gestorben. Ihr Ziel war offenbar die griechische Insel Lesbos.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

08.02.2016, Economist

If Schengen ends, EU economy will suffer

"If Schengen collapses the economic consequences would be more serious, it says: curtailing the free passage of goods permanently would amount to a 3% tax on trade within Schengen. The overall effect of hampering cross-border activity would reduce output in the Schengen area by 0.8%, or €110 billion, over the next decade."

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europa

 

08.02.2016, Die Zeit

Demonstration gegen Hotspot auf Kos

Einwohner der griechischen Insel Kos demonstrierten am Wochenende gegen die Einrichtung eines Hotspots auf ihrer Insel. Sie fürchten, dass wenn der Hotspot eingerichtet ist, Touristen ausbleiben werden.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

08.02.2016, Der Spiegel Online

Merkel bei Erdogan

Noch immer kommen Tausende Flüchtlinge aus der Türkei nach Europa. Kanzlerin Merkel will die Regierung in Ankara drängen, die Grenzen zur EU stärker abzuriegeln. Sonst droht ihr Kurs in der Flüchtlingskrise zu scheitern.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Deutschland, Europa

 

08.02.2016, Deutsche Welle

Bundesagentur für Arbeit: 350.000 Arbeitsplätze für Geflüchetete

"'Flüchtlinge nehmen uns die Arbeitsplätze weg', lautet eines der Vorurteile von Gegnern der Willkommenskultur Merkels. Die Bundesagentur für Arbeit sieht das anders. Derzeit sei Platz auf dem Arbeitsmarkt." Laut der Bundesagentur für Arbeit könnten rund 350.000 Arbeitsplätze an Geflüchetete vergeben werden, da jährlich 700.000 neue Arbeitsplätze entstehen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

07.02.2016, Daily Mail

5 Iranians rescued out of English Channel

"Five Iranian migrants were rescued in the English Channel today after their UK-bound boat began sinking off the coast of Calais. Four of them were rescued from the boat but a fifth person abandoned the vessel and swam ashore to Sangatte, near Calais."


full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Europa

 

07.02.2016, ORF

50.000 Syrer warten auf türkische Grenzöffnung

Seit den schweren Luftangriffen in Aleppo sind Tausende Menschen an die türkische Grenze zu Syrien geflüchtet. Derzeit warten 50.000 Menschen darauf, dass die Türkei ihnen Einlass gewährt. In der Grenzregion werden die syrischen Flüchtlinge zwar mit Essen, Zelten und Decken versorgt, jedoch nur "im Notfall", wie z.B. bei einer schweren Verletzung, über die Grenze in die Türkei gelassen.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei

 

07.02.2016, Die Welt

Athen fordert 2000 Frontex-Grenzbeamte für griechische Inseln

Zur Absicherung der EU-Außengrenze zwischen der Türkei und Griechenland hat der griechische Außenminister Nikos Kotzias die Entsendung von 2000 Beamten der Grenzschutzagentur Frontex gefordert.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Europäische Union

 

07.02.2016, Die Zeit Online

Zwei Flüchtlinge nahe der türkischen Grenze erfroren

Im bergigen Grenzgebiet zwischen Bulgarien und der Türkei sind zwei Frauen erfroren. Laut dem bulgarischen Innenministerium war eine von ihnen nicht älter als 16 Jahre.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Osteuropa

 

07.02.2016, Die Zeit Online

Türkei will Syrer*innen lieber in Syrien versorgen

Die türkisch-syrischen Grenzübergänge sind weiterhin geschlossen. Die Türkei habe ihre maximale Aufnahmekapazität erreicht, sagte der stellvertretende Ministerpräsident.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Griechenland / Türkei, Naher Osten

 

07.02.2016, Focus

Um Verbot zuvorzukommen: Hunderte Albaner verlassen derzeit Deutschland

"Bisher haben sich vor allem Iraker auf den Weg zurück in die Heimat gemacht. Doch auch unter Albanern gibt es derzeit eine Ausreisewelle. Sie wollen auf diese Weise einem "drohenden Einreiseverbot" zuvorkommen."

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

07.02.2016, Frankfurter Allgemeine Zeitung

40 Prozent der Flüchtenden auf Balkanroute haben keine Chance auf Asyl

Laut der EU-Kommission haben 40 Prozent der Flüchtenden auf der Balkanroute keine Chance auf Asyl in Europa. 39 Prozent der Flüchtenden seien Syrer, 25 Prozent aus dem Irak und 24 Prozent aus Afghanistan. Die Anzahl der aus Irak und Afghanistan flüchtenden Menschen ist dramatisch gestiegen im Vergleich zu den Zahlen von September 2015. Zudem kommen viele Flüchtende aus Nordafrikanischen Staaten hinzu. Menschen dieser Nationalitäten haben geringere Chancen in Europa Asyl oder Flüchtlingsschutz zu erhalten.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Osteuropa, Europa

 

06.02.2016, Financial Times

EU wants more border guards at Macedonian-Greek Border

"EU member states have hammered out details of a controversial plan to send more border guards and even troops to Macedonia’s border with Greece in a bid to stem the flow of migrants entering northern Europe. Tightening the border between Macedonia and Greece has become a popular plan in both Brussels and Berlin as well as the bulk of countries along the so-called western Balkans route, although it is opposed by Athens."

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei, Osteuropa, Europa

 

06.02.2016, Deutsche Wirtschaft Nachrichten

Wien fordert von EU 600 Millionen Euro Entschädigung

"Im vergangenen Jahr hat Österreich 90.000 Flüchtlinge aufgenommen. Die EU soll die entstandenen Kosten über 600 Millionen Euro entschädigen. Wien zeigt sich von den „riesigen Problem in der EU zunehmend frustriert“."

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Österreich / Schweiz

 

06.02.2016, Salon

Turkey: raids on factories, that sell unsafe inflatable boats to migrants

"Turkish media say police have raided three factories producing unlicensed and poor-quality inflatable boats used to smuggle migrants to Greece. The state-run Anadolu Agency said Saturday police seized 49 boats in the simultaneous raids in the Aegean coastal city of Izmir a day earlier."

full article Language(s): Englisch / English
Region(s): Griechenland / Türkei

 

06.02.2016, Focus

Besorgniserregende Umfrage: Jeder Vierte Deutsche würde auf Flüchtlinge schießen lassen

"Jeder vierte Deutsche (29 Prozent) hält es einer Umfrage zufolge für gerechtfertigt, unbewaffnete Flüchtlinge mit Waffengewalt am Grenzübertritt zu hindern. Für nicht gerechtfertigt halten dies 57 Prozent, keine Angaben machten 14 Prozent. Dies zeigt eine Befragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorlag."

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

06.02.2016, taz

Union verschärft ohne SPD

In der SPD-Bundestagsfraktion regt sich einem Medienbericht zufolge Widerstand gegen das Asylpaket II, das am Mittwoch vom Bundeskabinett gebilligt worden war. Wie das ARD-Hauptstadtstudio am Freitagabend berichtete, geht es um die Bestimmung, den Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutz für zwei Jahre auszusetzen. Die Verschärfung soll nach dem jetzt vorliegenden Entwurf auch für unbegleitete Kinder und Heranwachsende gelten.

full article Language(s): Deutsch / German
Region(s): Deutschland

 

Pages